drosi.de | Rezensionen | Midgard | Göttliches Spiel
Midgard - Göttliches Spiel

Es gibt immer wieder freudige Anlässe in albischen Adelshäusern. So mischt sich mit dem bitteren Beigeschmack des Ablebens eines Verwandten, auch immer die adlige Gier nach dem Erbe. Den Abenteurern (bzw. zumindest einem von Ihnen) wird ein solches Ereignis anheim und sie dürfen sich aufmachen, sowohl einen Titel, als auch eine ganze Burg in Besitz zu nehmen.

Die Ankunft auf der Burg gestaltet sich, dem Anlaß entsprechend, als eine Mischung zwischen Ernsthaftigkeit und Freude über die Zusammenkunft der Familie. Der Beerdigung am Tag nach der Ankunft, schließt sich eine Feierlichkeit an, mit der die Erhebung des Erben zum Syre gebührend eingeleitet wird. Etwa 100 Personen mehr oder weniger hohes Standes nehmen an diesem Feste teil und beobachten mit Respekt die Übergabe der Kette, die von dem Stein 'Glanz von Lachan' geziert wird und als Symbol der Herrschaft des Syre dient. Im Laufe des Abends gibt dann auch noch ein angesehener Barde seine Kunst zum Besten - ein Auftritt, der diesem Anlaß mehr als angemessen ist.

Doch als nach dem Fest ein feister Diebstahl, die Aufmerksamkeit der Abenteurer auf sich zieht, spannt sich um die Gefährten in Windeseile ein Abenteuer in Form eines Wettrennens mit der Zeit, daß die Charaktere im Laufe der Geschichte nach Waeland führen wird.

Dort begegnet dem Abenteurer, der die nordischen Gefilde bislang gemieden hat, eine wunderbare Serie von interessanten Begegnungen mit den Bewohnern Waelands, die den Reisenden allzu oft, sehr merkwürdig vorkommen muß.

Der Abenteuerband Göttliches Spiel bietet dem Spielleiter ein breites Angebot an waeländischen Örtlichkeiten, die überwiegend sehr schön ausgearbeitet wurden. Auch der Einblick in die nordische Götterwelt lohnt einen intensiven Blick. Das Abenteuer ist eine hervorragende Ergänzung zum Waeland Quellenband, dessen Inhalt dem Spielleiter im optimalen Fall bereits geläufig sein sollte, um eine besonders dichte Atmosphäre zu schaffen.
Der Abenteuerband ist mit seinen 108 Seiten recht umfangreich, was sich natürlich auch in der Vorbereitungszeit niederschlägt. Auch die Gradangabe 3-6 zeigt, daß sich das Abenteuer eher an bereits etwas erfahrenere Gruppen richtet. Mit diesem Abenteuer wird man seine Spieler einige Zeit beschäftigen können.

Das Abenteuer bietet recht vielseitige Möglichkeiten für den Einsatz von Fertigkeiten und eine große Bandbreite interessanter Begegnungen.

Die Illustrationen beschränken sich größtenteils auf Tabellen und Kartenmaterial, aber auch einige recht ordentliche (vereinzelt sogar exzellente) Zeichnungen finden sich hier und da. Auch die Beschreibungen und der Aufbau des Abenteuers insgesamt ist gut und übersichtlich. Einmal abgesehen vom großen Umfang läßt sich daß Abenteuer deshalb auch recht gut lesen und vorbereiten.

Wer ein schönes Abenteuer in Waeland sucht, sollte sich diesen Abenteuerband nicht entgehen lassen und z.B. als Teil der Waeland-Luxusbox erwerben. Denn wie heißt es so schön 'Alles Gute kommt von Oben'.


www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio

Dogio the Witch

Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Göttliches Spiel

Art: Abenteuer für Midgard; 107 Seiten; Softcover;

Publikationsjahr: 1993

Preis: 13 Euro

Kontakt: VF&SF über Klee
Homepage: www.midgard-online.de

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
- Zur MD-Rezension Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20