drosi.de | Rezensionen | Romane Fantasy | Ken Norton 4: Necropolis
Romane Fantasy - Ken Norton 4: Necropolis

Kenneth Norton und seine beiden Begleiter sind im Versteck der aufständischen Königstreuen unter der Führung von Prinzessin Aylisha. Da hören sie von einem Fremden, der in die Gefangenschaft Nergals gelangt sein soll. Weil der Fremde in der gleichen Sprache wie sie gesprochen hat, setzten sie alles daran, zu erfahren, wie dieser Mensch hierher gelangte. Ihr Ziel ist es immer noch, wieder zurück auf die Erde zu gelangen. Ein Plan wird schnell gefasst, der Fremde muss befreit werden.
Gleiche Welt, anderer Ort. Hartungs Hof, am Rande des Waldes. Da preschen seltsame Rattenähnliche Wesen in Menschengrösse auf Pferden aus dem Wald und bringen Mensch und Tier auf bestialische Weise um. Eine später dazu kommende Amazone findet den Herrn des Hofes, Hartung schwer verletzt. Sie kann ihn retten und gemeinsam machen sie sich auf den Weg in die Stadt Bel-achay. Dort treffen sie auf Ken Norton und seine Begleiter unter Führung von Jurak U'Shaine, dem Waffenmeister des Königs.
Ein andere Ort, andere Handlungsträger. Rhonda McFarlane, die britische Journalistin und Pater Franco Turini sind unterwegs nach Schweden. Dort wurden seltsame Morde eines Serientäters bekannt. Weil sich das ungleiche Paar dafür interessiert sind sie auf dem Weg dorthin, den Fall zu lösen.
Die verschiedenen Handlungsstränge, die uns Lothar Gräner im letzten Roman vorstellte, führt er hier weiter. Die spannende Handlung erhält neue Elemente. Diesmal in Form der Amazone Vhanis und dem Freikämpfer Fher. Ich bekomme den Eindruck, dass Lothar etwas übertreibt und in zu kurzer Zeit zu viele verschiedene Charaktere in seine Handlung einbaut. Die Handlung selbst wird in bester Tradition des Heftromans weitergeführt. Hier erschafft Lothar Gräner eine Welt, wie sie bisher noch nicht bestand. Alles zusammen, Handlung, Helden und Erzählkunst, sorgen für einen abwechslungsreichen Roman. Eine kurzweilige Stunde guter Unterhaltung.

Dies ist eine Rezension aus
Der phantastische Bücherbrief
dem monatlich erscheinenden Newsletter vom Club für phantastische Literatur, Erik Schreiber.



www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Erik Schreiber vom Bücherbrief
von www.spaet-lese-abend.de
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Ken Norton 4: Necropolis

Art: Roman für Romane Fantasy; 58 Seiten; Taschenbuch;

Publikationsjahr: 2007

Preis: 5 Euro

Kontakt: VSS

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20