drosi.de | Rezensionen | Campaign Cartographer | Campaign Cartographer (3)
Campaign Cartographer (3)

Campaign Cartographer 3
Mit dem Campaign Cartographer 3 ist nun die neuste Version des voll bekanntesten Programm zur Gestaltung von Karten und Bodenpl„nen erschienen. Doch schon zu Beginn musste ich mit einigen Tcken k„mpfen. Die neue Version ist bisher nur als Downloadversion verfgbar. Leider gibt es bei mir noch keinen passenden Hochleistungsinternetanschluss, sodass ich bei einem Freund die ber dreihundert MB herunterladen musste. Nachdem ich nun die Installation gestartet hatte und die Seriennummer eingegeben hatte, bekam ich vom System eine neue Nummer mit der ich mir beim Hersteller eine weitere Nummer besorgen sollte. Erst nachdem ich die hatte, konnte ich das Programm installieren. Die Angst vor Raubkopien ist verst„ndlich, aber das habe ich als sehr umst„ndlich empfunden.
Nach dem Start des Programm stellt man sofort fest, die Macher haben aufger„umt. Die zahlreichen Bearbeitungsfunktionen sind verschwunden. Es gibt nun eine Status Bar eine Simple Bar mit den g„ngigen Zeichnenfunktionen, das Command Prompt mit der Anzeige der ausgefhrten Funktion, verschienden Buttons fr Grid, Ortho, Snap und Lock, sowie das Symbol Display Window. Mit Hilfe der Screen Tools kann man sich die Anzeige selbst anpassen und auf Wunsch auch wieder auf den Stand von CC2 holen. Die Symbol-Kataloge haben nun die bekannte Funktion der ausklappbaren Symbole. Schon bereits bei Perspective wurde diese Funktion eingefhrt und sie sorgt dafr, dass „hnliche Symbole zu einer Gruppe zusammen gefasst werden. Somit muss man sich beim Zeichnen nicht durch eine unendlich lange Liste whlen.
Nach dem Start mit einer neuen Karten kommt eine wichtige Neuerung. Der Wizard erleichtert einem den Start. Er bietet vorgefertigte Templates an oder die M”glichkeit ein eigenes Template fr diese Karte zu erstellen. Dabei k”nnen nicht nur die Gr”áe, sondern auch Hintergrundfarbe, Kartentitel und Copyright-Infos eingegeben werden. Nun kann man mit der eigentliche Kartengestaltung beginnen. Bekannt ist die Landmass-Funktion mit der der Kontinent gezeichnet werden. Statt einer einheitlichen Standradfarbe wird nun eine Textur verwendet. Neu sind die Terrain Funktionen mit denen man nun die Grundlage von Berge, Wsten etc. sehr leicht zeichnen kann und die auch mit Texturen unterlegt sind. Mit Hilfe dieser Funktionen kann man nun die groben Umrisse und Landstriche der Karte festlegen. In einem weiteren Schritt werden nun die neuen und sehr sch”nen Symbole auf die Karte gezeichnet. Diese sind wesentlich sch”ner anzusehen und auch mit der Variocolor Funktion ausgestattet. Sie erm”glicht es dem Anwender die Hauptfarbe des Symbols zu „ndern. Aber auch die alten Symbole von CC2 und den ganzen Add-Ons k”nnen verwendet werden.
Eine weitere sch”ne Neuerung ist das Importieren von Symbolen. Man kann nun sehr leicht png und bmp Bilder als Symbole importieren und fr weitere Zeichnungen verwenden. Das ist sehr sch”n, wenn man weiá, das es fr ein anderes Programm eine sehr groáe Community gibt, die viele sch”ne Eigenkreation entwickeln und die nun ohne Probleme auch fr CC3 verwendet werden k”nnen.
Mit Hilfe der Sheets lassen sich in der neuen Version auch sehr sch”ne Effekt erzielen. So kann man z.B. durch den richtigen Einsatz den Lichtschein von Fackeln hervorheben und somit bestimmte Bereiche der Karte im Dunkeln lassen.

Interessant ist die Produktpolitik von Pro Fantasy. Neben dem normalen Update fr registrierte Nutzer kommt es auch so genannte Crossgrades. Nutzer von Dundjinni und Fractal Mapper k”nnen auch zu einem reduzierten Preis wechseln.

Systemvorrausetzungen
Minimum
350 MB hard disk space
256MB Memory
Windows 98 or better
An internet connection for installation.

Maximum
350 MB hard disk space
1GB memory - 2GB is ideal. Configure CC3 to use this.
Windows 2000 or better
A fast graphics card with decent on-board memory. NVidia seems to work a little better than ATI
A PCI Express motherboard and graphics card makes a real observable difference.
An internet connection for installation

Fazit:
Der Campaign Cartographer 3 macht den entscheidenden Schritt um sich von der Konkurrenz wieder abzusetzen. Es bietet nun einen groáen Teil der M”glichkeiten, wo die anderen Punkten konnten. Sehr wichtig fr mich war die Einbindung von png und die Verwendung von Texturen. Sicherlich ist die Neugestaltung des Bearbeitungsfensters sehr sch”n, aber fr mich erst einmal zweitrangig. Der Preis, der je nach Upgrade/ Crossgrade M”glichkeiten zwischen 25 USD und 45 USD schwankt ist sehr gnstig, wenn man bedenkt, wie teuer normale Grafikprogramme sind.
In der Folge werden nun auch die Add-Ons auf die neue Version angepasst. Ich bin dabei auf die Preispolitik gespannt.


www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Thomas König
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Campaign Cartographer (3)

Art: Software für Campaign Cartographer; Windows-CD;

Publikationsjahr: 2006

Preis: 35 Euro

Kontakt: Profantasy Software Ltd.
Homepage: www.ProFantasy.com

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20