drosi.de | Rezensionen | Daidalos | Daidalos
Daidalos

Zwar ist Daidalos ein kostenlos erhältliches Rollenspiel, der eigentliche Grund, warum es frei heißt, ist jedoch ein anderer. Daidalos versucht, möglichst große Freiheit ins Rollenspiel zu bringen: es ist frei von Würfeln, frei von Zahlen und frei von Regeln! Mittlerweile haben sich einige würfellose Rollenspiel durchaus etabliert, allen voran der bekannteste Vertreter, Amber - Diceless Roleplaying Game, das auf den Amber-Romanen von Roger Zelazny basiert. Aber mit der Konsequenz, mit der in Daidalos auf alle spielerischen Einschränkungen verzichtet wird, stellt dieses System durchaus eine Besonderheit dar. Was sind überhaupt würfellose Rollenspiele? Die meisten Rollenspiele überlassen 'Entscheidungen des Schicksals' dem Zufall - häufig in Form von Würfeln. Ob Conan einen Kampf gewinnt oder verliert, hängt - modifiziert durch Werte und Umstände - vor allem von seinem Würfelglück ab. Und genau das ist der Punkt, bei dem würfellose Rollenspiele ansetzen. Wichtige, die Handlung, die Geschichte, den Plot entscheidende Ereignisse werden nicht den Würfeln überlassen, sondern nach unterschiedlichen Kriterien beurteilt, um eine möglichst gute, spannende Geschichte daraus zu weben. Welcher Regisseur würde würfeln, ob sein Hauptdarsteller den letzten Kampf verliert oder gewinnt... Die Spannung kommt zwar aus der Unsicherheit, aber diese ist nicht nur von Glück oder Pech abhängig. Daidalos geht noch weiter: gutes und stimmungsvolles Rollenspiel ist immer eine Frage des eigenen Geschmacks. Die einen wollen eine möglichst realistische Atmosphäre, andere bevorzugen schnelle, temporeiche Action. Probleme gibt es nur, wenn man sich nicht im klaren darüber ist, was man eigentlich will.

Daidalos versucht, beim Suchen nach der Antwort darauf, Hilfestellung zu leisten und sowohl Spielleitern als auch Spielern Möglichkeiten an die Hand zu geben, ihre Vorstellung von Rollenspiel möglichst gut umsetzten zu können. Zum System als solches Keine Würfel, keine Zahlen, keine Regeln! Wie kann da ein Rollenspiel überhaupt funktionieren? Das ist wohl die häufigste Frage, wenn diese Behauptung zum ersten Mal gelesen wird. Da kann doch jeder spielen, wie er will... Genau :-) Das ist auch das ganze Geheimnis. Und auch wieder nicht. Denn Ziel ist ein stimmungsvolles Rollenspiel und nicht lauter schwertschwingende Supermagier. Obwohl sich natürlich auch diese spielen lassen würden ;-)

Die Charaktererschaffung beginnt mit der Vorstellung des Spielers von seinem Charakter. Je genauer dieses Bild ist, desto besser läßt sich der Charakter später auch spielen. Anstatt alle Eigenschaften auszuwürfeln oder einzukaufen überlegen sich die Spieler selbst, was ihr Charakter kann, was er mag, wie er sich verhält, welche Schwächen er hat, welche Stärken... Die Beschreibung steht über den abstrakten Zahlen: Stärke 5 hat keine Bedeutung, 'Grugg, der Barbar kann mit bloßen Händen Eisenstangen verbiegen' dagegen schon. Und auch bei der Charakterentwicklung verhält es sich ähnlich. Ein Charakter lernt dazu, was der Spieler will. Mit einer guten Begründung, also einer dazu passenden Geschichte läßt sich fast alles erklären! Selbst für Kämpfe benötigt Daidalos keine Regeln oder Zahlen. Die Stimmung, die Notwendigkeit und der Vergleich der Beteiligten bestimmen das Ergebnis. Da gerade das immer wieder zu Schwierigkeiten und Zweifeln führt, wird bei Daidalos der würfellose Kampf recht ausführlich dargestellt.

Insgesamt versteht sich Daidalos eher als eine besondere Art des Rollenspiels und als Leitfaden zu freiem, gutem Rollenspiel denn als ein abgeschlossenes System. Ein Regelsystem im herkömmlichen Sinn kann es gar nicht sein, da es keinerlei Regeln kennt. Und selbst wenn man die Würfel beim Spiel nicht aus der Hand geben will, kann es sogar alten Rollenspielhasen einige Tips zum atmosphärischen Spiel liefern und zu einem spannenden Geschehen und vielschichtigen Charakteren beitragen, was mit Sicherheit für alle Systeme nützlich ist.

Eine Rezension von



www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Jochen Eid
von www.helden.de
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen
Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Daidalos

Art: Grundregeln für Daidalos; Buch;

Preis: Kostenlos

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20