drosi.de | Rezensionen | AD&D | Dragon 4: Dragon
AD&D - Dragon 4: Dragon

Der 'Dragon' ist neben dem 'Dungeon' das Hausmagazin für AD&D, das schon zu Beginn der 80er Jahre erschien und die Millionen von AD&D-Spielern mit Abenteuern, Szenarios, neuen Waffen, Zaubersprüchen und sonst Nützlichem fürs Spiel unterstützte. Im Jahre 1995 erschien erstmals der 'Dragon' auf deutsch und brachte es sogar auf drei Ausgaben, ehe er dann im Zuge des TSR-Verkaufes an Wizard Of The Coast wieder sang- und klanglos verendete.
Jetzt aber, wo ja AD&D in recht gefälliger Aufmachung und in umfassender Art und Weise von Amigo auf deutsch vertrieben wird, da plante man auch wieder, den Dragon auf deutsch herauszubringen. Lange hat es trotzdem gedauert, doch nun ist es soweit: im September erschien die erste Ausgabe, die man trotzdem mit der Nummer 4 versah, da man die alten Ausgaben vom 95er Jahr mitrechnen wollte.

Mit Uwe Körner als Herausgeber und mit Martin Ellermeier als Chefredakteur hat man zwei alte RSP-Hasen gefunden, die dem Heft eine ansprechende Form geben. Beide waren ja auch recht im alten Profi-Zine 'Fantasywelt' aktiv und haben auch in der Fanszene ihre Spuren hinterlassen, also durchaus kompetente Leute. Das merkt man beim Durchblättern des Heftes. Zwar können auch sie die Hausgesetze der TSR/WotC-Oberen nicht umgehen (und deren oberste Richtlinie lautet nun einmal Umsatz, Vermarktung, Profit), aber wenigstens ist man bemüht, die interessantesten Rosinen aus den weiten Universen von AD&D für die Leser herauszupicken. Natürlich finden sich auch Übersetzungen von amerikanischem Material, diese sind allerdings bestens gelungen.
In dem Heft findet man eine Beschreibung der Stadt Goldenburg aus den Vergessenen Reichen (gut gelungen), zwei AD&D-Abenteuer ('Eine örtliche Sage' und 'Die Monster sind los'; beide etwas kurz aber gut), ein Star-Wars-Abenteuer (durchschnittlich), eine Beschreibung der Stadt Kerzenburg aus dem PC-Spiel Baldurs Gate (recht nützlich), zwei NSCs (ein interessantes Halbelfen-Räuberspärchen) und einen Artikel über das Bauen mit Magie (sehr interessant und wirklich mal was anderes).Dazu kommt ein großer Rezensionen-Teil, in dem Spiele, Bücher und PC-Games bewertet werden. Natürlich muß man die rezensierten Produkte aus dem eigenen Haus unter dem Blickwinkel eines Hausmagazins betrachten, aber sonst sind alle Rezis sehr kompetent. Schließlich finden wir noch einen kleinen News-Teil und die schon im Original sehr köstlichen 'Knights of the Dinner Table' - der geniale Rollenspielrunden-Comic voll tieferer Wahrheiten.

Zusammenfassend kann man sagen, daß der neue deutsche 'Dragon' recht gut gefällt: optisch ist er schön aufgemacht, inhaltlich finden wir für den AD&D-Gamemaster eine Menge nützliche Dinge, und auch der flexible Nicht-AD&D-Spieler findet allerlei Brauchbares. Wenn diese Linie beibehalten wird, kann das Magazin durchaus den deutschen Rollenspielmarkt bereichern: der Dragon kann zwar nie die eingegangenen Wunderwelten ersetzen, aber das war auch nie beabsichtigt. Den AD&D-Fans sei der 'Dragon' auf jeden Fall wärmstens empfohlen.

Eine Rezension von



www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Halle der Helden
von www.halle-der-helden.at
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen
Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Dragon 4: Dragon

Art: Magazin für AD&D; Heft;

Kontakt: Uwe Körner*

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20