drosi.de | Rezensionen | Warhammer 40000 | Rulebook
Warhammer 40000 - Rulebook

In der alptraumhaften Zukunft des 41. Jahrhunderts kämpft die Menschheit ums Überleben. Das Imperium der Menschen umfasst die gesamte Galaxis und wird auf allen Seiten von schrecklichen Aliens bedrängt, während es sich in seinem Innern ketzerischer Verräter und fürchterlich entstellter Mutanten erwehren muss. Nur die Macht des unsterblichen Imperators bewahrt die Menschheit vor ihrer vollständigen Vernichtung. In seinen Diensten stehen die unzähligen Soldaten, Agenten und Milliarden von anderen Dienern des Imperiums. In vorderster Front kämpfen die Space Marines, die ultimativen Verteidiger der Menschheit, die geistig und körperlich zu unbezwingbaren Kriegern geformt wurden.

Über luftlosen Monden, in den dunklen Tiefen der Makropolwelten oder in der kalten Leere zwischen den Sternen toben erbitterte Kriege. Aus dem nichtstofflichen Reich des Warpraums schicken unvorstellbar grausame Götter ihre schrecklichen Diener, um die Streiter des Imperators zu vernichten. Von überall her rücken seelenlose Monstren und gnadenlose Eroberer vor, um das flackernde Licht der Menschheit endgültig verlöschen zu lassen. 

Das ist es also das Warhammer 40.000 Regelwerk geht in die 3. Version. Das Softcover hat ein Standardmäßiges gutes Titelbild und ist ordentlich gebunden. Eventuell hätte man für ein solches Regelbuch ein Hardcover wählen sollen, den das 290 Seiten starke Regelwerk ist nicht gerade dünn. 

Die ersten Seiten des Regelwerkes werden bestimmt von einer Einführung in die Welt die mit tollen Bildern begleitet ist. Sehr stimmungsvoll wird dabei ein erster Einblick in die Welt von Warhammer 40.000 geliefert. Eigentlich hat das Buch nicht allzu viele Kapitel. Doch wer jetzt denkt es gibt nichts zu lesen der sollte sich täuschen.

Wer bereits Warhammer als Fantasy Strategiespiel kennt wird sich auch mit diesem Regelwerk schnell und unkompliziert zu Recht finden. Für einen Neuling wirkt die Inhaltsübersicht mit Sicherheit etwas erschlagend. Doch hat diese ausführliche Inhaltsangabe auch einen gewissen Vorteil, man findet später schnell auch kleinere Abschnitte, wenn man sie sucht!

Das erste Kapitel würde ich unter dem Bereich Erste Schritte verstehen. Hier wird auf das Sammeln einer Armee, das Bemalen oder das Spielfeld eingegangen. Dieses Kapitel halte ich gerade für Neueinsteiger sehr wichtig, da sie an das Hobby eines Strategiespiels herangebracht werden und vielleicht auch schnell feststellen werden, dass es manchmal schwerer aussieht, als es eigentlich ist. Klar dürfte sein, dass gerade beim Aufbau einer Armee mit Sicherheit mehr notwendig ist als wir in diesem Kapitel lesen können. Dafür wird dann aber in den Codexbüchern ausführlicher eingegangen werden. Die Codexbücher werden hier auch kurz angeschnitten, dies sind die Armeebücher wie wir sie aus Warhammer kennen!

Das Regelbuch ist zugleich auch das zweite Kapitel. Hier werden die Regeln erklärt, wie ein Spiel funktioniert. Was zu beachten ist und wie man der Reihe nach vor geht. Natürlich werden auch auf viele spezielle Dinge der Warhammer 40.000 Welt eingegangen. Die Warhammer 40.000 Regeln sind logisch aufgebaut und gut erklärt. Auch wenn man am Anfang sicherlich denkt, wie soll das funktionieren, was muss ich da machen? So wird man schnell beim Lesen feststellen, das man die Regeln am besten während des Spielens lernt. Ich empfehle Anfängern sich mit erfahrenen Spielern zusammenzusetzen und einige Probespiele zu spielen. Sollte sich eine Gruppe Neueinsteiger zusammengerauft haben, so ist auch hier die Empfehlung Regelbücher auf den Tisch und Zug um Zug die Regeln lernen!

Das Zeitalter des Imperiums bringt uns die Warhammer Welt dann richtig nahe. Hier finden sich wichtige Informationen, die man durchaus verwenden sollte. Daraus lassen sich mit Sicherheit tolle Ideen für eine Schlacht gewinnen oder eine ganze Kampagne! Mit dem Quellenbuch ist ein wichtiger Quell für das Spielen vorhanden. Was in den Regeln theoretisch erklärt wurde kann hier in die Praxis umgesetzt werden. Meiner Meinung nach sind hier viele gute Einsteigerinformationen, aber auch die Profis werden noch das eine oder andere finden, das ihr Spiel verbessern sollte. Schön fand ich auch die Erklärungen zum Thema eines Kampagnenspiels!

Die Armeelisten bieten einen ersten Überblick über die verschiedenen Armeen, dieser ist sicherlich sehr ausführlich, doch ich rate jedem Spieler dazu die Codexbücher zu lesen, wenn er sich einmal für die eine oder andere Armee entschieden haben sollte.

Mit diesem Regelbuch liegt aus dem Hause Games Workshop ein weiteres Highlight auf dem Tabletopspielemarkt vor. Sicherlich gibt es Leute denen der Fantasyhintergrund mehr zusagt, die werden dann wohl auch bei Warhammer bleiben. Mir gefällt jedoch auch gerade der Warhammer 40.000 Hintergrund und daher freue ich mich auch besonders über dieses Buch. Im Buch finden sich viele tolle stimmungsvolle Bilder die einfach perfekt zum Hintergrund des Spiels passen. Eine besondere Empfehlung meiner Meinung nach. Auch das ausführliche Kapitel Quellenbuch hat mir sehr gut gefallen. Ein rundum gelungenes Regelwerk, wenn man einmal von dem Manko absieht, dass es ein Softcover ist. Zwar stabil, aber gerade ein Grundregelbuch wird doch immer wieder benutzt und da wäre ein gutes Hardcover einfach schöner, ich denke das wäre für einige Euro mehr auch drin gewesen.

Eine Rezension von



www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Matthias Deigner
von www.rollenspielenetz.de
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen
Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Rulebook

Art: Grundregeln für Warhammer 40000; Buch;

ISBN-10: 1-86989-320-4

ISBN-13: 978-1-86989-320-0

Preis: 41 Euro

Kontakt: Games Workshop

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20