drosi.de | Rezensionen | GURPS Traveller | Humaniti
GURPS Traveller - Humaniti

Mit GURPS Tarveller Humaniti stellen der alte Traveller-Hase, Loren Wiseman (einst Mitbegründer von Game Designers Workshop), und der GURPS Traveller Chefredakteur Jon F. Zeigler eine nicht ganz gewöhnliche Kollektion von "Aliens" vor, die allesamt irdischen Ursprungs sind. Humaniti (von humanity, dt. Menschlichkeit) faßt die sehr unterschiedlichen Ausprägungen menschlicher (Parallel-) Entwicklungen quer durch das Traveller-Universum zusammen. Der Grund für die durchaus extremen Ausprägungen, die ganz andere Bahnen als auf der Erde eingeschlagen haben, liegt in den Ancidents (dt. Uralten), die in einem frühen Stadium der Menschheitsgeschichte "Proben", sprich Individuen - von Zivilisationen quer über den Erdball verteilt einsammelten und dann - teils erst genentisch an ihr neues Zuhause angepaßt - quer über das Weltall auf mehrere Dutzend Welten verteilt.

Vorgestellt werden: Acheron, Answerin, Azhanti, Darrian, Dynchia, Geonee, Iltharan, Irhadre, Kargol, Luriani, Nexxies, Otrai, Suerrat, und Yilean. Eine Reihe dieser Subspezies sind bereits in früheren Traveller-Publikationen, Quellenbänden und Magazinen aufgetaucht, aber die meisten werden in diesem Band zum ersten mal derart ausführlich beschrieben. Insgesamt bietet der Band 15 sehr unterschiedliche Menschenarten an, die sich teils extrem in ihrem technischen Entwicklungsstand (zwischen Babarenstamm und hochentwickelter Biotechnologie und Raumfahrt), ihrer Gesellschaft oder auch ihrer Anpassung an eine extreme Umwelt (z.B. Meeres- oder Wüstenbewohner) unterscheiden.

Anders als im parallel erschienenen Band Planet of Adventures sind die hier vorgestellten Menschen aber nicht per Definition Diener einer Alienrasse, sondern schauen meist auf eine größtenteils isolierte und eigenständige Entwicklung auf ihrem Heimatplaneten zurück.

Technisches
Alle Arten werden mit der für GURPS üblichen Sorgfalt und Detailreichtum beschrieben, zeigen illustrierte Exemplare, Szenen aus dem Alltagsleben und eine Karte der Heimatwelt. Neben den obligatorischen Spielwerten für GURPS plus Hinweise zur Charaktererschaffung, gibt es stets einen Hinweis, wie man die Eigenheiten dieser Subspezies am besten ausspielt und eine Zusammenstellung von Abenteuerideen für den Spielleiter.
Die Illustrationen sind allerdings ebenfalls "GURPS typisch", d.h. eher funktional als ansehnlich. Zwar bringen sie sie Beschreibungen im Text auf den Punkt, aber richtige Augenweiden sucht man vergebens. Das gilt auch für die seitenfüllenden Karten der Heimatplaneten im aufgeklappten Hex-Kartenstil. Schade, daß SJGames für seine Publikationen nicht immer gute Illustratoren einsetzt - oder vielleicht sind wir hierzulande auch einfach nur zu verwöhnt.

Fazit:
Der Band bietet eine wirklich reiche Palette menschlicher "Aliens" für jedes Weltraum-Rollenspiel. Spielleiter die in ihrem Universum keinen Wert auf "echte Aliens" legen oder ggf. auch nur einen einzigen (Fantasy-) Planeten mit den verschiedensten Menschenarten füllen wollen, finden hier eine sinnvolle Palette an Ideen.
Wie so oft, kann man auch diesen GURPS-Quellenband getrost für beliebige andere Rollenspielsysteme einsetzen und empfehlen - egal ob diese universell Rollenspiele universeller Natur sind oder nicht.


www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio

Dogio the Witch

Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Humaniti

Art: Quellenmaterial für GURPS Traveller; 144 Seiten; Buch;

Publikationsjahr: 2003

ISBN-10: 1-55634-521-6

ISBN-13: 978-1-55634-521-0

Preis: 30 Euro

Kontakt: Steve Jackson Games
Homepage: www.sjgames.com

Klick für Vollbild

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
- Zur MD-Rezension Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20