drosi.de | Rezensionen | Deadlands | Schnellen und die Toten
Deadlands - Schnellen und die Toten

Deadlands-Spieler und -Spielleiter (siehe auch Rezension des Grundregelwerks) werden sich die Hände reiben. Mit "Die Schnellen und die Toten" erscheint ein ordentlicher Quellenband für das deutsche Deadlands, der eine Menge brauchbares Material liefert.

  • Das Deadlands Kompendium - Regelerweiterungen
      Los geht's mit vielen zusätzlichen Vor- und Nachteilen, die im Grundregelwerk keinen Platz mehr gefunden haben. Dabei solchen eher selbst einfach gestrickten Dinge wie Geschwätzig oder Kühler Kopf. Andere, auch meist höher bewertete Charakterzüge wie z.B. Grimmiger Diener des Todes (Magnet für Todeslustige) beeinflussen den Charakter und seine Rolle im Abenteuer schon wesentlich mehr.
      Des weiteren wurde der Umgang mit Glückschips neu ausgearbeitet, bzw. unterliegt jetzt weiteren Beschränkungen. Es gibt kleinere Errata und eine ganze Reihe von Regelklärungen und -optimierungen für das Grundregelwerk. Elementar sind die Anmerkungen zum Zukauf von Talenten und dem Annehmen und Abstoßen neuer Vor- und Nachteile, den Auswirkungen von extremer Hitze und Kälte und eine zweiseitige Abhandlung über die Kunst des Duells. Den Abschluß bilden Beschreibungen und eine Tabelle mit neuen Schußwaffen.
  • Neue Charakter-Urtypen
      Hier findet man (als Beschreibung und farbige Abbildung) mit dem Cowboy, Gaucho, Goldgäber, Kind Nonne, Ponyexpress Reiter, Quacksalber, Sheriff, Spieler und Spion eine schöne Auswahl neuer weiblicher und männlicher Urtypen.
  • Leitfaden durch den Unheimlichen Westen
      Der Tombstone Epitaph ist DAS Blatt für die Neuigkeiten des Wilden Westens. Der Epitaph-Führer durch den wilden Westen besteht aus diversen Ausgaben und berichtet über eine Reihe von Begebenheiten aus dem wilden Westen. Spieler wie Spielleiter erhalten dadurch einen schöneren Einblick in die Spielwelt, lernen neue Orte kennen, erfahren von größeren Zusammenhängen (Eisenbahn, Schlachten, Reisezeiten, Gesetz, Telegraphen) und werden über Konflikte informiert, in die auch sie verwickelt werden könnten.
      Ein großer Schwung an kurzen Beschreibungen von Regionen, Organisationen, Gruppierungen und herausragenden Einzelpersonen, schaffen mit schönen Illustrationen und atmosphärischen Texte ein dichtes Bild. Die Grobeinteilung ist wie folgt: Regionen des Unheimlichen Westens, Die indianischen Territorien , Das Herz des Westens.
      Eine große Hilfe sind die drei ausführlichen Stadtbeschreibungen. Neben einer Skizze (Luftbild), bekommt man Infos über wichtige Bürger (u.a. den Marshal, Prediger, etc.) die Lokalitäten, eventuelle interne und externe Konflikte und die Lebensweise allgemein.
  • Niemandsland
      Ein Special sind die übernatürlichen Begabungen, die ein Charakter besitzen und nur mit Glückschips aktivieren kann. Je nach Farbe (Weiß,Rot,Blau) des Glückschips, werden andere Aspekte aktiviert. Beispiel Katzenkind (die Story spare ich mir jetzt): Weiß: Der Charakter kann wie eine Katze 10m Fallen und auf den Füßen landen ohne sich zu verletzten, Rot: für 10 Minuten Katzensicht, d.h. normal Sehen bei Restlicht und Blau: Die berühmten neun Leben...
      Die Relikte würde man anderswo "Artefakte" nennen. Es handelt sich um besondere Gegenstände mit einer eigenen Geschichte und legendären Fähigkeiten. Bemerkenswert: Einige dieser Gegenstände kommen mit einem Fluch daher.
  • Die Seiten für den Marshal
      Die Ausführungen im Epitaph standen quasi allen Deadlands-Spielern zu Verfügung, hier gibt es das Eingemachte (Geheimnisse, NSC- und Monsterwerte [ein paar echt fiese Viecher!], etc.) für den Marshal (sprich SL).
      Ein weiteres Schmankerl sind die Hinweise zur Schwarzen Magie, ein leichtes System für Nichtspielerfiguren. Den Abschluß bildet das Marshals Kompendium und liefert eine Reihe von Tabellen und einen Index.

    Fazit:
    Mein Kompliment für die Übersetzung und für das sehr gelungene und atmosphärische Layout, das sich sehr an die Vorlage des Grundregelwerks hält. Die Farbseiten wurden z.B. wiederum für die Beispiel-Charaktere (Urtypen) verwendet. Eine durchaus sinnvolle Sache. Die im Band enthaltenen Ideen und Anregungen zeigen noch einmal ziemlich deutlich, welche Tiefe das Horror-Rollenspiel erreichen kann.
    Jedem der bereits das Grundregelwerk besitzt, sei dieser Band sehr ans Herz gelegt.


    www.DRoSI.de
    die beste Adresse,
    seit es Rollenspiele gibt
    © Copyright by Dogio

    Dogio the Witch

    Mehr zum Thema
    Links zum Thema
    Diesen Artikel kaufen

Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Schnellen und die Toten

Art: Quellenmaterial für Deadlands; 146 Seiten; Softcover (10 Farbseiten);

Publikationsjahr: 2000

ISBN-10: 3-93511-900-3

ISBN-13: 978-3-93511-900-9

Preis: 24 Euro

Kontakt: Spielzeit
Homepage: www.spielzeit.de

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
- Zur MD-Rezension Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20