drosi.de | Rezensionen | DSA 1 bis 3 Edition | Der Letzte Held 33: Der Letzte Held
DSA 1 bis 3 Edition - Der Letzte Held 33: Der Letzte Held

Zum erstenmal halte ich Machwerke, die unter der Flagge des Drachenland-Verlages erschienen sind, in meinen Händen. Dank Ulf Zanders beiliegendem Brief, konnte ich mir ein Bild über die Vergangenheit des 'letzten Helden' und seine gegenwärtige Stellung im Drachenland-Verlag machen, die ich Euch nicht vorenthalten und hier als einleitende Worte einbringen will.

Der Letzte Held (DLH) startete seine Karriere als reines braunschweiger DSA-Fanzine und erhielt sogar den DASA-Preis. Nach der 20. Ausgabe drohte das Fanzine dem Ende nahe zu sein und wurde kurzerhand vom Drachenland-Verlag gerettet (aufgekauft), der mit Midgard in enger Verbindung steht und bereits 'Vierzig Fässer Pfeifenkraut' und 'Das Lied der Nagafrau' produzierte.
Noch heute arbeitet Andreas Michaelis als Havena-Experte am DLH mit. Doch der Kurs des DLH wurde unter dem neuen Verlag geändert. Weg vom reinen DSA-Fanzine und hin zum universell einsetzbaren Material für Fantasy-Welten, wie man es vom Drachenland-Verlag gewohnt ist.

Nun folgt ein kleiner Einblick in die 33. Ausgabe:

  • Neuheiten
    Die Neuheiten dieser Ausgabe kann man zu diesem Zeitpunkt durchaus als altes Eisen beschreiben - Ausgabe 33 wurde im Juli 1966 veröffentlicht.
  • Leser Forum
    Hier merkt man, das die Leserschaft des DLH derzeit stark DSA-lastig ist - trotz des reichhaltigen Angebotes.
  • Das Amfortas Stift
    Ein Abenteuer für Cthulhu und Midgard1880 (ggf. auch Kult). Man kann dem Autor Björn Ehlert mit ruhigem Gewissen einen schönen Schreibstil unterstellen, denn es machte mir richtig Spaß sein Abenteuer zu lesen.
    Atmosphärisch sehr gelungen, entführt es die Spieler ins London des Jahres 1887, wo eine Serie schauerlicher Morde unter Stadtstreichern die Titelseiten der Tageszeitungen füllt. Das Abenteuer hat 1996 den 3. Platz des Abenteuer-Autoren-Wettbewerb des Jugendamtes Braunschweig gewonnen, wurde aber als 'nicht-Fantasy-Abenteuer' nicht mit den anderen Siegerabenteuern als Band veröffentlicht. 14 Seiten. Sehr empfehlenswert.
  • Kampf um Rom
    Rezi eines gelungenen Strategie-Brettspieles auf drei Seiten.
  • Havena-Fanfare
    Alle DSA-Verächter weggeschaut. Auf zwei Seiten werden im Zeitungsstil Abenteuer-Anregungen an den geneigten Spielleiter weitergegeben. Läßt sich natürlich auch leicht für eine Stadt auf Midgard verwenden - vielleicht sollte man aber den einen oder anderen Namen modifizieren ;)
  • Die Wahrheit über ...
    Bezieht sich auf einen Artikel im DLH22 und besteht aus modifizierenden und erweiternden Informationen über eine Insel.
  • Wie bei den Bullen
    Bericht und damit Werbung für ein fannisches Postspiel, den ORC-CUP. Den Spielern bietet der Club mehr als nur anonymes Postspiel. Die Mitspieler haben auf Treffen die Möglichkeit sich persönlich kennenzulernen.
  • Der alte Sammler
    Schöne Anregung für Fantasy-Städte im Allgemeinen (...und Havena im Besonderen) mit Angaben für DSA, Midgard und AD&D. Beschrieben wird die Subkultur der Heimatlosen in den unterirdischen Gefilden der Großstadt, die sich vom Verkauf gefundener Sachen nähren. 4 Seiten.
  • Rawindra
    'Im Bann der Todesechsen'-Rezension von Andreas Mätzing (dem Autor von 'Heiliges Marindacheel' und 'Das Lied der Nagafrau').
  • Der SAGA Service
    Interessante Einführung in die Machenschaften des SAGA-Verlages und Vorstellung seiner erschienen Werke. Lesenswert.
  • Ziemlich grobes Stückwerk
    Rezension eines (eher schlechten) 'Ruf des Warlock'-Gruppenabenteuers.
  • Groenveldener Geschichten
    Schöne Anregung über einen nichtmenschlichen Kobold zum einen und Beschreibung eines üblen Rubins zum anderen.

  • Der Letzte Held zeichnet sich durch einen sauberen Stil und schöne Zeichnungen aus. Die mangelnde Konzentration auf ein einziges System wirkt sich angenehm für alle die aus, die ohnehin nicht so gern auf den Originalwelten spielen und ihre eigenen Szenarien entwerfen. DLH bietet eine Vielzahl von Anregungen die sich leicht nach Midgard transferieren lassen (bzw. bereits für Midgard angepaßt sind). Wen die seltsame Namengebung in vereinzelten DSA-Artikeln nicht stört, sollte sich DLH mal anschauen.


    www.DRoSI.de
    die beste Adresse,
    seit es Rollenspiele gibt
    © Copyright by Dogio

    Dogio the Witch

    Mehr zum Thema
    Links zum Thema
    Diesen Artikel kaufen
    Diesen Artikel kaufen

    Qualität Text
    Qualität Optik
    Nutzen/Spaß
    Gegenwert
    Wie wird gewertet?

    Name: Der Letzte Held 33: Der Letzte Held

    Art: Magazin für DSA 1 bis 3 Edition; Heft;

    Publikationsjahr: 1997

    Kontakt: Drachenland
    Homepage: www.drachenland-verlag.de

    [Dieses Fenster schließen]

    5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
    Rezensionen bei drosi.de
    - Zur MD-Rezension Please note:
    The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
    The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
    Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20