drosi.de | Rezensionen | Tabletop | Malworkshop Kompendium
Tabletop - Malworkshop Kompendium

Das Softcover ist 98 Seiten dick und enthält viele sehr detaillierte Angaben. Doch beginnen will ich mit dem ersten durchblättern, neben dem schicken Titelbild mit tollen bemalten Miniaturen findet man auch im Innern zahlreiche tolle Fotos die das gesamte Werk auflockern und vor allem fast alles Schritt für Schritt erklären. Das Buch selbst ist sauber verarbeitet und ordentlich gebunden, die Farben, und darauf kommt es bei diesem Buch sehr an, sind sehr gut und man kann alles genau erkennen!Dieses Buch versucht das Bemalen als Hobby, oder auch als Teil des Hobbys Tabletop, von Grund auf zu erklären und zu beschreiben! Dabei geht dieses Buch auf drei spezielle Spiele ein, die Figuren aus Warhammer, Warhammer 40.000 und Herr der Ringe. Gerade bei diesen Figuren gibt es auf der einen Seite Unterschiede, auf der anderen Seite wird aber das Spektrum der Beschreibungen erhöht und führt eigentlich dazu, dass sich die Erklärungen sehr wohl auch auf andere Spiele und damit Figuren ausdehnen lässt! Nach dem Vorwort, dass in dieses Kompendium einführt, geht es dann auch los. Zuerst einmal werden die verschiedensten Werkzeuge beschrieben, auch wofür man sie gebrauchen kann, bzw. wie man mit ihnen umgehen sollte. Gerade bei Pinseln ist das ja nicht unbedeutend! In den folgenden Schritten wird dann einmal auf die zwei unterschiedlichen Arten von Modellen eingegangen, eben die Modelle aus Metall und jene aus Plastik. Dann natürlich auch auf die Modelle die sowohl Metall als auch Plastik enthalten wie typischerweise die Fahrzeuge bei Warhammer 40.000! Es werden einige zahlreiche Tricks und Kniffe erklärt, wie man die Figur vorbereitet und somit von Anfang an ein ordentliches Modell hat, bei dem man danach mit Farbe arbeiten kann. Gerade wer auch, und früher oder später kommt das dann, einmal ein Großmodell bemalen will, wird beim Zusammenbau unweigerlich auch einmal eine Lücke füllen müssen, doch wie? Die Erklärungen dazu sind sehr gut, und man kann anhand der Fotos denke ich auch schnell erkennen wie dies zu bewerkstelligen ist. Nachdem die Figuren nun also zusammengebaut wurden, erhalten sie den ersten Anstrich, das Grundieren steht an! Hier werden neben guten Tipps auch die wesentlichen Unterschiede zwischen der Grundierung in Schwarz oder Weiß erklärt. Nun kann man anhand der Erklärung recht gut ableiten, welche Farbe man für welches Modell nehmen sollte. Auch in den späteren Kapiteln wird hier immer wieder unterschieden!Dann geht es endlich daran einen Pinsel in die Hand zu nehmen. Wie bemalt man am besten eine einzelne Figur oder gleich ein ganzes Regiment? Dies wird im Kapitel Planung erläutert und man wird danach mit Sicherheit wissen was man will, eigentlich wusste man es vorher, doch hat man darüber nachgedacht? Bei der schwarzen Grundierung sollte man Farben in einer bestimmten Reihenfolge auftragen, damit man den gewünschten Effekt erzielt. Das Foto zeigt wie das im Buch beschrieben wird. Damit kann der Anfänger ebenso etwas anfangen wie auch der Fortgeschrittene. Denn warum sollte man sich das alles im Stillen Kämmerchen selbst beibringen und dabei immer wieder Modelle unbrauchbar machen, wenn man hier so gute Erklärungen findet? Eine Farbenlehre macht Sinn, daher hatte ich auch am Anfang erwähnt wie wichtig bei diesem Buch der gute Druck ist. Und hier wird sehr ausführlich erklärt wie sich Farben mischen und verhalten. Man lernt richtig etwas dabei und wird dieses Wissen mit Sicherheit hinterher auch am Maltisch umsetzen können! Was ist Trockenbürsten, wie bemalt man Augen, was ist Lasieren, all diese Techniken werden dann ausführlich und Schritt für Schritt erklärt und auch weitere wichtige Dinge wie das Setzen von Akzenten oder wie man in Schichten malt. Aber auch solch wichtige Dinge wie das Abgrenzen um damit einen Teil der Miniatur hervorzuheben oder der Umgang mit Metallfarben und wie man diese Mischen sollte! All das wird erklärt. Mir haben auch die Ideen der Temporären Halterungen gut gefallen, hat man doch immer wieder das Problem, das man eine Figur nicht immer glücklich halten kann, sie aber halten muss. Wenn die Figur nun fertig bemalt ist, will man sie auch für die Zukunft schützen, auch dieser letzte Schliff wird natürlich erklärt und die Tipps sind mit Sicherheit gut brauchbar, denn wer will das die Farben seiner "Schätze" gleich wieder abgegriffen sind? Den Bases wird dann natürlich auch die notwendige Aufmerksamkeit gewidmet. Gerade die Graseffekte fand ich sehr interessant, das kann man denke ich sehr einfach nachmachen und wird sich zukünftig darüber freuen können! Und dann kommen die Schritt für Schritt Beschreibungen für einige ausgesuchte Figuren! Hier kommen im Prinzip die "vorher erlernten" Techniken zum Einsatz und man erkennt spätestens jetzt, wie man diese Techniken miteinander verknüpft um dann ein tolles Ergebnis zu erzielen! Besonders toll fand ich die Erklärung wie der Eldar bemalt wurde, ja das gefällt! Am Ende des Buches findet man eine Farb- und Inkpalette von Citadel die sehr brauchbar ist.Dieses Buch beweist, dass es möglich ist das Bemalen eines Tabletop Modells einfach zu erklären und so zu verpacken, dass auch der Anfänger am Ende gute Ergebnisse erzielen wird. Es steht außer Frage, dass man neben diesen guten Erklärungen viel Zeit, das richtige Werkzeug, Geduld und eine ruhige Hand braucht. Doch diese Erklärungen, davon bin ich überzeugt, werden euch dabei helfen eure ersten Schritte in die richtige Richtung zu machen und ganz nebenbei werdet ihr bald auch die ersten sehr guten Ergebnisse erzielen! Ein tolles Buch, das dem Anfänger ans Herz zu legen ist und dem Profi vor allem aus einem Grund, er wird sich über die tollen Schritt für Schritt Erklärungen freuen!

Eine Rezension von



www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Matthias Deigner
von www.rollenspielenetz.de
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen
Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Malworkshop Kompendium

Art: Sachbuch für Tabletop; Buch;

Preis: 20 Euro

Kontakt: Games Workshop

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20