drosi.de | Rezensionen | WarCraft | WarCraft RPG
WarCraft RPG

Wenn man einen Computerspieler und Fantasyfan nach seinen persönlichen Top 10 fragt, wird mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit der Titel WarCraft mit einer Versionsnummer zwischen Eins und (wahrscheinlicher) Drei vertreten sein. Spätestens mit WarCraft III hat sich der ehemalige Scharmützel- und Aufbau-Spielehit zu einem spielerischen Meisterwerk gemausert, zu dem eine in langen Jahren ausgefeilte Hintergrundgeschichte und differenzierte Spielwelt ausgearbeitet wurde.
Nachdem bereits vor vielen Jahren der Spielehit Diablo (ein Computerspiel, ebenfalls von Blizzard) eine gelungene Umsetzung als Quellenband für Advanced Dungeons & Dragons (später auch für D&D3) erfahren hatte, ahnten Szenekenner schon, was einst kommen würde...

Die Faszination des Computerspiels...
Die ersten beiden WarCraft-Titel handelten hautpsächlich von der epischen Schlacht zwischen einer rumwütenden Horde muskelbepackter Orks und schwergerüsteten Menschen, die diese blutige Flut mit Hilfe ihrer Verbündeten (Elfen, Zwerge, etc.) zum Stillstand bringen mußten.
Die Mischung aus Aufbau- (sammeln von Rohstoffen, Entwickeln von neuen Techniken und Gebäude, Ausbildung von Kriegern) und Konfliktsimulation (einfaches Klick&Kampf-System) zog viele Spieler in ihren Bann. Auch die Tatsache, daß man nicht nur Menschen sondern auch Orks spielen konnte - und das sogar online gegeneinander.
Im dritten Teil kamen zudem die typischen Elemente eines Rollenspiels zum Vorschein: längerfristig feste Helden, deren Fähigkeiten und Ausrüstung sich stetig weiter entwickeln ließ und die Einführung neuer spielbarer Rassen (Elfen, Nachtelfen, Tauren und Untote), faszinierte die Gemeinde der WarCraft-Spieler und entschädigte für eine viel zu lange Wartezeit.
Erstmals wurde hier auch eine detailliert ausgearbeitete Hintergrundwelt offenbart, die WarCraft ein völlig neues und facettenreiches Gesicht gab. Die wieder aktuelle Bedrohung durch die Brennende Legion (magieverzehrende Dämonenwesen) wurde ebenso präsentiert, wie Einblicke in die bewegte Geschichte der Spielwelt.

Und die Umsetzung zum Buch...
WarCraft - The Roleplaying Game wurde - wie für D&D 3rd Edition üblich - als Quellenbuch ohne Kernregeln realisiert. Noch mehr als beim Diablo-Vorbild wird in diesem Buch ein detaillierter Blick auf die faszinierende Kampagnenwelt Draenor geworfen, die natürlich mehr zu bieten hat, als in einem Computerspiel dargestellt werden könnte.
Nicht weniger als das Zusammenspiel drei namhafter Verlage in diesem Band bürgt für Qualität: Blizzard, Wizards of the Coast und White Wolf (Arthaus).
Während Blizzard die Vorgaben in Hinblick auf die bislang festgelegte Geschichte, Skizzen, Hintergründe und mögliche Zukunftspläne vorlegte und Wizards die Kompatibilität zu den D20-Systemregeln und das offizielle D&D3-Logo zu verdanken sind, wird White Wolf dafür gesorgt haben, beide Seiten miteinander zu verschweißen.
White Wolf hat in den letzten Jahren selbst eine D20-System Serie unter dem Label Sword & Sorcery veröffentlicht: die Scared Lands. Wer die gute Qualität dieser Bände kennt, weiß in etwa, was er zu erwarten hat.

Herausgekommen ist nicht nur eine regeltechnische Umsetzung bzw. Auslegung und ein umfangreicher geschichtlicher Abriß über alle drei Episoden des Computerspiels, sondern vor allem ein Setting, das auch dann seine Faszination als eigenständige Spielwelt für Dungeons&Dragons entfaltet, wenn man das Computerspiel nie gespielt hat.
Die Charaktere wurden auch in Hinblick auf Ansichten und Fertigkeiten ausgebaut, die die Möglichkeiten des D&D-Systems im Bereich friedlicher Aktionen zu bieten hat.

Natürlich kann man sich als Spielleiter auch entscheiden, nur einen "Hauch WarCraft" in seine bestehende Kampagne zu übernehmen, denn der Band sprudelt nur so von modifizierten und gänzlich neuen Klassen, Rassen, Magie und Fertigkeiten. Ein wenig behutsam sollte man dabei aber schon vorgehen - ähnliche Namen bedeuten bei WarCraft nicht unbedingt gleichen Inhalt - und so werden althergebrachte D&D-Begriffe oft mit recht abweichenden Auslegungen präsentiert, die eben dem WarCraft-Hintergrund gerecht werden.
Auch in Sachen Ausrüstung sind Sprünge zu erwarten - die zwergischen Schußwaffen und allerlei gnomischer Schnickschnack stellen einen nicht unbeträchtlichen technischen Fortschritt im Gegensatz zu den meisten D&D-Spielwelten dar.

Technisches
Stabiles Hardcover, solide Fadenhefting. Durchgängig sehr ansprechende Illustrationen. Durchdachtes und übersichtliches Layout, Kapitelübersicht und großer Index. Man kann sagen, hier hat jemand immer seine Hausaufgaben gemacht.

Fazit:
Es wäre übertrieben, WarCraft als das ultimative Setting für Dungeons&Dragons zu umwerben, denn das ist es nicht. Aber es ist sicherlich eine der besten Adaptionen von Computerspielwelten, die bislang erschienen sind. Der Band ist technisch von sehr hoher Qualität und das Schöne ist, daß er auch inhaltlich überzeugen kann.
Für alle WarCraft-Fans, die das Tisch-Rollenspiel schon zu ihren Hobbies zählen, in jedem Fall eine lohnende Investition. Für Leute die nur das Computerspiel kennen, ist es in jedem Fall ein gelungener und sehr informativer Leitfaden... und vielleicht für den ein oder anderen ein Schritt zur nicht virtuellen Rollenspielrunde.


www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio

Dogio the Witch

Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: WarCraft RPG

Art: Quellenmaterial für WarCraft; 250 Seiten; Hardcover;

Publikationsjahr: 2003

ISBN-10: 1-58846-071-1

ISBN-13: 978-1-58846-071-4

Preis: 42 Euro

Kontakt: White Wolf
Homepage: www.white-wolf.com

Klick für Vollbild

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
- Zur MD-Rezension Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20