drosi.de | Rezensionen | Akilion | Akilion RPG
Akilion RPG

Akilion ist ein Rollenspiel aus dem klassischen Fantasy Genre. Das Regelwerk ist leicht erlernbar und modular aufgebaut. Heldenprofile spiegeln sich in Eigenschaften¸ acht körperlichen und acht geistigen wieder. Zudem hat jeder Held eine Palette an Grundtalenten und gildenabhängigen Spezialtalenten.
Desweiteren kann man Charaktere noch mit Vor- und Nachteilen versehen¸ um ihnen mehr Tiefe zu verleihen.

Zahlenwerte
Akilion legt sehr viel Wert darauf¸ ein einfaches Rollenspiel zu sein. Sprich es gibt keine Tabellen¸ die Werte beschränken sich auf einen Rahmen von 1 bis 10. Man muss keine Prozentrechnungen durchführen¸ das meiste wird mit Summen und Differenzen berechnet und Komplizierteres wenn überhaupt nur einmal bei der Heldenerschaffung. Das Spiel an sich ist sehr schnell und bremst somit nicht den Spielfluss.

Würfelproben
Gewürfelt wird ausschließlich mit zwölfseitigen Würfeln. Dabei stehen einem bei jeder Probe so viele Würfel zur Verfügung¸ wie ein situationsabhängiges Attribut beträgt. Die Schwierigkeit wird vom Spielleiter festgelegt¸ oder im Fall des Kampfes oder der Magie im Vorfeld festgelegt. Die erzielten Erfolge geben die Güte der vollführten Handlung wieder. Zudem kann jeder Spieler die Würfelprobe insofern modifizieren¸ als daß er ein persönliches Risiko eingehen kann. Dabei sinkt zwar die Wahrscheinlichkeit eine Probe zu bestehen¸ aber im Erfolgsfall¸ wird die Probe um einiges besser gelingen.

Kampf
Akilion besitzt ein sehr schnelles und tödliches Kampfsystem. Es wird viel Wert darauf gelegt¸ daß vor allem die Taktik und nicht allein die Werte einen Kampf entscheiden. Besonders hilfreich für den Spielleiter ist¸ daß sich NPCs zu einer Kampfeinheit zusammenfassen lassen¸ so daß Kämpfe mit vielen Beteiligten sehr schnell abgewickelt werden können.

Magie
In Akilion ist die Magie sehr willkürlich¸ d.h. daß der Spieler nur sehr eingeschränkte Möglichkeiten hat¸ gezielt zu Zaubern. Es gibt keine Zaubersprüche und auch keine Zauberkonstruktion. Der Magier legt lediglich einen Wunsch nach einem bestimmten Ergebnis fest. Wie die Magie schlussendlich aussieht bestimmt der Spielleiter. An einem einfachen Beispiel kann man sich das so vorstellen: Ein Nekromant bzw. ein Magier wollen einen Stein bewegen. Sofern die Probe klappt¸ könnte beim Nekromanten sich ein Untoter aus dem Erdreich wühlen und den Stein zum Ziel tragen¸ während beim Magier der Stein einfach nur hinschweben könnte. Wie die Magie schlussendlich aussieht bestimmt der Spielleiter. Somit bleibt der Magie viel Freiraum sich in die Geschichte einzufügen. Sie ist vor allem zur Erzeugung von Atmosphäre gedacht und bietet wenig Nährboden für Regelfetischisten.

Die Welt Akilion
Akilions Welt befindet sich noch im Aufbau und wird es immer bleiben. Dafür stehen im Web Tools zur Verfügung¸ um sie mit Details auszuschmücken. So kann man neue Orte auf die Karte setzen¸ Texte zu Personen¸ Historie¸ Reichen¸ Rassen und Kulturen hinzufügen. Dabei wird alles dynamisch aktualisiert¸ so daß Inhaltsverzeichnisse¸ Überschriften¸ Querverweise von allein erzeugt werden. Man muß dafür nicht einmal HTML verstehen. Als Krönung des Ganzen¸ kann man immer die aktuellste Version des Regelwerks und der HTML-Seiten als Word-Dokument herunterladen¸ daß bei jedem Download neu erzeugt wird.

Eine Rezension von



www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Christoph Böhler
von www.helden.de
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen
Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Akilion RPG

Art: Grundregeln für Akilion; Download;

Publikationsjahr: 1999

Preis: Kostenlos
Homepage: www.akilion.de

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20