RFC-Magic - Diskussionsforum rund um Midgards Magie !


Moderiert von Hartmann von der Aue und Marc
Zahlreiche Zuschriften an: a2478188@-SPAMSCHUTZ-smail1.rrz.uni-koeln.de

Tach!

Die im letzten RFC-Magic angekündigten neuen Midgard-Zauber müssen noch eine Woche warten. Das RFC-M wird auch so schon dick genug.

Eine ganz andere Sache betreffend. Wie wäre es denn, wenn unsere kreativen, produktiven, veröffentlichungswütigen, selbstlosen Leser sich an der Mitarbeit ein klitzeklitzeklitzekleines Bißchen beteiligen würden? Die Antwort: Das wäre soooooooooooooooo schön! Ja? Fein, dann dürfen wir in den nächsten Wochen und Monaten einiges erwarten. Bis dann ...
(Zitat Vorwort DDD Nr.4)

Autor: Hartmann + Marc

Ergänzungen (zu Zaubern in MD12)

Feuerhauch

Hmm - sollte da nicht vielleicht noch eine materielle Komponente nötig sein? Z.B. Feuerwasser? (vielleicht mit den zugehörigen Nebenwirkungen..

Tim

Hauch des Sommers

Gute Idee. Allerdings habe ich das Gefühl, daß da doch irgendein Unterschied in der Gewichtung Hitze / Kälte-Zauber bei den verschiedenen Klassen war (getrennt nach Angriff/Abwehr); z.B. kann/kostet ja wohl

Hx Hl
Hitzeschutz 100 500
Kälteschutz - 500
Hauch des Winters 80 -
(Hauch des Sommers) 80 400 => ausgewogen ?

(die anderen Klassen suche ich nun nicht raus..)

Tim

Regenwölkchen, Säubern

Irgendwie erinnert mich insbesondere ersteres an Feenzauber. Wenn möglich, sollte vielleicht lieber jener genommen werden, da damit noch viel kreativer umgegangen werden kann. Umgekehrt könnte man vielleicht eine Art Feenzauber lite anbieten, welches 1/10 der EP für Feenzauber kostet und Stufe 1 oder 2 ist: damit kann dann nur ein ganz bestimmter vorher definierter Feenzauber [eventuell mit leichten Variationen] ausgeübt werden. Bei irgendeinem anderen System (*D&D?) soll es dafür die "Cantrips" geben: Zauber welche wenig bewirken und von Magiern so nebenbei ausgeübt werden. Dafür könnte eventuell eine Feenzauber-ähnliche Regelung für hochgradige Zauberer erdacht werden, welche z.B. ermöglicht, solche "1AP"-Spielereien ohne AP-Aufwand auszuüben, wenn zuvor und anschließend mindestens 30s kein anderer Cantrip und 15min kein sonstiger Zauber ausgeübt wurde/wird. (Daumenregel: wenn jemand 48AP um Mitternacht wiederbekommt, dann bekommt er 1AP alle 30 Minuten (2x15) zurück)

(Hallo Gnomes! wäre das nicht etwas für Nico`s MagierIn?)

Tim

Nette Idee, aber wie stark ist dieser Regenguß?? Und muß dieser Spruch eine Person als Ziel haben oder kann es auch ein Feld sein (Löschen eines Feuers zB.)

Frank Honisch

[Ich weiß nicht recht, was soll ich mit den Cantrips? Ob mein Magier im 12. Grad nun mit weißem Bart rumläuft, sich mit einem überzähligen magischen Schwert rasiert oder morgens den Cantrip "Philishave 2000+" anwendet , ist fast egal. Die Anwendung von Cantrips ist für das Spiel selbst praktisch wirkungslos. Sie taugen nur zur Ausgestaltung einer Spielfigur nach irgendwelchen Vorstellungen, aber für die Charakterbeschreibung und -entwicklung gibt es echt wichtigeres! - Marc]

Schriften lesen

Bitte nicht einfach jedes verfügbare Papageienhirn zulassen, sondern nur je nach Charaktertyp solches von speziellen besonders begabten Rassen (seltener) oder z.B. bei Priestern nach Spezialbehandlung in Tempel. Oder aber ausspielen:

Tim

Also eine Erweiterung von, ich glaub, Zauberzunge. Nette Sache.

Frank Honisch

[Ich frage mich, wozu ein Papageienhirn gebraucht wird. Papageien können nicht lesen. Vielleicht sollte man es mit dem Hirn eines Wesens versuchen, das die Schrift lesen kann, damit das Ganze auch funktioniert. - Marc]

Verwurzeln

Witzig, gute Alternative/Erweiterung zu Pflanzenfessel für den Fall, daß keine passenden Pflanzen da sind.

Allerdings würde ich fordern, daß Erdboden unten und freier Himmel (Tageslicht?) oben ist; unterirdisch würde ich wenigstens die Wirkungsdauer erheblich reduzieren (1min?).

Ähnliche Idee: Seetang aus im Wasser befindlichen organischen Materialien (Schwimmer, Seemonster, Holzschiffe) wächst Seetang und hält sie fest. Allerdings wird man den nötigen Aufwand und die Wirkung je nach Ziel wohl etwas variieren müssen.

