drosi.de | Rezensionen | Star Wars | Knights Of The Old Republic
Star Wars - Knights Of The Old Republic

Nach meiner bescheidenen Meinung passen die beiden Bereiche Computerspiel und Rollenspiel nicht zusammen¸ weil beim Computerspiel das Darstellen der Rolle eben weitgehend unterbleibt. Einige wenige rühmliche Ausnahmen gibt es¸ bei denen das Gestalten der Rolle zumindest ansatzweise erfolgt und die Interaktion mit den NSC von der Rolle abhängt. Planscape Torment sei an dieser Stelle genannt. Auf einer ähnlichen Schiene¸ aber in einem ganz anderen Universum bewegt sich KOTOR.

Wir befinden uns mehrere 1000 Jahre vor den Ereignissen von STAR WARS Episode 1. Die Republik existiert schon eine lange Zeit und wird auch immer wieder bedroht. Eine neue Bedrohung in Gestalt eines dunklen Jedi namens MALAK hat eine mächtige Sache an sich gebracht. Ich schreib das so¸ denn lange Zeit im Spiel weiß man nicht¸ wonach man eigentlich sucht¸ wenn man mehr und mehr Hinweise auf die Sternenschmiede aufdeckt. Ganz nebenbei hat man die Möglichkeit dem Orden der Jedi beizutreten und mit den entsprechenden Kräften umzugehen. Dabei besucht man die verschiedensten Planten aus dem STAR WRAS Universum¸ die sich erfreulicherweise auch recht unterschiedlich präsentieren. Neben den Hauptquest der eben in der Suche nach der Sternenschmiede besteht werden zahlreiche Subquests vergeben¸ die sich aber auf das Verhalten der Spielfigur im Vorfeld beziehen. Generell ist das Verhalten aller NSC von dem Verhalten des Alter Ego abhängig.

Ebenso wie die NSC auf die Aktionen der Spielfigur reagieren¸ wird sie selber für die Macht empfänglich. Denn je nach dem ob man ehr auf der dunklen oder auf der hellen Seite steht¸ nimmt nicht nur das Spiel einen unterschiedlichen Verlauf¸ auch die Fähigkeiten¸ die einem die Macht zur Verfügung stellt und deren Kosten unterscheiden sich.

Insgesamt können bis zu 9 Charaktere unsere Spielfigur begleiten. In den Einsatz kann er immer zwei gleichzeitig mitnehmen¸ während die anderen in der jeweiligen Unterkunft auf ihn warten. Das ist auch wichtig¸ denn für unterschiedliche Aufgaben sind diese Partner auch unterschiedlich qualifiziert. Des Weiteren führen Gespräche mit fast jedem dieser Begleiter in eigene¸ neue Subquests. Immer mal wieder reden ist also nützlich. Auch und gerade¸ weil diese Gespräche auch sehr unterhaltend sind und die Atmosphäre bzw. die Story vertiefen. Die jeweiligen Begleiter melden sich aber auch so zu Wort¸ wenn sie etwas zu sagen haben und das passiert erfreulich oft.

Die Missionen bieten genug unterschiedliche Aufgaben um nicht langweilig zu werden. Und ebenso gibt es meist mehrere Lösungen wie man ans Ziel kommt. Da merkt man eben¸ das hier kein Generator am Werk war¸ sondern jede Mission liebevoll designt wurde.

Gekämpft wird in Echtzeit¸ wobei wie von Baldurs Gate bekannt jederzeit eingegriffen werden kann und die durchzuführenden Aktionen umgestellt werden können. Generell sind die meisten Kämpfe eher keine Herausforderung¸ wenn man einigermaßen auf die Kampfwerte achtet.

Technisch merkt man dem Spiel an¸ das es 1:1 von der X-Box konvertiert wurde. Für X-Box Verhältnisse geht das Umschalten zwischen Lokalitäten sicher in Ordnung¸ auf einem modernen PC ist es aber nicht der neuste Stand der Technik. Auch die Grafik hääte auf dem PC etwas mehr hergegeben. Ansonsten etwas gewöhnungsbedürftige Steuerung¸ der man anmerkt¸ dass sie vom Kontroller her kommt. Erfreulich gute Grafik¸ durchgehend geniale Sprachausgabe (englische Version¸ Synchronisation kann ich nicht beurteilen) auf Wunsch mit untertiteln.

Fazit:
KOTOR ist ein wirklich gelungenes Computerrollenspiel¸ das den Namen wirklich verdient. Technisch vielleicht nicht das Nonplusultra¸ zumindest was die PC Version angeht. Aus meiner Sicht ist das aber nicht so entscheidend. Natürlich war ich beim ersten Durchspielen so was von einem hellen Jedi¸ hab aber schon jetzt große Lust mich bei einem erneuten Durchspielen auf die dunkle Seite zu schlagen. Ich kann es jedem nur wärmstens empfehlen. Leider mit knapp 60 Stunden Spielzeit etwas zu kurz. Ich vergebe hier ob des Spaßes¸ den mir das Programm bereitet hat¸ ich bin da wählerisch. 10/10 Punkten.

Eine Rezension von



www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Christoph Böhler
von www.helden.de
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen
Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Knights Of The Old Republic

Art: Computerspiel für Star Wars; Windows CD;

Publikationsjahr: 2003

Kontakt: Activision

Klick für Vollbild

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20