drosi.de | Rezensionen | Shadowrun | Target: Smuggler Havens
Shadowrun - Target: Smuggler Havens

Die Aufmachung ist, wie man es von Shadowrun Büchern gewöhnt ist, sehr ansprechend und aufwendig. Der Text ist mit sehr vielen Bildern aufgelockert, die zum Teil ganze Seiten in Anspruch nehmen. Der Bildinhalt ist nicht immer direkt mit dem Text in Verbindung zu bringen, geben aber einen guten Eindruck über die Gegebenheiten.

Zum Text gibt es auch noch ein paar Karten, die Informationen über die Lage und auch Verkehrsanbindungen geben. Das sollte für Leute, die schmuggeln wollen, doch recht interessant sein.

Der Text ist in einem recht schwierigen Englisch gehalten. Es werden sehr viele Slang-Ausdruecke verwendet. Der Sinn des Textes als gesamtes ist allerdings leicht verständlich. Dennoch ist ein entsprechendes Wörterbuch von Vorteil.

Im Text sind sehr viele Monologe von Personen aus dem Reich von Shadowrun eingearbeitet. Diese sind sehr interessant zu lesen und lockern das alles auf. Man darf aber nicht alles für bare Münze nehmen, was einem da so erzählt wird ... aber die Erfahrung sollte jeder für sich machen. Ein paar Fallen müssen ja auch sein.

Nun ein paar Worte zum Inhalt des Regelwerkes. Es sind im grossen und ganzen vier Teile im Buch enthalten, die von verschiedenen Autoren stammen. Der Schreibstiel ändert sich auch entsprechend.

Das erste Kapitel des Buches handelt vom Mekka der Schmuggler ... von New Orleans. Zunächst wird ein Überblick über die Stadt gegeben, was Leute und die Szene betrifft. Schon erschreckend, wo man überall Probleme bekommen kann. Des weiteren wird ein guter Überblick über Materialen gegeben, die einen hohen Prozentsatz der Schmuggelware einnimmt. Zugegebenermassen habe ich mich oft gefragt, warum um alles in der Welt solche Waren geschmuggelt werden. Aber ein guter Runner fragt nicht nach dem Grund ... Dieser erste Teil stammt von Steven Kenson.

Der zweite Teil (sowie der dritte) wurden von Jonathan Szeto verfaßt.

Hier wird Vladivostok beschrieben. Auch in dieser Stadt auf einem anderen Kontinent beherrschen die Schmuggler die Unterwelt. Auch hier wird ein historischer Hintergrund und eine Beschreibung der Gegebenheiten vermittelt. Auch in der Nachbarschaft dieser Stadt ist einiges geboten. Aber Vorsicht, hier gelten andere Regeln wie in den 'Native American Nations'.

Das dritte Kapitel behandelt mehr die Methodik des Schmuggelns, und zwar auf See. Es wird auf unterschiedliche Routen eingegangen, auf denen die Ware durch die ganze Welt transportiert werden kann und auch auf Gruppen, die diese Aktionen durchführen ... oder vereiteln wollen.

Das vierte Kapitel von Bill Aguiar behandelt die Möglichkeiten auf Land. Welche Routen sind möglich und welche Gefahren und Probleme gibt es dort ... Und kann man allen Informationen trauen?

Auf den restlichen Seiten werden Tips und Tricks für das Spiel an sich gegeben. Hier kann man wirklich gute Informationen finden.

Zum Schluß noch ein paar Eindrücke, dich ich persönlich aus dem Buch mitgenommen habe. Das Buch sollte sowohl beim Meister als auch bei den Spielern in der Gruppe bekannt sein. Ansonsten ist das Spiel nicht ausgeglichen. Ein Spieler, der die Ideen des Buches kennt, kann einem 'unwissenden' Meister durchaus Probleme bereiten, indem er mit den tollsten Ideen schmuggelt, die ein realistisches Verhindern seitens des Meisters sehr schwer machen.

Wenn ein Meister nun im Gegensatz zu seinen Spielern die Regeln kennt, tut sich ein Spieler wiederum sehr schwer auch nur eine Kleinigkeit im Mantel zu verstecken ...

Ansonsten kann ich nur sagen, daß es sehr viele interessante Infos gibt, die das Spielen echt interessanter machen. Es ist allerdings auch eine grosse Grundkenntnis ueber das Shadowrun Universum notwendig, um diese Informationen auswerten zu können und auch dementsprechend anzuwenden. Für erfahrene Spieler und Meister also durchaus zu empfehlen ... weniger aber für Leute, die nur hin und wieder mal spielen. Dazu sind die Informationen zu detailliert. Mir hat es auf jeden Fall vielen Spaß gemacht, das Regelwerk von vorne nach Hinten durchzulesen.

Eine Rezension von:



www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Armin Schön
von www.merkur-spiele.de
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen
Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Target: Smuggler Havens

Art: Quellenmaterial für Shadowrun; 110 Seiten; Softcover;

Publikationsjahr: 1998

ISBN-10: 1-55560-341-6

ISBN-13: 978-1-55560-341-0

Preis: 20 Euro

Kontakt: FASA *

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20