drosi.de | Rezensionen | GURPS | Covert Ops
GURPS - Covert Ops

"GURPS Covert Ops" ist ein Quellenbuch über Undercover-Missionen. Es behandelt Assassinen, Saboteure und Terroristen und die Möglichkeiten, sie in einer Rollenspiel-Kampagne als Antagonisten oder auch als (Anti-)Helden einzusetzen. Wie bei fast allen GURPS-Büchern ist eine Kenntnis der GURPS-Regeln zwar von Vorteil, aber kein Muß, da der Band auch viele allgemeine Infos enthält.

Zur Aufmachung:
"Covert Ops" ist ein Softcover und umfaßt 128 Seiten. Bei den Bildern handelt es sich hauptsächlich um Fotos von eher schlechter Qualität. Die Motive sind nicht nur größtenteils wenig ansprechend, sondern sehen auch noch so unscharf aus wie die x-te Kopie einer Kopie, die danach eingescannt wurde. Leider nicht ganz die Qualität, die man sonst von GURPS gewohnt ist.
Doch kommen wir nun zum Inhalt.

Kapitel 1 erklärt, was Covert Operations ausmacht und gibt einen historischen Abriß von den politischen Morden im alten Ägypten über die muslimischen Assassinen des Mittelalters und die Hochzeit der Spionage im Kalten Krieg bis zu den jüngsten Terrorakten des frühen 21. Jahrhunderts. Die Geschichte der Undercover-Operationen ist dabei mit 7 Seiten sehr knapp gehalten, schade eigentlich, ich hätte hier gern noch mehr zum Hintergrund erfahren.

Kapitel 2 widmet sich den Regeln und enthält neben möglichen Vor- und Nachteilen und Fähigkeiten von Assassinen und Terroristen im Spiel auch einige vorgefertigte Templates, die man für SCs und NSCs gleichermaßen verwenden kann, wie z.B. den Giftmischer, das Gangmitglied und den religiösen Fanatiker.

In Kapitel 3 werden wichtige Werkzeuge von Spionen und Assassinen samt zeitlicher Einordnung, ungefähren Kosten und Regelmechaniken beschrieben. Hier findet man eigentlich alle Sachen, die man aus Film und Literatur kennt, wie die klassischen Wanzen und Peilsender, Nachtsichtgeräte, Stimmenmodifikatoren, Tarnanzüge und Kletterausrüstungen, sowie Waffen, Gifte und Sprengstoffe - eben alles, was den Spielercharakteren in einer derartigen Kampagne das Leben versüßen (oder auch erschweren....) kann. Hier wird viel Wert auf Realismus gelegt, doch es werden auch Vorschläge gemacht, wie man dieselben Gimmicks in einer cineastischen Kampagne a la "Alias" oder "James Bond" verwenden kann. In diesem Kapitel sollte eigentlich jeder das passende Gadget für seine Kampagne finden, fast gleichgültig zu welcher Zeit diese spielt.

Da man sich schließlich auch irgendwie gegen Anschläge schützen können muß (und es äußerst langweilig wäre, wenn Assassinen-Spielern von NSC-Seite nichts entgegengesetzt werden würde), behandelt Kapitel 4 alte und neue Schutzsysteme wie Alarmanlagen, gepanzerte Limousinen oder auch die warnenden Nachtigallböden des feudalen Japans. Auch Investigationsmethoden wie DNA-Proben und Fingerabdrücke werden beschrieben.

Zu guter Letzt enthält Kapitel 5 Abenteuer-Ideen und Vorschläge für Kampagnen mit Covert Ops als Helden oder Gegner, wobei hier wieder viele verschiedene Zeiten und Genres abgedeckt werden. Außerdem werden verschiedene Arten von Organisationen kurz beschrieben, beispielsweise der Ninja-Clan oder der religiöse Orden, sowie der genaue Ablauf eines Auftrags.
Natürlich darf wie in jedem GURPS-Buch auch eine detaillierte Bibliographie nicht fehlen. Eine feine Sache für alle, denen die Informationen in diesem Buch nicht ausreichen.

Insgesamt ist "Covert Ops" ein Buch, das jeder Kampagne um Spione, Assassinen und Terroristen ein größeres Maß an Realismus verleiht, vor allem wenn es sich um eine Kampagne mit halbwegs moderner Technik handelt. Zwar werden auch fantastische Elemente wie Magie und andere übernatürliche Fähigkeiten kurz angerissen, doch der Schwerpunkt liegt eindeutig auf technischen Spielereien. Abgesehen von der sehr ausführlichen Behandlung der Gadgets und der Charakter-Templates ist der Informationsgehalt des Buches leider etwas dünn, gerade was die Geschichte der verdeckten Operationen angeht. Hier hätte man m.E. eher auf Kapitel 2 verzichten können, Beispielcharaktere kann sich eigentlich jeder mit ein wenig Rollenspiel-Erfahrung selbst zusammen basteln.

Fazit:
Innerhalb der sehr hochwertigen GURPS-Reihe liegt "Covert Ops" eher im Mittelfeld, was nicht heißt, daß es ein schlechtes Buch ist. Für Technikinteressierte und Leute, die etwas Wert auf Realismus im Rollenspiel legen und zumindest einen Teil einer Kampagne im Spionage-/Assassinen-Milieu ansiedeln wollen, stellt es auf jeden Fall eine große Fundgrube dar.



www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Maja
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Covert Ops

Art: Quellenmaterial für GURPS; 130 Seiten; Softcover;

Publikationsjahr: 2003

ISBN-10: 1-55634-658-1

ISBN-13: 978-1-55634-658-3

Preis: 28 Euro

Kontakt: Steve Jackson Games
Homepage: www.sjgames.com

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
- Zur MD-Rezension Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20