drosi.de | Rezensionen | Penumbra | Gezeiten der Jahre (3)
Penumbra - Gezeiten der Jahre (3)

Die Gezeiten der Jahre ist das dritte Abenteuer, dass auf der D20 Welt Penumbra spielt.

Die Bewohner der Stadt Lagueen waren Meister in der Beherrschung von Temporalenergie und -magie. Sie konnten in der Zeit reisen und so Lehren aus der Vergangenheit und Zukunft ziehen. So lebten sie friedlich und von ihren Nachbarn meist unbemerkt. Ihre Kraft kam dabei aus einem mächtigen magischen Gegenstand, dem Temporalkristall.

Doch bekanntlich kann der Friedlichste nicht in Frieden leben... So versuchte, eine junge Diebin den Temporalkristall zu stehlen. Doch sie wurde entdeckt, konnte aber noch die magische Wirkung aktivieren und so wurde sie in die Zukunft geschleudert und mir ihr ein junger Priester des Zeitglaubens Ras’Tan.

Damit war Lagueen dem Untergang geweiht und viele Jahre danach kommt die Gruppe in das Tal. Gerade zu dem Zeitpunkt, als der junge Priester mit der Diebin dort ankommt. Die Stadt Lagueen ist mittlerweile überschwemmt und befindet sich auf dem Boden eines Flusses.

Die Aufgabe ist nun klar. Rein ins Wasser, ein bisschen tauchen, ein paar Monster aus dem Weg räumen und schließlich den Temporalkristall finden. Mit ihm in der Zeit zurück reisen und Lagueen wieder zum Leben erwecken.

Sehr schön haben mir die Ausarbeitungen zur Temporalmagie gefallen. Auch die neuen Monster und Fallen mit einem temporalen Bezug sind sehr gut. Das Layout ist einheitlich und unterscheidet sich kaum von den beiden bisherigen Abenteuern auf Penumbra. Die Karte ist wie immer mit dem Campaign Cartographer gezeichnet und liegt als Download bereit. Leider hat man die Beschriftung zu einem Raum nicht übersetzt, aber das ist kein wirkliches Problem.

Das Abenteuer ist sehr geradlinig und bietet wenig Möglichkeiten für Alternativhandlungen. Etwas störend sind die vielen Monster. Schon im Tal wird die Gruppe angegriffen und auch unter Wasser wird meist gekämpft. So verkommt eine wirklich gute Idee zu einem Hack & Slay-Abenteuer.

Lediglich das Ende bietet viele Möglichkeiten für weitere Abenteuer und ein Spielleiter, der keine Angst davor hat, seine Gruppe durch die Zeit reisen zu lassen, kann mit diesem Abenteuer schon mal üben.

Fazit:
Die Gezeiten der Jahre ist leider das bisher schlechteste Abenteuer aus der Penumbra-Reihe. Die beiden anderen Abenteuer haben mir besser gefallen. Doch für ein kurzes Abenteuer für ein oder zwei Abende reicht es alle mal.

Es gibt eine weitere Rezension von Scorpio zu diesem Produkt! Lesen?

Es gibt eine weitere Rezension von Stonekeeper zu diesem Produkt! Lesen?


www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Thomas König
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Gezeiten der Jahre (3)

Art: Abenteuer für Penumbra; 48 Seiten; Softcover;

Publikationsjahr: 2002

ISBN-10: 3-93428-203-2

ISBN-13: 978-3-93428-203-2

Preis: 13 Euro

Kontakt: Truant
Homepage: www.truant.de

Klick für Vollbild

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
- Zur MD-Rezension Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20