drosi.de | Rezensionen | Fantasy | Erben der Unsterblichkeit 1: Bitteren Klippen der Freiheit
Fantasy - Erben der Unsterblichkeit 1: Bitteren Klippen der Freiheit

Die bitteren Klippen der Freiheit ist ein Fantasy-Universal-Rollenspielabenteuer. Dieser erste Teil einer Kampagne ist letztes Jahr zur Spiele-Messe in Essen erschienen, auf eine Fortsetzung wird man also für diese Messe hoffen dürfen.
Das Abenteuer spielt in einer Fantasy-Welt, die recht irdisch anmutet: Das Abenteuer besticht mehr durch seine Charaktere und seine Geschichte denn durch ausgefallene magische Effekte oder das Auftauchen furchterregender Monster.
Die Handlung möchte ich hier nur kurz anreißen, um die Spannung nicht zu nehmen: Die Helden sind bei einem reichen Kaufmann angestellt, für den sie die unterschiedlichsten Aufgaben ausführen. Eines Tages erscheint ein Bote, der dem Kaufmann eine Nachricht überbringt, die das Abenteuer ins Rollen bringt: Die Helden sollen für ihn eine Person suchen.
So machen sie sich dann auf einen Weg, der natürlich alles andere als direkt zum Ziel führt.
Der Spielleiter bekommt mit Die bitteren Klippen der Freiheit ein Abenteuer geliefert, das sich, insbesondere wegen der recht einfach gestalteten Welt, recht leicht in jedes Fantasy-Rollenspielsystem einbinden läßt. Die Informationen über die Welt und die Charaktere sind recht kurz gehalten - vielleicht ein wenig länger als bei anderen Universal-Abenteuern, dagegen muß man allerdings aufrechnen, daß es sich hierbei um den ersten Teil einer ganzen Kampagne handelt, bei den nächsten Abenteuern der Vorspann also wesentlich kürzer sein kann.
Das Abenteuer liest sich sehr angenehm, da die Spannung bis zum Ende aufrecht erhalten wird. Hierin liegt aber auch schon die Schwäche begraben: Es ist mit einem sehr geradlinigen Plot geschrieben, der Abweichungen der Helden nicht vorsieht. Somit ist die Herausforderung für den Spielleiter, während des Rollenspielabends spontan reagieren zu müssen, relativ hoch.
Ein erfahrener Spielleiter wird jedoch seine Freude an dem Werk haben: Ein Abenteuer, das durch so viele (wirklich gute) Bilder aufgelockert ist, legt man nicht gerne wieder aus der Hand. An einigen Stellen sind sogar kurze Comics verwendet worden, um kurze Passagen zu erzählen.

Eine Rezension von


Es gibt eine weitere Rezension von Halle der Helden zu diesem Produkt! Lesen?


www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Tobias Honecker
von www.fantasy-rollenspiel.de/Sphinx.html
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen
Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Erben der Unsterblichkeit 1: Bitteren Klippen der Freiheit

Art: Abenteuer für Fantasy; 75 Seiten; Softcover;

Publikationsjahr: 1998

ISBN-10: 3-93293-202-1

ISBN-13: 978-3-93293-202-1

Kontakt: Krimsus Krimskrams Kiste
Homepage: www.krimsu.de

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20