drosi.de | Rezensionen | Glorantha | Imperial Lunar Handbook 2: Under the Red Moon
Glorantha - Imperial Lunar Handbook 2: Under the Red Moon

Erster Eindruck:
Das Cover des 112seitigen Buches ist ganz der Roten Göttin gewidmet. In ihrer vollen Pracht reitet sie, auf der Karmesinroten Fledermaus stehend, als 14armige Göttergestalt dem Betrachter entgegen.
Das Buch ist sauber layoutet, gut (wenn auch stilistisch völlig unterschiedlich) illustriert und beschäftigt sich mit der Religion des Lunaren Weges des Lunaren Imperiums.

Inhalt:
Noch vor dem Vorwort gibt es eine Karte des physischen Roten Mondes zu sehen, mit Kratern, Städten und Plateaus.
Das mit "Life Under The Moon" betitelte Vorwort führt erst einmal auf was in diesem Buch zu erwarten ist.
"Under The Red Moon" beschreibt das Aussehen und die physischen und magischen Effekte des Mondes. Karten für das Lunaren Energienetz, welches sich über den Mond spannt, das metaphysische Aussehen des Mondes, die Mondphasen und die Ausdehnung der Glühlinie in Peloria.
"Our Glorious Empire" fasst noch einmal zusammen was denn einen Lunaren überhaupt ausmacht und stellt neue Berufe vor.
"Religion of the Empire" umfasst Informationen zur logistischen Verwaltung des Lunaren Glaubens und die Zusammenhänge der Kulte.
In "The Lunar Way" wird dem Leser eine weitere Magieart, der Lunare Weg, vorgestellt. Hierbei handelt es sich um einen Mix aus Göttlicher und Animistischer Magie und Zauberei; welche allerdings alle auf der Lunaren Anderswelt basieren: Dem Roten Mond. Hier wird die regeltechnische Handhabung mit Anbetern des Lunaren Weges gedacht: Adherend, Noviate und Orderinate sind die Lunaren Äquvalente zum Lay Member, Initiate und Devotee.
Die Lunare Version der Illumination wird in "Sevening and Illumination" erörtert... von der Idee die dahintersteckt bis zu deren Regeln.
"The Lunar Calendar" erklärt den Lunaren Kalender, beschreibt die wichtigsten Feste und endet in einem Kalender in dem die Feiertage aller Lunare Kulte (dieses Buches, wie der des Regelbuches) eingetragen sind.
"Lunar Immortals" ist das umfangreichste Kapitel und umfasst die Hälfte des Buches. Von Sedenya, der Roten Göttin selbst, über Inkarnationen der Roten Göttin, Lunaren Animisten, Lunaren Kirchen und bekehrten Feinden werden in diesem Kapitel über 60 Kulte Lunarer Unsterblicher beschrieben, die während ihrer Lebzeiten durch den Lunaren Weg selbst zu Göttern wurden. Hier ist für jede Art von Spielercharakter etwas dabei.

Für und wieder:
Bis jetzt eignet sich "Under the Red Moon" (zusammen mit dem "Imperial Lunar Handbook") für zwei Möglichkeiten: Lunare im "Ausseneinsatz" (aka Drachenpass) oder eine Kampagne im Lunaren Imperium, welche rein auf Lunare Kulte aufgebaut ist; denn über die Bewohner des Lunaren Imperiums die NICHT den Lunaren Weg verfolgen (und das sind immerhin 93% der Bevölkerung) erfährt man in diesen Büchern nicht so viel.
Aber endlich zu wissen wie ein Lunarer "tickt" ist schon was feines, egal ob man selbst einen Anhänger des Lunaren Weges spielen möchte oder "nur" NPCs mit Hintergrund haben möchte.
Das lange warten auf dieses Supplement hat sich gelohnt, der Lunare Weg man in sich Sinn und bietet viel für Spieler und Spielleiter.

Fazit:
Sollte in keiner Sammlung fehlen. Und das gilt nicht nur in Lunaren Kampagnen, sondern auch für Heortling Kampagnen im Drachenpass.

Eine Rezension von


www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
André Jarosch
von www.die-sns.de
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen
Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Imperial Lunar Handbook 2: Under the Red Moon

Art: Quellenmaterial für Glorantha; 112 Seiten; Buch;

Publikationsjahr: 2006

Preis: 22 Euro / $ 22

Kontakt: Moon Design Publications

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20