drosi.de | Rezensionen | DSA | CD-ROM
DSA - CD-ROM

Ui, da staunt man nicht schlecht, wenn man die professionell gedruckte CD aus Ihrer (vortrefflich gestalteten) CD-Hülle herausholt. Alle Achtung.
Nun gut, mal sehen ob der inhalt ebenso überzeugen kann.

Nach dem Einlegen der CD und erstem Rumstöbern in den Inhalten der CD (bei normal eingestellten Rechnern wird automatisch der Browser und die Eingangsseite des TS geladen), konnte ich folgende Inhalte feststellen:

  • Werbeordner des Supporters und Mitherausgebers (weniger interessant)
  • Thorwal Standard-Ordner
    • Ordner mit PDF-Dokumenten (lesbar mit dem kostenlosen Acrobat Reader), welche die TS-Artikel (TS4 bis TS9, Teile von TS10) im original Layout enthalten. Ansonsten auch PDF-Dokumente zu Magica, Kräuter, Stories, uvm.
    • einige Ordner mit ca. 180 teils großformatigen Fantasy-Grafiken (verschiedenste Formate, unterschiedliche Qualität). Viele davon sind bereits aus dem TS bekannt. Viele lassen sich gut privat nutzen - z.B. als Charakterportrait.
    • Viele Hypertext-Dokumente (alle TS-Artikel und Index-Seiten).
    • Downloads, z.B. von Vinsalt - die auch als solches gekennzeichnet sind
    • Tools: Netscape, Acrobat Reader, PaintShopPro (alles Free-, bzw. Shareware)

Leider ist das neugierige Rumstöbern zwischen den Dateien nicht ganz so angenehm, wie man es im besten Fall hätte erwarten können. In den verschiedenen Ordnern tummeln sich teilweise HTML-Dateien, TTF-Schriften, Grafiken verschiedenster Formate und Textdokumente wild nebeneinander. Dazu kommt, daß man einige Dokumente mehrfach an verschiedenen Orten vorfindet.

Mein Eindruck bekam noch einen weiteren Dämpfer - die mitgelieferten Tools (übrigens Kopien aus einer CHIP-CD) funktionieren nicht. Bei dem Versuch meinen Acrobat Reader zu updaten, begann die Installation direkt mit einer Fehlermeldung (zu wenig Platz im TEMP), die sich auch nicht durch vorheriges Kopieren der Datei auf meine noch ziemlich leere Festplatte umgehen ließ.
Sehr unangenehm ! Denn um die CD voll auszunutzen braucht man das Programm unbedingt.
Zum Glück konnte ich das Programm von einer anderen Shareware-CD installieren. Versuche, die anderen beigelegten Programme zu Testen führte übrigens sogar zu Abstürzen, weshalb ich jedem zur Vorsicht raten möchte (ggf. andere Programme vorher beenden).

Wenn man aber seinen Reader irgendwie installiert bekommen hat, kann's losgehen. Wer einen gelungenen Auftritt sehen möchte, sollte mit der "index.htm" im Grundpfad der CD beginnen. Ein ansehnliches Menü ploppt im Browser auf und erlaubt (neben Werbung) auch den Zugriff aus die TS-Webseiten.
Ich denke mal, daß man Stunden damit verbringen kann, durch die Dokumente zu surfen. Ok, an einigen Stellen kann man das Layout (teils Aufbau, teils Farbwahl) getrost vergessen, aber immerhin bekommt man Zugriff auf einen Großteil der Inhalte.
Vor dem Ausdruck einer HTML-Datei sollte man sich vergewissern, ob nicht auch eine PDF-Version vorliegt, die sich ja wesentlich kompakter und ansehnlicher Drucken läßt. Etwas seltsam fand ich beim Surfen übrigens, daß der TS10 zwar aufgeführt, aber nicht verlinkt wurde - selbst wenn die Artikel bereits (z.B. 'Söldner heute' als PDF) auf der CD vorhanden sind.

Neben den Daten befinden sich übrigens noch 5 Musikstücke auf der CD, die man mit einem normalen Musik-CD-Player abspielen kann. Über Geschmack kann man sich sicherlich streiten und so werden die deutschen DSA-Balladen und Trinkgesänge dem einen super gefallen dem anderen überflüssig erscheinen. Das letzte Musikstück enthält übrigens Hintergrundgeräusche und -klänge, die man vielleicht mal zur Untermalung eines eigenen Abenteuers einsetzen kann.

Aber was ist eigentlich der Hauptzweck dieser CD ? Den Fans die Informationen aus den alten (längst vergriffenen) TS-Ausgaben zugänglich zu machen. In der Tat kann man sich alle erschienenen Artikel durchlesen und (zumindest bei TS 4 - 9 dank PDF-Format) im Originallayout ausdrucken. Alle Artikel liegen zusätzlich im Hypertext-Format (HTML) vor und sind somit jedem Browserbenutzer zugänglich - auch wenn er keinen Reader hat.
Die Fülle der Artikel ist schlicht beeindruckend - man wird also mit dem Inhalt dieser CD längere Zeit beschäftigt sein. Die zusätzlichen Dokumente, die nicht aus dem TS stammen, erhöhen den Nutzwert der CD nochmals.

Fazit:
Wenn man eine Interaktive CD gestalten will, dann muß man schon ein wenig Elan in die Gestaltung der Menuführung legen. Wenn man vornehmlich am Ausdruck alter Artikel interessiert ist, sollte man sich direkt durch die Ordner der CD hangeln und die Artikel mit dem Acrobat Reader durchforsten und bei Interesse ausdrucken.
Die Ordnergestaltung auf der CD kann man getrost als "Unordentlich" bezeichnen. Vor allem der Umstand, das die ersten Ausgaben des TS nicht vollkommen rekonstruiert werden können ("Leider liegen nicht mehr alle Dateien dieser Ausgabe vor") kann für den einen oder anderen ärgerlich sein.
Für den geringen Preis von 15.- DM kann man die CD aber trotz aller kleinen Schwächen nur also absolutes Schnäppchen bezeichnen und es wäre toll, wenn auch andere Fanzines/Magazine ihre längst vergessenen Ausgaben digitalisieren würden.


www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio

Dogio the Witch

Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: CD-ROM

Art: Magazin für DSA; CD-ROM;

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
- Zur MD-Rezension Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20