drosi.de | Rezensionen | Vampire-Aus der Alten Welt | Gralskonvent 3: Von verlorenen Träumern
Vampire-Aus der Alten Welt - Gralskonvent 3: Von verlorenen Träumern

Der Gralskonvent

Das schöne an diesem Buch ist: man hat wirklich das Gefühl mitten in einem Rollenspiel zu stecken und nicht "nur" ein Buch zu lesen. Die Welt der Dunkelheit wird dem Leser so nah gebracht, daß der Leser meint neben den VAMPIREN AUS DER ALTEN WELT zu leben(?), zu atmen(??), zu reisen und die Abenteuer dieser Welt mit Ihnen zu bestehen. Leider gelingt dem Autor dies nicht über die ganze Länge des Textes hinaus gleich gut. So sind die Stellen die im Freien spielen weniger gelungen als die im Inneren von Gebäuden oder Höhlen. Alles in allem ist dies ein Roman dem es gelingt, seinen Leser über die 248 Seiten hinweg zu fesseln. Darüber hinaus ist dies ein würdiger Abschluß für die Gralskonventtrilogie.

Die Handlung dieses Buches ist packend und auf gar keinen Fall vorhersehbar, ebenso wie die Entwicklung der Charaktere. Besonders Abraham ist hier hervorzuheben, dessen Entwicklung spannend zu verfolgen ist. Montrovant, Hauptfigur und Lasombra, entwickelt sich vom bisher sympathischen Untoten hin zu einem vom Ehrgeiz zerfressenen Sucher des Grals für den der Leser keine Sympathien mehr entwickeln kann. Kli Kodesh entwickelt sich genau umgekehrt und der Leser "versteht" einige der Hintergründe und die Notwendigkeit für das Ränkespiel, daß der alte Nosferatu seit Jahrhunderten (-tausenden??????????) spielt.

Das Finale findet dann auch in der neuen Festung des Kli Kodesh statt, wo Fallen, junge Ghule und blutsgebundene Vampire versuchen Montrovant vom Gral und den anderen Schätzen Kli Kodeshs fern zu halten. Eine spannende Verfolgung durch die umliegende Bergwelt und die Räume und Katakomben der Festung vorbei an Fallen und durch Geheimgänge und -türen steigern die Spannung bis zum Showdown der beiden Hauptcharaktere in der Schatzkammer Kodeshs. Ob die Geschichte hier ihren Abschluß findet, oder ob sie bloß eine unerwartete Wendung nimmt wird hier nicht verraten.

Aber soviel sei gesagt: Hoffen wir, daß einige der Truhen in den Archiven des Vatikan auf immer geschlossen bleiben.


www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Lothar
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Gralskonvent 3: Von verlorenen Träumern

Art: Roman für Vampire-Aus der Alten Welt; 248 Seiten; Taschenbuch;

Publikationsjahr: 1999

ISBN-10: 3-93161-278-3

ISBN-13: 978-3-93161-278-8

Kontakt: Feder&Schwert

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
- Zur MD-Rezension Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20