drosi.de | Rezensionen | HeroClix | Marvel: Infinity Challenge
HeroClix - Marvel: Infinity Challenge

Versammle Deine Helden,
trete gegen Schurken an,
und rette die Welt!

Ein besseres Timing für die Veröffentlichung dieses Spiels, als der Kinostart von Spiderman, hätte sich wohl kaum finden lassen. Die Welt und allen voraus Amerika befinden sich im Spiderman-Fieber und mit MageKnight bzw. HeroClix wird ein Spielsystem auf den Markt gebracht, das Kindern leicht verständlich ist und Erwachsene nicht langweilt.

MageKnight bzw. MK Dungeons hat sich in den letzten Jahren bereits als neues Tabletop-System etabliert. Dies ist dem logischen und schnell zu verstehenden Spielprinzip ebenso zu verdanken, wie einer recht aggressiven und anscheinend effektiven Promotion von WizKids & FanPro.

Das neue Marvel HeroClix-System baut auf MK Dungeons auf, d.h. verwendet statt einem Maßband gerasterte Bodenpläne. Darüber hinaus finden sich einige Innovationen wie z.B. der Höhenanzeiger, der es fliegenden Einheiten erlaubt ihr Höhenniveau auch bei Zugende beizubehalten - und damit außer Nahkampf-Reichweite am Boden weilender Figuren zu bleiben.

Miniaturen
MHC-Miniaturen unterscheiden sich auf den ersten Blick nicht von den bislang bekannten Figuren - vielleicht bin auf die etwas comichafteren Farben (viel "super"-typisches blau-rot). Die Basis zeigt wie gewohnt ein Sichtfenster mit den vier Werten Bewegung, Angriff, Verteidigung und Schaden samt Farbkodierungen. Auch Zahl und Reichweite der Fernkampfangriffe finden sich an gewohnter Stelle. Die einzelnen Symbole wurden allerdings dem neuen Flair entsprechend überarbeitet (z.B. Blitze statt Pfeile oder "KO" statt Totenschädel).
Ebenfalls fällt auf, daß gleiche Charaktere (z.B. Spiderman) verschiedener Entwicklungsstufen (Jüngling/Profi/Veteran/Einmalig), nicht mehr durch eine andersfarbige Rüstung kenntlich gemacht werden, sondern durch einen andersfarbigen Ring (gelb/blau/rot/silbern) auf der Basis. Wäre ja auch zu besch...eiden gewesen, wenn Spidermans Kostüm dafür mißbraucht worden wäre...
Natürlich gibt es darüber hinaus auch noch den Punktewert, ein Editions- und Fraktionssymbol und die Sammlernummer.
Welche Figuren es in der ersten MHC-Serie gibt, läßt sich auf der Rückseite ablesen. Dort findet sich eine entsprechende Liste.

Anleitung
Regeltechnisch sucht man dann auch vergeblich nach weiteren wirklichen Innovationen - aber das hat man ja eigentlich auch gar nicht erwartet/gewünscht. Das Marvel HeroClix in einer anderen Liga spielt, d.h. mit dem Massenmarkt liebäugelt, zeigt die vollfarbige und sehr ordentlich gestaltete deutsche Anleitung (Regelheft). Dazu gibt es eine ebenfalls farbige, englische, Doppelseite mit Quick-Play Rules. Das deutsche Regelheft enthält aber auch eine Regelübersicht am Heftende.

Mit 30 Seiten ist die MHC-Anleitung wesentlich umfangreicher, als die sehr ähnlich gestaltete Dungeons-Anleitung (28 Seiten) oder gar die MK Unlimited-Regeln mit nur 18 Seiten. Der mehr vorhandene Raum wurde zum Teil mit jeweils zum Thema passenden Comic-Zeichnungen von Marvel-Helden gefüllt. Zudem findet sich ein größerer Schrifttyp - und natürlich gibt es eine Vielzahl von farbigen Photos, die Spielsituationen illustrieren.

Darüber hinaus finden sich neben den bereits zu MK Dungeons eingeführten Regeln für das Spiel in geschlossenen Räumen (d.h. auf dem Raster) auch neue Regeln für verschiedene Höhenniveaus (z.B. Hausdächer) und Hinweise für die spieltechnische Kombination von Innen- und Außengelände durch bestehende oder neue Öffnungen (Türen, Fenster oder Wand-Durchbrüche a la Hulk). Die Voraussetzung ist, daß ein Charakter mit einem Schlag drei oder mehr Punkte Schaden anrichten kann. Die Bruchstellen werden dann zu beiden Seiten der Wand mit Geröllmarken als schwieriges Gelände markiert. Zu diesem Zweck liegen - neben dem doppelseitigen Bodenplan (90x90 cm, Supermarkt & Straßenkreuzung) - sechs Pappmarken bei, die einseitig mit "Geröll" und auf der Rückseite mit "Barrier" oder "Special" bedruckt sind.
Barriere ist die dazu passende Verteidigung-Superkraft, die mit vier blockierenden Elementen Feinde eine Runde lang auf Distanz hält.

