drosi.de | Lexikon | Anime

Anime

Name: Anime

Sprache:

Beschreibung:
[Deutsch] Es gibt mehrere Rollenspiele¸ die dieses Genre bedienen; die meisten allerdings widmen sich einem ganz bestimmten Setting.

Der Pionier in diesem Genre ist R.Talsorian Games. Dort sind schon Manga-inspirierte Spiele erschienen¸ als noch nicht jeder sie cool fand.
Teenagers from Outer Space und Mekton waren die meines Wissens ersten japanophilen Systeme; sie waren allerdings nur an Stereotypen des Genres angelehnt und beriefen sich nicht auf bestimmte Quellen. Das erste gibt es immer noch¸ das zweite ist überarbeitet worden und als Mekton Zeta neu aufgelegt worden. (Mekton war das erste Mecha-Spiel.) Im Lauf der Zeit hat Talsorian die Rechte für mehrere Anime-Settings erworben.

Seitdem sind erschienen: Bubblegum Crisis¸ Armored Trooper VOTOMS¸ Dragonball Z.
Der Verlag Dream Pod Nine hat zuvor von Talsorian eine Lizenz zum Veröffentlichen eines eigenen Settings für Mekton bekommen - der Originalhintergrund kam ihnen zu gigantomanisch vor: Die Hintergrudgeschichte von Mekton überspannte gleich drei Galaxien.
Also schufen sie die Jovian Chronicles Kampagne (mit Mekton-Spielwerten)¸ die ausschließlich im heimischen Sonnensystem angesiedelt war.
Später schufen sie ihr eigenes Mecha-Rollenspiel Heavy Gear (und HG-Spieler mögen es gar nicht¸ wenn man ihr System als Mecha-Spiel bezeichnet oder als das bessere BattleTech¸ weil in HG Gears gegeneinander streiten¸ keine unrealistischen Mechs...). Für Heavy Gear ersonn DP9 ein eigenes Regelsystem¸ das als Silhouette-System der Kern aller danach erscheinenden DP9-Spiele sein sollte.
Jovian Chronicles kam dann folgerichtig auch als eigenständiges Rollenspiel wieder¸ mit Silhouette-Regeln. (Es ist übrigens verblüffend¸ wie ein Verlag zwei Spiele mit vordergründig so ähnlichem Hintergrund herausbringen kann. In den Details sind beide Spiele durchaus unterschiedlich. Ich würde mal den Vergleich zwischen den AD&D-Kampagnen Forgotten Realms und Planescape bemühen wollen: Das gleiche Regelwerk¸ aber radikal unterschiedliche Settings.)
Nur der Vollständigkeit halber will ich hier das letzte der Sihouette-Systeme erwähnen¸ das zwar die Themenvorgabe nicht erfüllt¸ dessen Namen man nicht oft genug nennen kann: Tribe 8. (Und wenn ich mir die in einem Manga-ähnlichen Stil gehaltenen Illustrationen des Spieles ansehe¸ weiß ich nicht¸ ob die Erwähnung nicht vielleicht doch gerechtfertigt ist...)

Als das Anime-Rollenspiel hingegen gilt Big Eyes¸ Small Mouth¸ ein Universalsystem zum Selbstkreieren Anime-artiger Spielwelten (nicht GURPS Anime¸ sondern ein Anime-GURPS¸ wenn dieser feine Unterschied erlaubt sei). Zu BESM (wie Fans es zärtlich nennen) gibt es schon ein Quellenbuch¸ Big Robots¸ Cool Starships. Ein drittes ist für Januar angekündigt: Hot Rods & Gun Bunnies.

Der Verlag Guardians of Order hat sich schon früh um eine Lizenz bemüht¸ die sich als Goldesel herausstellte: Sailor Moon.
Also schrieben sie ein neues Rollenspiel (basierend auf und voll kompatibel mit BESM)¸ das Sailor Moon Role-Playing Game and Resource Book¸ das sich vordergründig nicht an Rollenspieler¸ sondern an Fans der TV-Serie wendete und gleichzeitig als reichhaltig bebilderte Beschreibung des Serienhintergrundes diente (wahrscheinlich mit kompletten Episode Guides - ich habe das Buch nie gesehen). Supplements gibt es auch schon: The Complete Book of Yoma Vol. 1 sowie Sailor Scout Character Diary¸ Knight Character Diary und das Dark Warrior Character Diary. Für Februar sind Sailor Moon Button Men angekündigt (Button Men klingt etwas komisch¸ sind die Charaktere doch fast alle weiblich¸ aber was soll's... Markennamen halt...)
Und weil das so gut funktionierte¸ besorgte sich Guardians of Order gleich noch ein paar Anime-Lizenzen. Schon erschienen sind: Dominion Tank Police und Demon City Shinjuku. Im Februar soll Tenchi Mujo! folgen.
Wer sich jetzt zuviel Hoffnung macht sei gleich auf Teppich zurückgeholt: Bis auf die universellen Regelbücher BESM¸ BRCS und HRGB werden die Lizenzspiele nicht zu uns gelangen. Guardians of Order hat nämlich jeweils nur die Lizenz für den nordamerikanischen Markt bekommen (ist wohl billiger gewesen) und darf sie nicht exportieren. (Und was hätte ich an Sailor Moon allein schon verkaufen können!)
[Quelle: Dirk Remmecke]

Manga-Stile
Die Einteilung der Manga-Stile nach Shoujo¸ Shounen¸ Hentai ist mehr eine Einteilung nach Zielgruppen als das sie auf ein best. Genre verengt wird. Somit sind Cyberpunk-Manga wohl Shounen.

