drosi.de | Rezensionen | GURPS | G4th: Basic Set Characters
GURPS - G4th: Basic Set Characters

GURPS ist tot, lange lebe GURPS !!! Die wichtigste Botschaft gleich zu Beginn :
Alle GURPS-Skeptiker und GURPS- Loyalisten --- die 4te Edition ist das Buch, das euch alle versöhnen und überzeugen wird.

Zunächst ist bei der neuen 4ten Edition anzumerken, dass das Hardcover sehr edel ausgefallen ist und durch die solide Wertanmutung beeindruckt. Ob die Bindung besser hält als die grottenschlechten schmalen Klebestreifen der vorherigen SJ-Bücher, wird die Zeit zeigen, zumindest sieht sie vielversprechender aus. Die Papierqualität ist hochwertig und die Seiten sind beim Blättern angenehm anzufassen. Der größte Quantensprung im Buch ist - ich teile da wohl die Mutmaßungen der Autoren Steve Jackson, Sean Punch und David Pulver, die sich darüber im Vorwort auslassen - die Farbe beim Buch-Layout und bei den Illustrationen. Tja, der jahrzehntelang die meisten GURPS-Bücher verhunzende Zeichner ist gebannt und nun zieren stimmungsvolle, farbige Bilder verschiedener Spielwelten die Seiten. Farbe wurde auch beim Layout eingesetzt und markiert am oberen und unteren Seitenrand mit der entsprechenden Farbe das jeweilige Kapitel, was die Orientierung erleichtert ( Vorteile : Blau; Fertigkeiten : Lila, Ausrüstung : Himmelblau, etc.). Das Rumstöbern im Buch macht wesentlich mehr Spaß als beim Vorgänger, da die verschiedenen Schriftformate und die nervigen Seitenbalken mit Querverweisen verschwunden sind. Der Schreibstil ist leicht ironisch und relativ einfach verständlich, da gab's keine Experimente.
Die neue Aufmachung verdient durch die Bank weg Top-Noten.
Wer sich noch daran erinnern kann : am ehesten gleicht die GURPS 4te Edition dem alten Star Wars - Roleplaying Game von West End Games, sowohl von der Bindung, dem Layout, den Illustrationen als auch von der Anfassqualität her.

Nun zu den Regeln : erstaunlicherweise gibt es da nicht so viel bahnbrechendes zu vermelden wie beim Artwork und der Aufmachung. Die 4te Edition ist einfach eine umfassende, formschöne Kompilation aller vorhandenen GURPS-Regelbücher, im wesentlichen des Basiswerks und der ergänzenden zwei Kompendien (Vol.I = Vor- und Nachteile ; Vol.II = erweiterte Regeln für alle denkbaren Spielsituationen).

Nach wie vor braucht man nur die im Buch (oder im WWW) enthaltenen Charakterbögen, 3 W6, Papier und Bleistift und im Prinzip kann man loslegen. Man würfelt mit 3 W6 und bemüht sich unter die vorgegebenen Werte zu kommen, 3, 4 sind sehr gut, 17-18 sind kritische Fehler. Die Helden werden individuell zusammengebastelt und anschließend mit Fertigkeiten versehen; das Ganze basiert auf punktorientierten Vor- und Nachteilen, die man sich aus einem von vornherein nach Bedarf festgelegten Charakterpunkte-Pool "kauft", je mehr Punkte, desto mächtiger ist ein Charakter. Realistischerweise orientieren sich Menschen an 100 CP, alles darüber Hinausgehende repräsentiert nicht mehr menschliche Leistungen.
Primär ist GURPS auf einen hohen Realismusgehalt im Spiel ausgelegt, Hiebwaffen machen uU mit einem Schlag kampfunfähig, Schusswaffen können gleich töten, Explosionen können buchstäblich zerfetzen --- entweder man modifiziert die Regeln ein wenig ins Cinematische oder findet sich damit ab, dass Helden recht rasch das Zeitliche segnen können, falls man nicht aufpasst.

