DSA: Geographia Aventurica

Name: Geographia Aventurica

Art: Aventurien-Quellenband für DSA
260 DIN A4-Seiten, farbiges Hardcover
große Farbkarte Aventuriens DIN-A1
Dera-Weltkarte DIN-A3

ISBN: 3-89064-291-8

Preis: 30 Euro

Kontakt:
FANPRO: Fantasy Productions GmbH
Ludenberger Str. 14
Postfach 1416
40674 Erkrath
Homepage: www.FanPro.com

Schreibstil & Qualität

 :-)

Illustration & Aufmachung

 :-)

Spielspaß & Nutzen

 :-)

Preis / Gegenwert

 :-)  :-)  :-)
 Infos zum Bewertungsschema Kauflust ?

Geographia Aventurica ist das erste Hardcoverbuch für "Das schwarze Auge". Mit Lesebändchen und der Karte, die durch eine Einschiebfolie im Innenteil es Buchrückens eingelegt ist, macht sich rein optisch sehr gut im Bücherschrank.
Auf 256 wird nun ein Überblick über einen der bekanntesten Rollenspielkontinent gegeben. Sicherlich kann man nicht so in die Tiefe gehen, wie es vielfach gewünscht ist und so ist Geographia Aventurica der Beginn einer Überarbeitung der alten Boxen und Hefte über die Welt Aventurien.

Nach einer Einleitung folgt zunächst ein Überblick über die Bildung und Wissenschaft Aventuriens. Dabei wird über so grundlegende Dinge wie Religion, Magie, Alchimie, Schiffsbau, Landverkehr, Militärwesen, Kultur, Naturwissenschaften, Architektur und Heilkunde ein allgemeiner Überblick gegeben.
Auf den nächsten Knapp einhundert Seiten wird nun der Kontinent Aventurien vorgestellt. Zunächst gibt es einen Überblick über die verschiedenen hummanoiden Völker Aventuriens. Die verschiedenen Religionen werden nur kurz in einer grau unterlegten Box beschrieben. Anschließend folgt ein Überblick über die verschiedenen Gesellschaftsformen, die dann durch verschiedenen aventurische Beispiele ergänzt wird.

Die Beschreibung der verschiedenen Regionen ist immer fast gleich aufgebaut und so können die wichtigen Informationen vom Leser schneller gefunden werden. Zu Beginn einer jeden Beschreibung gibt es einen Kasten mit wichtigen allgemeinen Informationen wie, geographische Grenzen, Landschaften, Gebirge, Bevölkerungszahl, wichtige Städte und Dörfer, Verkehrswege, Religion, Herrscher, Wappen, Sozialstruktur, wichtige Adelsgeschlechter, Helden und wundersame Örtlichkeiten.
Anschließend werden diese kurzen Informationen weiter ausgeführt. So gibt es kurze Abschnitte aus der Geschichte, Beschreibungen von Orten und Landschaft. Auch dem Güldenland wird ein Abschnitt eingeräumt. Natürlich mit dem Verweis auf die Myranor-Produkte.

Der nächste größere Abschnitt beschreibt das tägliche Leben in Aventurien. Dabei wird zunächst das Reisen, eine der wichtigsten Tätigkeiten eines Abenteurers, erklärt. Die Beschaffenheit der Straßen und Weg, die zu entrichtenden Wegezölle, die wichtigsten Pässe und Karawanenrouten werden vorgestellt. Dabei werden auch die verschiedenen Reisemöglichkeiten, zu Fuß, zu Pferd oder auf einem Fuhrwerk beschrieben. Den Abschluß macht eine Auflistung der typischen Fahrzeuge in Aventurien. Über die Flussschifffahrt und der Seereise kommt man nahtlos zum Handel und Seehandel. Neben den Preisen und der Verfügbarkeit werden die wichtigsten Güter einer Region beschrieben. Sehr schön hat mit die Karte gefallen, die die verschiedenen Zonen darstellt.
Der Abschnitt wird komplettiert durch eine Beschreibung der Nachrichtenübermittlung, der Maße, Geld, Gewichte, der Sprachen und der Gesetze.

Die Geschichte Aventuriens wird auf nicht einmal zwanzig Seiten recht kurz abgehandelt. Zwischen den ausführlichen Beschreibungen wichtiger Ereignisse finden sich immer wieder Geschichtstafeln. Leider sind diese nicht druchgehend.
Die Heraldik spielt bei den Aventuriern eine wichtige Rolle und so ist es wenig verwunderlich, dass es eine ausführliche Beschreibung zu Heraldik samt Grafiken gibt.
Nun folgt eine Aneinanderreihung von wichtigen Informationen über Aventurien, die aber inhaltlich wenig miteinander zu tun haben. Das ist verständlich, da es sehr schwer ist eine so weit ausgearbeitete Welt wie Aventurien in einem Buch zu beschreiben.
So wird zunächst das Militärwesen vorgestellt. Dabei werden die militärischen Einheiten, die Waffengattungen und Dienstgrade erklärt. Auch die typischen aventurischen Heerscharen werden kurz beschrieben. Der Seekampf und die Kriegsflotten folgen anschließend.
Ein ganz anderes Thema folgt, die Musik und der Tanz werden auf zwei Seiten dargelegt. Mehr Platz nimmt die Kleidung und Mode ein. Sehr schön sind die Zeichnungen, die dem Leser das Erscheinungsbild auf zwei Seiten verdeutlicht.
Es folgt noch eine kulinarische Reise, die Beschreibung der wichtigsten Spiele und Sportarten, die Beschreibung der Sternenhimmels, der aventurische Aberglaube, Kalender und Feiertage, Krankheiten, aventurische Gifte und Folianten.

Den letzten großen Abschnitt nimmt das whoiswho von Aventurien ein. Nach der Nennung des Namen und einer allgemeinen Beschreibung folgt ein Infoblock, der zunächst eine äußerliche Beschreibung (Haarfarbe und Augenfarbe), das Geburtsdatum, eine Kurzcharakteristika, die wichsten Eigenschaften, und Talente, seine Beziehungen, Finanzkraft und die Verwendung im Spiel enthält. Von einigen gibt es anschließend sogar noch Portraits.

Der Anhang enthält eine Liste der gekrönten Häupter, einen immerwährenden Kalender, aventurische Zeitrechnung im Vergleich, eine Entfernungstabelle und einen Index.

Fazit:
  • Kaufen?
  • Infos zu DSA?
  • Downloads zu DSA?
  • Es ist schwer ein Buch über eine Welt zu machen, die so ausgearbeitet ist wie Aventurien. Doch das ist den Macher sehr gut gelungen. Der Leser erhält einen umfassenden Überblick über die Welt und ein gutes Nachschlagewerk für das Spiel.
    Die Grafiken und das Layout sind stimmig und das Schriftbild gut zu lesen.
    Der Preis scheint mit 30 Euro auf den ersten Blick sehr hoch, aber die alten Boxen haben seinerzeit auch schon 50-60 DM gekostet und im Gegensatz zu früher, bekommt man nun ein richtiges Buch.

    Thomas König

    Der Digest (MD/DRoSI/Archont)

    © Copyright by Dogio