drosi.de | Lexikon | Walhalla

Walhalla

Name: Walhalla

Sprache: Deutsch

Veröffentlichung im Jahr: 1994

Autor: Stefan Herder

Beschreibung:
[Deutsch] Walhalla spielt auf der Welt Asgard - das hört sich alles etwas nordischer an¸ als es dann tatsächlich ist. Asgard ist eine Scheibe¸ die beidseitig bewohnt wird. Umrundet wird sie von Shayons Streitwagen¸ der im Schlepptau den großen Sonnenball nachzieht. Shayon ist zugleich der höchste aller Götter. In allen vier Himmelsrichtungen (jeweils am Rand der Scheibe) lebt ein weiterer Gott: z.B. im Norden der Berggott Valadar¸ der Jahr für Jahr hohe Felsen und Berge schafft. Je weiter man sich von seinem Einflußbereich weg nach Süden bewegt¸ umso flacher werden die Berge und weichen zunehmend den Seen und Flüssen¸ des im Süden angesiedelten Meeresgott Naurcas. Da der Rand von extremen lebensfeindlichen Bedingungen geprägt ist¸ bleibt für den Sterblichen eher die Mitte von Asgard¸ wo sich die Elemente nahezu aufheben. Das Ziel der Sterblichen ist es¸ durch große Taten an Ansehen bei den Mitmenschen und Tempeln zu gelangen¸ denn nur dann kommt man in das Walhalla (d.h. auch ein für seine guten Schuhe bekannter Schuster¸ oder ein Minnesänger¸ der wie keiner¸ die Herzen der Zuhörer bewegt¸ hat ein großes Ansehen.) - andernfalls wird man als Dämon in die Unterwelt verbannt.

[Englisch] Historie:
Das Regelwerk basiert auf einer 'Umfrage' unter Rollenspielern¸ was an den damals gängigen Systemen (anno 1994) das Rollenspielerherz höher schlagen läßt und was eher verbesserungswürdig ist. So entstand aus den Elementen aus Ars Magika¸ DSA¸ AD&D¸ RuneQuest¸ Midgard und guten neuen Vorschlägen eine erste Fassung¸ auf der weitere Optimierungen und Vereinheitlichungen aufsetzten (das Kampfsystem paßt nun auch zum Talentsystem¸ usw)¸ bis es zu einem¸ in meinen Augen jedenfalls¸ der besten Regelsysteme überhaupt gereift ist. Außer dem Basis-Regelwerk (ca. 170 kleingedruckte Seiten¸ Hardcover) existieren zu Walhalla keine Erweiterungsbände oder Abenteuer.

Die Regeln:
Das System ist sehr talent-orientiert¸ d.h. der Kampf¸ die Magie und der normale Fertigkeiteneinsatz wird über Talente abgewickelt. Dabei gibt es die Standardtalente (hierbei ist der Zufall etwas in den Hintergrund getreten¸ d.h. Würfel-Range ist relativ gering. Begründung: es ist in meinen Augen unrealistisch¸ wenn jemand der noch nie geschwommen ist¸ an dem ertrinkenden Schwimmweltmeister vorbeikrault¸ nur weil dieser unglücklich gewürfelt hat). Beim Kampf und ist dieser Range etwas größer¸ weil hier 'chaotische Zustände' simuliert werden müssen. Die Basisregeln sind relativ einfach gehalten¸ werden allerdings im Detail etwas komplexer. Das Magie-System ähnelt dem von Ars Magika - auch hier gibt es eine 'Zauber-Matrix' (wiederum talentgesteuert)¸ weicht im Detail aber davon ab (z.B. gibt es hier Astralpunkte). Es gibt 12 Rassen (z.B. Scaven¸ Dunkelmenschen¸ Grinbolge¸ Gnome)¸ die die Grundlage eines Helden bilden. Danach kann sich jeder frei entwickeln - wird also nicht durch 'Klassen' reglementiert.

Material
(Dogios Einsteiger-Tips sind blau markiert)

    (Kein weiteres Material bekannt)





- 123 - A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z -
Alle - Action | Anime | Conspiracy | Crossgenre | Cyberpunk | Endzeit | Fantasy | Historisch | Horror | Humor | Mecha | Monster | SciFi | Spionage | Superhelden | Universell | Zeitreisen

Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2009 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2009-02-23