Fallen und Rätsel

Das Halbvolle Faß


Eine interessante Aufgabe für unterbeschäftigte Helden ist es, ein Faß ohne jedes weitere Hilfsmittel (sei es ein Stock, Schnur,
ein anderes Gefäß oder was auch immer) genau bis zur Hälfte füllen zu lassen.
(Anm.: diese Aufgabe ist tatsächlich lösbar und für den Spielleiter universell einsetzbar!)

Lösung
Wenn ein Faß genau bis zur Hälfte gefüllt ist und man neigt es so, daß der Flüssigkeitspegel
exakt bis zum Rand reicht, wird man bemerken, daß der höchste Punkt des Faßbodens sich ebenfalls in Höhe
des Flüssigkeitspegels befindet. Eine, durch die diametral gegenüberliegenden Punkte des oberen und unteren Faßbodens
gelegte Fläche (die Flüssigkeitsoberfläche) teilt den Rauminhalt genau in zwei gleiche Teile! Ist das Faß weniger als bis
zur Hälfte gefüllt, sieht man einen Teil des Faßbodens, ist es über die Hälfte gefüllt, verschwindet der Boden ganz
unter der Flüssigkeit. Die Aufgabe läßt sich also einfach lösen.


Trank der Heilung


Folgende Aufgabe stellte einmal ein alter weiser Priester, als man ihn um einen Heiltrank bat (und warum sollte er es nicht
wieder tun, wenn eure Gruppe in dieser Situation ist?). Er gab den Bittstellern 21 Fläschchen in die Hand. Sieben waren voll
Heiltrank, sieben nur zur Hälfte gefüllt und weitere sieben waren leer. Seine Bedingung für die Überlassung dieser Tränke war,
daß alle 21 Flaschen an drei Personen verteilt werden müßten, so daß jeder die gleiche Menge Trank und die gleiche Anzahl
an Fläschchen erhalte!

Lösung
Hier gibt es zwei Lösungen - von denen natürlich nur eine verraten wird!
1. Person: 2 volle, 3 halbvolle, 2 leere Flaschen
2. Person: 2 volle, 3 halbvolle, 2 leere Flaschen
3. Person: 3 volle, 1 halbvolle, 3 leere Flaschen


Die drei Ritter


Just zur gleichen Zeit, wenn die Abenteurergruppe an einen Fluß gelangt, stehen dort drei Ritter samt ihren Knappen in eine
angeregte Diskussion vertieft. Sie haben ein Problem: es steht ihnen zur Überfahrt zwar ein Boot zur Verfügung, aber es würde höchstens zwei Personen tragen können. Eigentlich kein Problem, aber! die drei Knappen weigern sich standhaft, ohne ihren Ritter in Begleitung der anderen Ritter zu bleiben. Sie sind weder durch Drohungen, noch durch gute Worte zu überreden (ein Übersetzen durch einen Helden lehnen die Ritter aus Standesgründen ab).
Ist es möglich, daß die Ritter ihre Fahrt fortsetzen?

Lösung
Die Ritter seien im folgenden mit A, B und C bezeichnet die zugehörigen Knappen mit a, b, c.

LINKES UFER ------------------------------------------ RECHTES UFER
ABC
abc

Zwei Schildknappen setzen über:
ABC
c ---------------------------------------------------- ab

Einer der Schildknappen holt den dritten:
ABC
------------------------------------------------------ abc

Ein Knappe kehrt zurück, bleibt bei seinem Ritter und die anderen Ritter setzen über:
C ---------------------------------------------------- AB
c ---------------------------------------------------- ab

B und b fahren zurück und die Ritter B und C setzen wieder über:
------------------------------------------------------ ABC
bc --------------------------------------------------- a

Knappe a holt Knappe b:
------------------------------------------------------ABC
c ----------------------------------------------------ab

Knappe c kann nun von seinem Ritter oder einem der beiden Knappen geholt werden


Dank an den Verlag Gessnitzer & Städtler (SAGA)

Dusty

Der Digest (MD/DRoSI/Archont)

© Copyright by Dogio