Material
(Dogios Einsteiger-Tips sind blau markiert)

    (Kein weiteres Material bekannt)





Web Links
Anime-Diskussion im DRoSI-Forum [Deutsch]
Homepage: Im DRoSI-Forum könnt ihr all Euere Fragen einem fachkundigen Publikum stellen. Egal ob ihr mehr zu einem Produkt wissen wollt¸ einen Ratschlag zum Spielen sucht... oder geben wollt. Auch Hinweise und Anregungen zum DRoSI sind hier herzlich willkommen!

Manga-Talente 2004 [Deutsch]
Homepage: Comics in Leipzig - auf der Leipziger Buchmesse vom 25. bis 28. März 2004

‘Manga-Talente 2004’: Gesucht werden Bilder aus dem Land der Träume. In diesem Jahr kann jeder seinen Favoriten selbst auswählen. Deutschlands größter Manga-Zeichenwettbewerb¸ veranstaltet von der Leipziger Messe¸ Carlsen Comics¸ Kids Zone und RTL II unter der Schirmherrschaft des Botschafters von Japan in Deutschland¸ geht in die dritte Runde. In diesem Jahr startet der Wettbewerb schon am 1. Juni ? Einsendeschluss ist der 1. Oktober. Die Suche nach den ‘Manga-Talenten 2004’ steht diesmal in allen Kategorien unter dem Thema Träume. Der vergangene Manga-Zeichenwettbewerb hatte die Erwartungen der Organisatoren weit übertroffen. Über 2.200 Zeichnerinnen und Zeichner aus neun Ländern beteiligten sich im Vorfeld der Leipziger Buchmesse. Damit verdoppelte sich die Teilnehmerzahl beinahe; im Vorjahr hatten sich 1.200 Nachwuchskünstler beworben. ‘An diesem Erfolg wollen wir anknüpfen. Wir rechnen in diesem Jahr mit noch mehr Einsendungen¸ da das Thema so universell ist und zum Zeichnen einfach auffordert’¸ sagt Oliver Zille¸ Projektleiter der Leipziger Buchmesse. Wie in den Jahren zuvor teilt sich der Wettbewerb in vier Kategorien¸ die nach Einzelbild/ Geschichten und Alter gegliedert sind. Für die erste Kategorie können sich die jüngsten Teilnehmer von 10 bis 15 Jahren mit ihrem Einzelbild bewerben. In Kategorie zwei dürfen Teilnehmer ab dem 16. Lebensjahr ihre Arbeiten einreichen. Die dritte und vierte Kategorie ist abgeschlossenen Manga-Geschichten vorbehalten. Jugendliche bis 15 Jahre können in der dritten Kategorie ihre Manga-Geschichten von acht Seiten einsenden ? in Kategorie vier dürfen sich die Comic-Fans¸ die älter als 16 Jahre sind¸ mit ihren 16seitigen Geschichten bewerben. Wichtige Teilnahmevoraussetzung: Alle Arbeiten müssen jugendfrei sein und der japanischen Leserichtung entsprechen. Neu in diesem Jahr: Zum ersten Mal kann jeder seinen Favoriten im Internet selbst auswählen. Nachdem die Jury Ende Oktober zunächst eine Vorauswahl von insgesamt 30 Werken trifft¸ werden diese für eine Publikums-Internet-Abstimmung ins Internet gestellt. Zu beachten ist¸ daß in dem ersten Internet-Wahlgang nur über die Cover der Manga-Geschichten abgestimmt wird. Sie sollten daher schon den Gesamtinhalt widerspiegeln. Nach insgesamt drei Wahlgängen gehen die jeweils fünf besten Einzelbilder und Geschichten der vier Kategorien vom 15. Dezember 2003 bis 15. Januar 2004 in die Endabstimmung. Die Arbeiten mit den meisten Stimmen gewinnen. Im Rahmen der kommenden Leipziger Buchmesse (25. bis 28. März 2004) werden am 27. März die ‘Manga-Talente 2004’ prämiert. Auf die Gewinner warten Gutscheine für Zeichenbedarf im Wert von 100 bis 500 Euro. Zudem werden die ausgezeichneten Arbeiten in einem Sonderheft von Carlsen Comics zur Leipziger Buchmesse 2004 veröffentlicht.

Telefon 0341/ 678 82 49

- 123 - A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z -
Alle - Action | Anime | Conspiracy | Crossgenre | Cyberpunk | Endzeit | Fantasy | Historisch | Horror | Humor | Mecha | Monster | SciFi | Spionage | Superhelden | Universell | Zeitreisen

Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2009 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2009-02-23