Die vielleicht größte Stärke von GURPS : es ist baukastenartig aufgebaut und kann nach Belieben vereinfacht, verkompliziert oder erweitert werden. Das Genre ist für GURPS egal, es ist ein Universalspielsystem. Es existiert schon seit knapp 2 Jahrzehnten, wobei sich das Hauptsystem ( nur vier Hauptwerte Intelligenz, Körperstärke, Geschicklichkeit und Konstitution, Vor- und Nachteile, Fertigkeiten = Talente, sowie Hexfeldsystem im Kampf ) über die Zeit hinweg nur geringfügig verändert hat. Hinzu kamen die verschiedenen Welten- bzw. Themenbücher, ob geschichtlicher oder fiktiver Thematik

Alle genannten (und nicht genannte detailliertere) Regeln wurden beibehalten und mussten nur einige kleine Schönheitskorrekturen über sich ergehen lassen.

Vol. I ist für die Charaktererschaffung zuständig, in meinen Augen das, was bei GURPS am meisten Spaß macht: die zig- vielen, feinstnuancierten Details, mit denen man exakt die Charaktere erschaffen kann, die man will. Die hoch entwickelte, beliebig erweiterbare und bis ins letzte Detail ausgeklügelte, nicht allzu komplexe Charakterentwicklung wurde über Jahre hinweg immer weiter perfektioniert und ausgebaut, und sieht sich nun an einem definitiven Höhepunkt angelangt.

GURPS 4te Edition Basic Set : Characters bietet eine gigantische Anzahl an neuen Vor- und Nachteilen, die aus praktisch allen anderen verfügbaren GURPS- Publikationen zusammengestellt wurden, ausgenommen wurden nur die hochspezifischen Einzeldisziplinen aus den jeweiligen Spielwelten. Die Vor- und Nachteile umfassen ca. 134 Seiten --- ich möchte nach deren ausgiebiger Lektüre meinen, es wäre richtig schwer, sich etwas radikal neues an Aspekten zur Charaktergenerierung auszudenken, was in diesem Buch nicht drin stehen würde. Es gibt soziale, physische und mentale Vor-und Nachteile, die sich in die Unterkategorien "Exotisch" (nicht-menschlich aber den Naturgesetzen folgend, zB Infrarotsicht, Flügel, Extra-Arme, etc. ), Übernatürlich (Magie, PSI, Götterwunder) und "Herkömmlich" gliedern. Weitere 60 Seiten umfassen die Fertigkeiten, dh die einzelnen Fähigkeiten wie Reiten, Schwertkampf, Savoir-Faire, Spuren lesen, Atomphysik, Rechtswissenschaft, Fahrzeuge steuern, Kryptoanalyse, Kung-Fu-Tierkampfstile, Musikinstrumente, , Exorzismus, Planetenkunde, Verschwörungstheorie, Dämonologie, etc.

Weitere Kapitel auf 70 Seiten beinhalten Ausrüstungen und Waffen für alle Epochen, dh Tech Levels von TL : 0 [Steinzeit] bis TL : 12 [alles Erdenkliche: Raumportale, Teleportation, Erschaffung von Mikrouniversen, Dimensionssprünge, Zeitreisen ], Magie (oberflächlich, aber brauchbar), PSI-Kräfte (lächerlich knapp), Beispielscharaktere sowie Tabellen für Vor-/ Nachteile, Fertigkeiten plus Index. Da sich das Buch nun einmal auf die Charaktere spezialisiert, ist die Kürze der letztgenannten Abschnitte im Vergleich zu den drei ersten Kapiteln mE zu verzeihen. Immerhin wird so aber eine abgeschlossene Vollständigkeit des Fantastischen erreicht, die der durchschnittliche RPG- Spieler von einem Universalsystem erwarten darf.

Das Buch werte ich als eine rundum tolle Generalüberholung von GURPS, die sich gleichermaßen an GURPS-Veteranen wie GURPS-Frischlinge richtet. Alte GURPS-Hasen
werden die Schönheitsverbesserungen des Systems schätzen und neue Spieler entdecken das Universalsystem in einer vollendet- angenehmen Form, die auch hohen Ansprüchen genügt.



www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Alexander Kuprijanow
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: G4th: Basic Set Characters

Art: Grundregeln für GURPS; Hardcover;

Publikationsjahr: 2004

Preis: 40 Euro

Kontakt: Steve Jackson Games
Homepage: www.sjgames.com

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20