Tim

Zum Schluß noch ein paar Kommentare von Pille und eine Frage von Rainer, zu der ich gar nichts sagen kann, weil ich nur Midgard-Version 2 kenne. - Marc

Widerspruch oder Einfachheit ???

(zu RFC-M im MD18)

Meiner Meinung nach dient der mag. Gegenstand ganz einfach als Fokus, d.h. was Du als AP reinstecken mußt, kommt als heavy Magic wieder raus ... so einfach ist das. Also: Der ABW ist dafür da, das der Benutzer den Gegenstand z.B. falsch benutzt, oder es Störungen bei den Umwandlungen gibt. Ein Aufladen ist nicht nötig, der ABW beschreibt die "Empfindlichkeit" des Gegenstandes.

Pille

Nahkampfzauber

(zu RFC-M im MD18)

Warum soll der Zauberer jederzeit unterbrechen können ??? Wird er beim Zauber gestört, dann gibt es eine gewisse Chance, daß das Ganze verheerend abgeht, was prozentual vom Grad des Zaubers abhängen soll. Das sollte jedem Master freigestellt sein, sollte ähnlich den Zauberpatzern behandelt werden, z.B. es regnet auf einmal Frösche oder aus dem Mund des Zauberers kommen beim Sprechen Seifenblasen statt Worte ... er ist eine gewisse Zeit nicht mehr dazu fähig verbale Zauber auszuführen. Oder es macht ganz einfach Bumm !

Pille

[Der Zauberer kann jederzeit aufhören, zu zaubern. Steht so jedenfalls in Version 2 der Midgardregeln. Allerdings hat Pille recht, als eine Art kritischer Fehler kann man es schon ansehen, wenn der Zauberer mittendrin aufhört. - Marc]

Konzentration und Abbruch

(zu RFC-M im MD18)

Der Gegenzauber sollte mindestens so schwer sein wie der eigentliche! Warum? Weil die Spieler diese Gegenzauber nicht nur auf die eigenen Zauber anwenden. Außerdem gibt es eh schon entsprechende Zauber, z.B. Bannen von Zauberwerk, Bannen von Licht, etc.

Pille

[Mißverständnis: die Gegenzauber in meinem Vorschlag sind keine Extrazauber, und sie dienen nicht dazu, die Magie anderer Leute zu bekämpfen. Die Gegenzauber fallen einem nur so leicht, weil jeder selbst weiß, wie er den Zauber gemacht hat. Alle anderen wissen daß nicht, und ihnen bleiben nur Zauber mit entgegengesetzter Wirkung und Bannen von Zauberwerk. Was machst Du denn, wenn Du einen Gang mit einer Wand zugemacht hast, um den Rücken frei zu haben, und nun mußt Du diesen Gang als Fluchtweg nutzen? - Marc]

Frage: Thaumaturgie

Während unserer letzten Midgard-Abende trat ein Problem bzgl. der Verwendung eines Spruches aus dem 2. Teil der Regeln zu Midgard auf: Vereisen. Für Thaumaturgen heißt es zu diesem Spruch:

Thaumaturgie:Ein Strahl eisiger Kälte springt aus der Bruchstelle des Runenstabes. Er hat eine Reichweite von bis zu 3 Metern und zählt ähnlich der Peitsche als Nahkampfangriff. Der Thaumaturg hat Erfolgswert +10 für diesen Abgriff. Gelingt ihm ein Treffer, so steht dem Opfer ein WW: Resistenz zu, ein WW: Abwehr erübrigt sich.

Da sich eine "befreundete" Spielfigur und mein Thaumaturg in die Haare bekommen hatten, vereiste ich ihn kurzerhand. Dazu Würfelte ich zunächst 1W20, addierte 10 dazu um festzulegen, ob ich überhaupt treffen würde. Dann würfelte ich erneut einen 1W20, meinen EW: Zaubern. Der Wurf und mein Erfolgsbonus ergaben alles in Allem 37. Ich verlangte vom Opfer auch einen Widerstandswurf gegen phs Magie gegen jene 37. Nach Regelstudium legte das Opfer jedoch Protest ein, mit der Begründung, ich hätte die Regeln falsch ausgelegt. Seiner Meinung nach hätte er nur gegen meinen 1W20 + 10 einen Widerstandswurf gegen phs Zauber machen müssen, was dann mit 28 wesentlich niedriger ausfallen wäre, den er auch geschafft hätte.

Nun die Frage: Müssen Thaumaturgen nur einmal würfeln (1W20 +10), gegen den das Opfer einen Widerstandswurf hat, oder müssen sie mit 1W20 + 10 zunächst festlegen, ob sie überhaupt treffen und dann noch mal durch 1W20+ EW Zaubern festlegen, wie gut der Zauber gelingt. Wäre das Erstere der Fall, so könnte ein Grad 2 Thaumaturg den Spruch Vereisen genauso gut, wie einer mit Grad 15.

Bitte um Kommentare Danke schon mal im Voraus.

Rainer

md_wiz.gif

Hartmann von der Aue & Marc Hasenberg

Der Digest (MD/DRoSI/Archont)

© Copyright by Dogio