drosi.de | Rezensionen | GURPS | Uplift 2nd Ed
GURPS - Uplift 2nd Ed

Nicht die Geschichte eines Planeten, nein, die Geschichte eines ganzen Universums ist in diesem Band enthalten. Der Romanautor David Brin weist dem Menschen seine Rolle im Universum zu, die zwar nicht einmal annähernd dem "Zentrum der Schöpfungsgeschichte" entspricht, aber auch nicht einer unterlegenen und ausgelieferten Spezies.
Aber: der Mensch muß sich erneut beweisen und die Taten eines Einzelnen können in der Zukunft von Uplift gravierende Folgen für die ganze Menschheit haben.

Doch fangen wir erst einmal langsam an. Der Mensch ist nicht alleine im Universum und nach vielen erfolglosen Versuchen, gelingt es der Erde im Jahr 2210 schließlich, Kontakt mit "Außerirdischen" aufzunehmen...
Ganze 110 Jahre zuvor, gelang es den Bewohner der Erde beinahe, sich selbst zu vernichten, was in der Einrichtung der Bureaucracy (dt. Bürokratie) endete - einer globalen Regierung, die den Kampf gegen die Selbstzerstörung der Menschheit in die Hände nahm. Im Jahr 2010 begannen die ersten Versuche, Schimpansen und Delphine mit den Fortschritten von gentechnischer Manipulation und Cyberware zu "veredeln" und zu hilfreichen Dienern zu machen. Diese "Veredelung" bzw. das schließlich erfolgreiche "Uplift" (engl. Aufrichten) war dann auch der Grund, warum das Universum die Menschheit nicht mehr ignorieren konnte... und schließlich über ihre Rechte und Pflichten aufklären mußte.

Die Wahrheit ließ keinen Unberührt: die Erde hat in den benachbarten Galaxien an die Tausend "Nachbarn", die allesamt eine höhere Entwicklungsstufe haben - oder von einer hoch entwickelten Spezies angeführt werden. Ursprung dieser Vielfalt ist das Uplifting, die Veredelung oder völlige Neukonstruktion von Spezies zur Besiedelung neuer Planeten.
Solche Schöpfungen müssen laut den Regeln des "Institute for Uplift" ihren Patronen für die Dauer von 100.000 Jahren dienen, bevor sie frei sind und ggf. selbst zu Patronen werden, um sich Diener zu schaffen. Das Verhältnis Patron-Dienerspezies kann in den besten Fällen Symbiose gesehen werden - meist jedoch ist es schlicht Sklaverei und Ausbeutung. Der Patron ist jedoch stets auch für die Taten seiner Schöpfungen mit verantwortlich - und wird bei Vergehen, ebenfalls mit Strafen belegt oder im schlimmsten Fall zum galaktischen Freiwild.

Die Erde und die darauf lebende Menschheit - die sich völlig ohne Patron bis zum Uplifting entwickelt hat - nimmt nun in diesem Reigen der Patrone eine Sonderstellung ein... und die neuen Nachbarn sind sich noch nicht ganz einig, ob man die Erdlinge nicht einfach versklaven oder direkt aus dem Universum pusten soll. Im Vergleich zum Reichtum, der Macht und technischen Überlegenheit der alten Patrone, stellen die Menschen eine geradezu hoffnunglose Partei dar. Doch anstatt den Kampf von vornherein aufzugeben, hat sich die Erde dazu entschlossen ihre Karten auszuspielen: Ehrgeiz, Erfindungsreichtum und einige Verbündete...

Der vorliegende Band verschwendet sich nicht an allzuviel Details was die Beschreibung von Planeten, Kulturen anbelangt. Statt dessen wird viel Gewicht auf die großen Machtgruppen im Universum und die Institute gelegt, die das Zusammenleben zwischen den Spezies organisieren. Statt eine große Liste mit Schöpfungen zu präsentieren, gibt es GURPS-konforme Regel-Bausätze und Anregungen, wie man sich eigene Spezies basteln kann.
Natürlich braucht man nicht auf Beschreibungen der aus den Uplift-Romanen bekannten Personen zu verzichten, ebenso wie die darin beschriebenen Spezies, andere Kreaturen, Technologie und ganze Planeten exemplarisch beschrieben werden.

Technisches
Die Beschreibungen in GURPS Uplift stellen eine sehr gelungene Informationsquelle dar. Ein Inhaltsverzeichnis, ein Glossar und ein Index, erleichtern die spätere Suche im Band. Dieser Punkt ist auch aus dem Grund interessant, weil Uplift in vielen anderen GURPS Quellenbänden als Zusatzbuch empfohlen wird, z.B. um das Setting mit "Uplifting" zu würzen oder einen kompletten Planeten über das Uplift-Universum mit anderen Welten zu verbinden.

Fazit:
Eine sehr gelungene Spielwelt, die geeignet ist, um beliebige SciFi-Hintergründe miteinander zu verküpfen oder aber asl ganz eigenständiges Buch den Ausgang für eine fast grenzenlose SciFi-Kampagne zu dienen. Im letzteren Fall, bedarf es allerdings einer anständigen Menge kreativer Energie durch den Spielleiter, wenn er sich nicht nur auf die Abenteuer beschränken möchte, wie sie in den Romanen von David Brian beschrieben werden.
GURPS Uplift ist ein toller Ideenpool, den man auch in vielen anderen SciFi-Szenarien einsetzen kann, auf denen nicht "Uplift" drauf stehen muß.


www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio

Dogio the Witch

Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Uplift 2nd Ed

Art: Quellenmaterial für GURPS; 178 Seiten; Buch;

Publikationsjahr: 1990/2003

ISBN-10: 1-55634-427-9

ISBN-13: 978-1-55634-427-5

Preis: 34 Euro

Kontakt: Steve Jackson Games
Homepage: www.sjgames.com

Klick für Vollbild

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
- Zur MD-Rezension Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20