drosi.de | Rezensionen | Gesellschaftsspiele - Karten | MiniMonsterFantasy
Gesellschaftsspiele - Karten - MiniMonsterFantasy

Also sprach der Erzmagier:Schlecht sind diese Zeiten, fürwahr! Ohne Unterlass versuchen elende Helden in mein Refugium einzudringen, um meine Kreaturen und mich zu erschlagen. Meine armen Monstern bleibt kaum noch Zeit, zu wachsen und ihre wahre Stärke zu erlangen! Und dabei brauche ich dringend große Monster, um die Gewölbe meines Verlies zu bewachen. Welch eine Schmach! Jetzt muss ich schon Baby-Monster in mein Verlies sperren und kann nur hoffen, dass sie stark genug sind, lästigen Eindringlinge zu besiegen! Wahrlich, die Zeiten haben sich geändert für uns Magiekundige ... Aber sei’s drum: Kommt also nur, ihr sogenannten Helden ... Ich fürchte euch nicht!

So beginnt die Anleitung für das Spiel MiniMonsterFantasy kurz MiniMonFa aus dem Hause Truant. Es handelt sich dabei um eine Kartenspiel für zwei Personen, bei dem jeder Spieler die Rolle eines Erzmagiers übernimmt. Er muss sein Verlies gegen die Attacken Helden schützen und ein Verlies konzipieren, das vollgespickt ist mit Fallen und Monster, denn der gegnerische Erzmagier hat Helden angeheuert, das Verlies auszurauben und so spielen beiden Spieler Erzmagier und Helden.

Im Spiel befinden sich zwei unterschiedliche Decks. Das Classic Deck enthält sechszehn Raumkarten, zehn Monsterkarten, sechs Fertigkeitskarten, zwei Fallenkarten, sechs Gegenstandskarten, sechs Heldenkarte und vierzhen allgemeine Ereigniskarten. Das Wildnis Deck enthält sechszehn Raumkarten, zehn Monsterkarten, sechs Fertigkeitskarten, zwei Fallenkarten, sechs Gegenstandskarten, sechs Heldenkarten und vierzehn Ereigniskarten.
Nachdem man sich darauf geeinigt hat, wer welches Deck nimmt geht das Spiel los. Jeder Spieler wählt vier aus den sechs Helden aus, die für ihn antreten. Die Ereigniskarten werden gemischt in die Mitte gelegt und die restlichen Karten ebenfalls gemischt und vor dem jeweiligen Spieler gelegt. Nun zieht jeder Spieler sechs Karten von oben.
Eine Spielrunde besteht aus drei Phasen. In Phase eins wird die oberste Ereigniskarte aufgedeckt und deren Anweisung befolgt. In der zweiten Phase zieht der Spieler Karten nach, bis er wieder sechs auf der Hand hat. Nun kann er eine beliebige Anzahl von Karten ausspielen. In der letzten Phase werden nun die Gegenstände aktiviert, die Helden ausgeschickt und um Gewölbe gekämpft, wobei der Kampf ohne Würfeln auskommt, sondern nur aus einem Werte vergleich besteht.
Das Spiel endet, wenn eine Verlies komplett zerstört wurde, alle Helden eines Spieler getötet wurden oder aber keine Karten mehr vorhanden sind. Dann endet das Spiel unendschieden.

Fazit:
MiniMonFa ist ein unterhaltsames schnelles Spiel für zwei Personen. Leider fehlen mir die Zufallselemente. Ich liebe halt das Würfel und mein Würfelglück. Die Anleitung ist gut zu verstehen und die Karten sind sehr schön illustriert.


www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Thomas König
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: MiniMonsterFantasy

Art: Kartenspiel für Gesellschaftsspiele - Karten;

Publikationsjahr: 2006

Preis: 15 Euro

Kontakt: Truant
Homepage: www.traunt.de

Klick für Vollbild

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20