drosi.de | Rezensionen | Magazine | Mephisto (28)
Magazine - Mephisto (28)

Zwar wurde die "Umformatierung" der Mephisto schon mit der letzten Ausgabe vollzogen, aber die vorliegende Ausgabe macht mir deutlich welche Einschnitte man in Zukunft wohl akzeptieren muß. Die gesenkte Seitenzahl von 65 Seiten bedeutet mindestens einen in der Regel eher zwei bis drei Artikel mit Spielmaterial pro Ausgabe weniger. Das schmerzt um so mehr, da diese Artikel den "zeitlosen Anteil" des Magazins ausmachten. Hingegen ist der Anteil an News, Rezensionen und Werbung meines Erachtens im Vergleich zu vorher konstant geblieben. Ein weiterer Makel ist der extreme Rückgang von Farbseiten, die oft für die Einleitung der Abenteuer usw. verwendet wurden. Die vorhandenen Farbseiten wurden meines Erachtens relativ unglücklich für den News- und Rezensionenbereich genutzt und tragen somit zwar zur Zufriedenheit der Werbekunden aber weniger zur Aufwertung des Magazins für den Leser bei.

Nachdem ich diese Scherben beiseite gekehrt habe, gibt es aber auch wie gewohnt gutes zu vermelden. Die News sind wie gewöhnlich gut zusammengetragen, bzw. aus "erster Hand" von den Verlagen beigetragen. Hier macht sich die Nähe des Magazins zu den Redaktionen der wichtigeren deutschen Spieleverlagen bezahlt. Der Artikel zur Spielemesse 2004 ist meines Erachtens etwas kurz und extrem schwach bebildert, liefert aber einen guten Überblick über die Neuentwicklungen der Karten- und Brettspiele (Rollenspiele werden bereits in den regulären News abgedeckt).

Die "Sahnestücke" dieser Ausgabe sind die Artikel Die Kinder des Drachen (Hintergrund) für Dämonen, die Ftotsetzung der sehr lesenswerten Reihe Die Kirche im Mittelalter, die Shadowrun-Regeldiskussion Cutting Edge: Magische Formeln, das Hintergrundmaterial Gestalten eines Gottes: Nyarlathotep für Cthulhu, und last but not least der Hintergrundartikel Chronik zu Pleskau für Chroniken der Engel.
Für Fans des Autoren Markus Heitz wird das drei Seiten lange Interview interessant sein und passend zum Film AvP gibt es ein Special, das über die Entwicklungen der Aliens und Predatoren informiert.

Technisches
Sowohl die Qualität der Texte als auch der Illustrationen sind immer noch sehr gut.
Für Leute die die Mephisto schon länger kennen macht sich allerdings die gesenkte Seitenzahl insgesamt und die gesenkte Zahl an Farbseiten in den Spielartikeln im Besonderen, unangenehm bemerkbar.
Auch der Anteil der für Werbung- und Eigenwerbung (Abo, Paketangebote) genutzten Seiten fällt in dieser Ausgabe zunehmend ins Gewicht.

Fazit:
Ist die Mephisto ein fallender Stern, dessen beste Tage nun vorbei sind? Ich hoffe nicht.
In den letzten Jahren hat die Mephisto öfter pausiert, weil es aufgrund verschiedener Faktoren rund um die Redaktion zu Engpässen gekommen war. Das neue Format ist nicht zuletzt ein Ergebnis dieser Ereignisse und der Erkenntnisse die man daraus gewonnen hat. Ich kann mir vorstellen, daß die Redaktion ihr bestes geben wird, die Mephisto in Zukunft wieder stärker mit zeitlosem Spielmaterial zu füllen, denn das war der beste Grund sich eventuell auch vergangene Ausgaben der Mephisto nachzukaufen.
Ich hoffe das die Redaktion sich wieder auf ein gesundes Verhältnis zwischen aktueller Information (News, Rezies, Artikel zu aktuellen Entwicklungen) und Hintergrundmaterial bzw. Abenteuern zu Rollenspielen oder Tabletops einpendelt.


www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio

Dogio the Witch

Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Mephisto (28)

Art: Magazin für Magazine; Heft;

Publikationsjahr: 2004

Preis: 4 Euro

Kontakt: Martin Ellermeier
Homepage: www.dunklewelten.de

Klick für Vollbild

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20