GURPS Transhuman Space: Under Pressure

Name: Under Pressure

Art: Quelleband für GURPS Transhuman Space
162 DIN A4-Seiten, farbiges Softcover

ISBN: 1-55634-678-6

Preis: $27 / 32.5 Euro

Kontakt:
Steve Jackson Games
Box 18957, Austin, Tx 78760, USA
Tel.: 512-447-7866, Fax.: 512-447-1144
Homepage: www.sjgames.com

Schreibstil & Qualität

 :-)  :-)  :-)  :-)

Illustration & Aufmachung

 :-)  :-)  :-)

Spielspaß & Nutzen

 :-)  :-)  :-)  :-)

Preis / Gegenwert

 :-)  :-)  :-)
 Infos zum Bewertungsschema Kauflust ?

Der Inhalt
So langsam sind alle Gebiete im Transhuman Space-Universum abgedeckt, da werfen die Designer einen Blick zurück auf die Erde und schreiben Under Pressure - ein Band, der sich um den größten unerforschten Raum auf unserem Planeten bildet, der nicht weniger lebensfeindlich ist als die endlosen Weiten des Alls: das Meer.
Nach der obligatorischen Einleitung gehtís mit einer Vorstellung der verschiedenen Ozeane der Erde los, wobei man auch gleich was über die physikalischen und biologischen Gegebenheiten der Unterwasserwelt lernt. Zusätzlich werden noch die wichtigsten Gruppen und Konzerne vorgestellt, die im Unterwassergeschäft mitmischen.
Im zweiten Kapitel wirdís dann konkret, es dreht sich alles um das Leben im Meer. Hier werden einige Unterwasserhabitate vorgestellt, das aber leider nur sehr knapp. So bleibt dem Spielleiter zwar relativ viel Freiheit bei der Ausgestaltung seiner TS-Welt, aber ein wenig ausführlicher hätte es schon sein dürfen, wozu kaufe ich mir sonst ein Quellenbuch? Neben den verschiedensten Orten wird noch auf Recht und Gesetz in den Tiefen des Meeres eingegangen sowie ein Exkurs (inklusive Regeln) für Tauchgänge gemacht.
Danach folgen Kapitel über die Meere auf anderen Planeten (Mars, Europa), ein ausführlicherer Blick auf Organisationen und Konzernen sowie auf neue Cybershells, Parahumans (darunter finden sich auch Meerjungfrauen) und andere Charaktere, die speziell für das Leben im Meer gebaut bzw. modifiziert worden sind.
Nach einer Vorstellung neuer, auch für Spieler zugänglicher Technologien, gibt es einen rund 25seitigen Anhang, in dem an Richtlinien für das Bauen eigener Wasserfahrzeuge finden kann.

Die Aufmachung

Under Pressure ist ganz ordentlich layoutet, aber ein wenig trocken geschrieben - bei keinem anderen Band zur TS-Serie hab ich mich so beim Durchlesen gequält wie bei Under Pressure. Das ist nicht die ganze Zeit so, sondern hauptsächlich bei den eher wissenschaftlichen Punkten wie Klima, Biologie, Tauchen etc. kam aber oft genug vor, um eine Menge Lesespaß zu nehmen. Dazu kommt, dass der Inhalt teilweise ein wenig konfus und willkürlich aufgeteilt wirkt und der Text nicht so wirklich viele Illustrationen enthält, die die Textwüsten ein wenig auflockern könnten. Dafür entschädigen aber die vorhandenen mit ordentlicher Qualität und sind teilweise richtig gut. Alles in Allem vom Layout und Lesespaß her eher durchschnittlicher Band.

Das Fazit
  • Kaufen?
  • Infos zu Transhuman Space?
  • Infos zu GURPS?
  • Under Pressure lohnt sich für die TS-Gruppen, denen es im All noch zu wenig Möglichkeiten gibt, sich auszutoben oder die lieber auf der guten alten Erde bleiben wollen. Man kann eine Kampagne, die auf der Erde ihren Anfang nimmt, sicher leichter in die Tiefen der Nordsee als in die Tiefen des Alls verlagern. Und da unter den Wassern der Erde mehr Menschen leben als im restlichen Weltall zusammen ergibt sich auch leicht genug Stoff für Abenteuer. Wer wollte schon nicht immer mal ein moderner Pirat sein? Oder als Taucher eine neu gegründete Kolonie beschützen? Oder auf Schatzsuche gehen und sich dabei mit mutierten Unterwassertieren und Konkurrenten herumtreiben? Und wer einmal Flipper sein wollte, findet hier die Möglichkeit dazu.
    Under Pressure bietet auf jeden Fall eine Menge Stoff für Abenteuer und lässt sich auch leicht auf andere Systeme wie Shadowrun oder Cthulhu (wenn es ein wenig in der Zukunft spielt) ummünzen, da das hier zugrunde gelegte Tech-Level auch in diese Welten passt.

    Lars Heitmann

    Der Digest (MD/DRoSI/Archont)

    © Copyright by Dogio