drosi.de | Stadt-Info | Braunfels

Städte-Info: Braunfels

Amigo-Nachbericht: FSF 2001

11 000 im Fantasy-Rausch - Das Fantasy Spiel Fest 2001 machte Träume wahr

Mittelalterliche Gaukler, schwarzgewandete Vampire, kraftstrotzende Ritter im Kettenhemd, ein Jedi-Meister samt Lichtschwert und Stormtrooper des Imperiums - sie alle kamen nach Braunfels zum zweiten Fantasy Spiel Fest. Vom 27. bis 29. Juli strömten über 11 000 Besucher in die kleine Stadt bei Wetzlar, um bei strahlendem Sonnenschein phantastische Abenteuer bei den verschiedensten Spielrunden zu erleben. Drei Tage reichten kaum aus, um überall dabei zu sein. Das große mittelalterliche Spektakulum, die aufregenden Ritterspiele, das abendliche Live-Konzert und die Autogrammstunden der Stars aus Film, Fernsehen, Kunst und Literatur gaben der Langeweile keine Chance.

Stars zum Anfassen
Nie waren Star Wars und Star Trek Fans ihren Idolen näher als auf dem Fantasy Spiel Fest. Admiral Motti (Richard LeParmentier), Luke Skywalkers Freund Biggs Darklighter (Garrick Hagon) und alle anderen gaben in bester Stimmung unermüdlich Autogramme, standen für Frage- und Antwortstunden zur Verfügung und hatten trotz des Andrangs für jeden ein offenes Ohr und ein paar nette Worte übrig. Aron Eisenberg, Darsteller des Nog in der Star Trek Serie "Deep Space Nine" nahm das Motto "Stars zum Anfassen" wörtlich und verschwand nach jeder Autogrammsession im Pulk der Spieler und wurde spät in der Nacht mal bei einer Rollenspielrunde, mal beim Sammelkartenspiel Magic: Die Zusammenkunft(r) entdeckt.

Mittelalter live erleben
Einer der Höhepunkte des Fantasy Spiel Festes war das pompöse mittelalterliche Spektakulum, das den kompletten Schlosspark ausfüllte. Am Fuße des "Schloss Braunfels" schritten die Besucher durch ein Meer von Zelten, in denen es von Schmiedearbeiten über den mittelalterlichen Festschmaus bis hin zum "Bierhumpen für nur 4 Silberlinge" alles zu bestaunen und zu kaufen gab. Gaukler und Artisten bevölkerten die Wege und Ritter in voller Rüstung stritten hoch zu Ross auf dem Turnierplatz um die Gunst schöner Maiden. Am Samstag Abend gab es tosenden Applaus von den über 2 500 Zuschauern beim Open-Air Konzert der Band "Poeta Magica", die erst nach zahlreichen Zugaben von der Bühne gelassen wurde.

Spiele rund um die Uhr
Der Braunfelser Ratskeller, die Grundschule, die Frühstücksräume diverser Hotels und das Rathaus waren kaum wiederzuerkennen: vollbesetzte Spieltische, hochkonzentrierte oder auch völlig ausgelassene Spieler und Zuschauer an allen Veranstaltungsorten. Häufig sogar kostümiert, erlebten die Besucher die faszinierendsten Abenteuer beim Rollenspiel, führten als Feldherr beim Tabletop ihre Truppen in phantastische Schlachten und machten beim Magic-Sammelkartenspiel die Nacht zum Tag. Rund um die Uhr wurde gezaubert, gespielt und gelacht. Mehrere Turniere und Wettbewerbe fanden ihren glücklichen Gewinner und nicht selten sah man übermüdete Spieler schon beim Frühstück wieder ihre Karten sortieren und die Strategie für die nächsten Spiele ausarbeiten.

Quelle: AMIGO Spiel + Freizeit GmbH, www.amigo-spiele.de

 

© Copyright 2000-2004 by Dogio