Superkräfte
Kommen wir zum wichtigsten Teil eines jeden Superhelden - den Superkräften. Wie gewohnt werden diese Kräfte in Form von Farben auf der Drehscheibe gekennzeichnet. Damit können diese Kräfte nach einigen Klicks durchaus verloren gehen oder auch neu hinzugewonnen werden.
Spiderman kommt wie erwartet mit der Kraft Springen/Klettern und einem Fesselangriff daher. Erst wenn die "Spinne" so richtig angeschlagen ist, entwickelt sie dazu noch die Superkraft Austricksen, d.h. er kann eine Superkraft seines Gegners für eine Runde lahmlegen. Übrigens kann so ein Veteranen Spiderman (111 Punkte) ganze 10 Klicks wegstecken...

Andere Superhelden, bzw. Superschurken verfügen über viele andere exotische Superkräfte. z.B. Bewegung: Sturmangriff, Wirbelwind, Gedankenkontrolle, Phasing, Tarnung und Sturmfeuer. Angriff: Superstärke, Klingen/Klauen/Fänge, Energieexplosion

Objekte
Was wären die Muskelprotze unter den Superhelden wert, wenn sie nicht mit allen verfügbaren Objekten auf ihre Gegner werfen würden. Wenn Hulk mit einem geworfenen Gabelstapler die Spinne zur Flucht zwingt, bekommt man erst einen richtigen Eindruck von diesem Superhelden. Dem Starter liegen drei leichte (Tisch, Baumaterial, Aktenschrank) und drei schwere (Motorblock, Müllcontainer, Gabelstapler) Objekte bei.
Durch Objekte können auch Superhelden, die normalerweise keinen Fernkampfangriff haben, einen solchen ausführen (Durch Werfen oder Telekinese). Leichte Objekte (6 Felder) richten bis zu 2 Klicks, schwere (4 Felder) bis 3 Klicks Schaden an.
Aber auch im Nahkampf erhöht ein Objekt den angerichteten Schaden um einen bzw. zwei Klicks.

Heldentod & Sieg
Den Tod als solchen, gibt es natürlich bei Marvel HeroClix nicht. Statt dessen gehen Helden KO, d.h. werden im Schlimmsten Fall bis zum nächsten Gefecht auf die Ersatzbank geschickt. Aus diesem Grund gibt es auch die Möglichkeit, daß ein Kampf bereits nach 5 Kampfrunden durch einen klaren Punktevorteil entschieden wird. Muß der Kampf weitergehen, so erhält jeder Held der schwächeren Partei einen Gratisklick Heilung. Maximal dauert ein MHC-Kampf jedoch 10 Runden - danach wird der Sieger nach Punkten ermittelt.

Missionen
Im Regelheft sind vier Szenariobeispiele enthalten, die sich mit den beiliegenden Materialien spielen lassen.

Technisches
Die Bemalung der MHC-Figuren orientiert sich sehr stark an der Marvel-Comicvorlage und erscheint mir im Schnitt wesentlich ordentlicher, als man es von MageKnight bislang gewohnt ist.
Auch die deutsche Anleitung und die Bodenpläne werden dem Marvel-Comicflair und der recht breiten Zielgruppe gerecht.

Fazit:
Ich muss da noch ein wenig Playtesten - vielleicht lasse ich die Jungs ja mal gegen den Strahlenden Lichtdrachen antreten :-D ...


www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio

Dogio the Witch

Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Dogios Produkt-Tip:
  • Xplosion
  • Diesen Artikel kaufen

    Qualität Text
    Qualität Optik
    Nutzen/Spaß
    Gegenwert
    Wie wird gewertet?

    Name: Marvel: Infinity Challenge

    Art: Miniaturen für HeroClix; Booster;

    Publikationsjahr: 2002

    Preis: 9 Euro

    Kontakt: FanPro / WizKids
    Homepage: www.fanpro.com / www.wizkidsgames.com

    [Dieses Fenster schließen]

    5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
    Rezensionen bei drosi.de
    - Zur MD-Rezension Please note:
    The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
    The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
    Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20