drosi.de | Rezensionen | Warhammer FRP | Innere Feind 2: Tod auf dem Reik
Warhammer FRP - Innere Feind 2: Tod auf dem Reik

Tod auf dem Reik knüpft an Handlungsstränge an, die im ersten Band der Kampagne Der innere Feind für W:dR begonnen wurden.
Nach der Flucht oder Abreise aus Bögenhafen (je nach Ausgang des vorigen Abenteuers) gelangen die Charaktere in den Besitz eines Flußbootes. Zwar werden die Spieler Grund haben, einige Dinge zu Ende zu bringen, die durch die vorangegangenen Ereignisse ausgelöst worden sind. Doch da kein Zeitdruck besteht, werden die Spieler sicher die Möglichkeiten wahrnehmen, die ihnen das Boot bietet: sie können damit Handel treiben und haben Gelegenheit zu entsprechenden Berufswechseln hin zum Schiffer, fahrenden Händler, Schmuggler oder Kaufmann.
Für den Spielleiter enthält dieser Kampagnenband alle Informationen, um das Leben auf dem Fluß realistisch und aufregend darzustellen: im Anhang finden sich zusätzliche Schiffahrts- und Handelsregeln, die speziell auf die Flüsse im Reikland und den Kargen Höhen zugeschnitten sind; außerdem wird eine Anzahl origineller Szenarien und Zufallsbegegnungen bereitgestellt, die nicht zwingend an die Kampagne gebunden sind.
Vor diesem Hintergrund erleben die Charaktere zahlreiche Abenteuer, deren Handlungsfäden mal mehr, mal weniger miteinander verwoben sind und aufeinander Bezug nehmen. Hier ist mir positiv aufgefallen, daß die Gliederung des Materials ein sehr freies Spiel erlaubt.
Im weiteren Verlauf werden die Charaktere in die Suche nach einem bestimmten Stück Warpstein verwickelt, der als Meteor vermutlich in den Kargen Höhen niederging. Doch auch die Kultisten der Roten Krone sowie eine Expedition des Rattenvolkes der Skaven wollen den Stein finden, und natürlich ist keine der beiden Parteien an irgendeiner Form der Zusammenarbeit interessiert - im Gegenteil. Der Wettlauf um den chaosverseuchten Stein führt nach Wittgendorf; der kleine Ort steht in krassem Gegensatz zu den reichen und mit Leben erfüllten Handelsstädten am Reik: mutierte Flora, das seltsame Verhalten der Dorfbewohner, sowie durch Wahnsinn und Mißernten verursachter Kannibalismus werden die Spieler bald überzeugen, daß sie am Ziel ihrer Suche angelangt sind. Auf Burg Wittgenstein, wo die Auswirkung des Warpsteins bizarre Früchte trug, treffen die Interessen der Spielergruppe mit denen der Skaven und der Roten Krone aufeinander. Es kommt zu einer Entscheidungsschlacht ...
Dieser Band wurde genau wie sein Vorgänger gestaltet: das Cover weiß zu gefallen, beim Layout wurde leider wieder auf Blocksatz verzichtet. Tod auf dem Reik bietet Material für viele Abenteuer voller Flußromantik; Gruppen, die den ersten Band der Kampagne durchgespielt haben, sollten sich dieses Erlebnis nicht entgehen lassen.

Eine Rezension von


Es gibt eine weitere Rezension von Thomas Michalski zu diesem Produkt! Lesen?


www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Anton Kratz
von www.fantasy-rollenspiel.de/Sphinx.html
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen
Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Innere Feind 2: Tod auf dem Reik

Art: Abenteuer für Warhammer FRP; 136 Seiten; Softcover;

Publikationsjahr: 1997

ISBN-10: 3-93230-702-x

ISBN-13: 978-3-93230-702-7

Preis: 22 Euro

Kontakt: Schwarzes Einhorn *

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20