drosi.de | Rezensionen | Magazine | Nautilus (9)
Magazine - Nautilus (9)

Meine zweite Nautilus, die neunte insgesamt. Das Cover orientiert sich an den Schlagzeilen der Saison: Harry Potter, Dungeons & Dragons, Diablo 2, Das schwarze Auge. Hier wird gebracht, was die Masse lesen will.

Die Nautilus präsentiert sich als gekonnte Mischung aus Informationen und Material für Rollenspieler, Computer-Spielern, Leseratten und und und... Manchmal hat man den Eindruck, das es DIE Themengruppe in der Nautilus gar nicht gibt, fast wie die Neigungen der größtenteils rollenspielenden Leserschaft, werden die verschiedensten Medien bunt miteinander vermischt. So kommt kaum ein Artikel ohne Verweise auf erwerbliche Produkte daher, sei es ein Computerspiel, ein Roman, ein Rollenspiel, ein Video oder sonstwas.
Auch wenn es wie ein Vorwurf klingen mag, das Konzept geht auf und dem Leser (auch mir) gefallen die Seitenblicke, noch dazu wenn die Aufmachung des Magazin dazu paßt.

    Literatur
    Das erste Special behandelt die Erfolgsromanserie "Harry Potter". Neben einer kurzen Zusammenfassung des Hintergrundes und Bildmaterial, gibt es reichlich Informationen über Hörspielversionen, Gerüchte zum anstehenden Filmprojekt und natürlich die Autorin.
    Weiter geht es mit einem kurzen Trip auf die Scheibenwelten mit Roman-News und Hinweisen auf die anstehenden Autorenlesungen.
    Ein weiteres Special behandelt die ewige Erfolgsserie Midkemia, die auch schon ihrem Weg in die verschiedensten Medien gefunden hat, bzw. noch wird. Der Artikel gibt wirklich einen guten Überblick. Toll recherchiert!
    In der Rubrik "Die Methoden des Grauens" wird diesmal verraten wie man ein Spukhaus mut (Un)Leben füllt.
    Für DSA-Fans gibt ein Interview/Portrait mit dem Romanautoren Berhard Hennen.

    Computer
    Dem folgen mehr oder weniger umfangreiche Special zu Diablo2 & Co. in dem auf die PC-Versionen und falls vorhanden auch Tisch-Versionen eingegangen wird. Der Artikel Renaissance des Horrors faßt just erschienenes zusammen, gibt aber auch einen Ausblick auf anstehende Projekte.

    Rollenspiel
    Das 7te See Feature basiert (etwas fragwürdig) auf einem Manuskript der deutschen Ausgabe und liefert eine Art Systemübersicht.
    Ebenfalls erwähnenswert ist der Abstecher in die Gruselwelt, des H.P.Lovecraft, genauer gesagt in das Rollenspiel Cthulhu. Sehr genial ist in diesem Zusammenhang die Nautilus-Beilage "Die Schläfer im Meere" eines Cthulhu-Szenarios in Form einer Tageszeitung. Toll gemacht!
    DSA darf natürlich auch nicht ganz fehlen. Das neue Einsteiger-Set und Firuns Atem wird vorgestellt.
    Shadowrun steht ganz im zeichen der Matrix, was angesichts des gerade erschienenen Bandes nicht weiter verwunderlich ist. Neben News gibt es auch noch eine Kurzvorstellung Man and Machine.
    Gut gelungen sind auch "Die 777 miesesten Spielertricks", eine Kolumne in der auffällige Eigenschaften von Spielern genauer unter die Lupe genommen werden.
    Ein besonderes Feature der Nautilus sind die Offiziellen Kolumnen, in denen die Verlage, bzw. deren Sprecher zu Wort kommen. Insgesamt eine tolle Sache (auch wenn bei Midgard Alexander Huiskes ran durfte *seufz*). Diese Kolumnen gibt es für die Rollenspiele AD&D, Cthulhu, DSA, Midgard.

    Liverollenspiel
    Wahrt die Maskerade ist ein praxisnaher Artikel über Vampire-Live-Events, mit reichlich Tips für potentielle Ausrichter und Interessenten.

    Quasi-Tabletop
    Ein Bericht über Diskwars darf natürlich auch nicht fehlen. Insgesamt drei nett aufbereitete Seiten, inkl Werkstattbericht.

    Film
    Der kommende Dungeons & Dragons-Film ist schon jetzt ein Erfolg, zumindest wenn es nach den Magazinen geht. Auch die Nautilus gibt mit einem reich bebilderten Artikel Vorschußlorbeeren.

    Gesellschaftsspiele
    Es gibt ein zweiseitiges Special "Weltraum"-Spiele und einen Blick auf die Trends der Nürnberger Spielwarenmesse.

Boah! Was für ein fettes Magazin, welche Fülle an Informationen. Meine Trennung in die verschiedenen Sparten ist für mich kaum befriedigend - zu sehr sind die Themen eigentlich miteinander verflochten. Das ist auch eigentlich das schöne an der Nautilus. Man nimmt sich ein Thema, z.B. "Horror" beginnt mit einem Special über das Rollenspiel Cthulhu, erwähnt die Romane von Lovecraft, packt einen Artikel über die Ausgestaltung von Spukhäusern und ein Szenario dazu und vergißt auch nicht die aktuellen PC-Horror-Trends vorzustellen.
Die Nautilus schreibt zu dem was gekauft wird oder werden soll und vergißt auch nicht gute Tips und spielbares Material dazuzupacken.
Nun gut, 31 Seiten produktneutrale Seiten stehen 17 Seiten reiner Werbung gegenüber. Dazwischen verteilen sich 40 Seiten in denen mehr oder weniger kritisch über Produkte berichtet und informiert wird.

Technisches
Das Layout und auch die Qualität der Texte und Illustrationen ist vorbildlich und aus einem Guß. Der zumindest für Rollenspielmagazine 'neue' Weg, der engen Verflechtung ist so konsequent durchgeführt, daß mir das Productplacement gar nicht so extrem auf den Keks geht. Allein die massiven vollseitigen und zudem farbigen Werbeseiten-Pakete trüben den Lesespaß.

Fazit:
Die Nautilus-Crew versteht ihr Handwerk, die verschiedensten Zielgruppen anzusprechen und aufeinander aufmerksam zu machen. Hauptaugenmerk liegt sicherlich auf 'dem Rollenspieler', aber auch Rollenspiel-fremde Personen werden dank der Lockrufe (Diablo2, Harry Potter) neugierig zugreifen. Für ein Kommerz-Magazin echt klasse, mein Kompliment.

Es gibt eine weitere Rezension von Halle der Helden zu diesem Produkt! Lesen?


www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio

Dogio the Witch

Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Nautilus (9)

Art: Magazin für Magazine; 100 Seiten; Heft;

Publikationsjahr: 2000

Kontakt: Abenteuer Medien
Homepage: www.kartefakt.de

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
- Zur MD-Rezension Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20