drosi.de | Rezensionen | Midgard | Dausend Dode Drolle 15: Dausend Dode Drolle
Midgard - Dausend Dode Drolle 15: Dausend Dode Drolle

Die neueste Ausgabe der DDD bietet wieder einmal gehobenes Material für Midgard-Spieler. Auffällig ist diesmal, daß sich mehr Geschichten als bisher drin befinden, wenngleich auch gut erzählte.

'Das Waffenlager' bezieht sich auf den vorgestellten Schauplatz 'Der Staudamm' aus DDD14 und schildert dramatische Geschehnisse aus der Sicht der beteiligten Personen.

'Aus dem Reisetagebuch des Guiseppe Bogazzi' wiederum erzählt von den Reisen in Rawindra, auch hier vermag der Spielleiter die eine oder andere nützliche Idee für ein kleines Szenario zu finden. Die Schilderungen gefallen recht gut. Eine kanthanische Erzählung ist hingegen 'Die Handschuhe des Drachen', der alte Sagen schildert, und diese Geschichte ist zugleich auch die obligatorische 'Artefaktbeschreibung' um wirklich mächtige zauberhafte Sachen.

An Abenteuern gibt es diesmal für Midgard 1880 'Die Gretchenfrage' - ein Kurzabenteuer, das verschiedenste Möglichkeiten offen läßt und eher als 'Diskussionsspiel' bezeichnet werden kann, da die Spieler hier wirklich eine Entscheidung treffen müssen, bei der es diesmal nicht klar um Gut oder böse geht. Das Abenteuer um einen Zeppelin spielt in einer Luftschiffwerft und ist vorbildlich ausgearbeitet, von den Werten und Motiven der NSCs bis zu den Hintergründen und Zeitleisten findet der Spielleiter alles in übersichtlicher Form.
Ein weiteres Abenteuer in dem Heft ist 'Die Unheimliche vom Schandturm'. Hier handelt es sich um eine klassische Geistergeschichte, die man eigentlich in jeder Fantasy-Stadt ansiedeln kann. Aber es wäre kein Midgard-Abenteuer, wenn sich hier alles so standardmäßig lösen würde - einige knifflige Hürden erwarten die Spieler hier schon!

Gut gefällt auch wieder die Vorstellung eines Zauberbuches für Midgard. 'Das Buch des Feuers' wird so ausführlich beschrieben, wie man es sonst nur von den Cthulhu-Mythoswerken gewohnt ist, auch dieser Artikel kann als sehr gelungen bezeichnet werden.

Den Rest des Heftes machen die Bücherecke und die Leserbriefe aus. Und als besondern Bonus findet der Midgard-Spieler noch in der Mitte eine Menge Tabellen mit all den Midgardschen Zaubern, die im neuen Regelwerk 'Das Arcanum' enthalten sind, sortiert nach Zunftzugehörigkeit und Stufen.
Auch die DDD 15 können somit wieder einmal voll überzeugen. Wer Midgard spielt, für den ist dieses Fanzine sowieso erste Wahl (unserer Meinung nach dem 'Gildenbrief' sogar vorzuziehen), aber auch Spielleiter anderer Rollenspielsysteme haben mit den DDD immer eine wohlgefüllte Fundgrube an Ideen, Anregungen oder Abenteuervorschlägen vor sich. Daher: unbedingt empfehlenswert!

Eine Rezension von


Es gibt eine weitere Rezension von Thomas König zu diesem Produkt! Lesen?


www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Halle der Helden
von www.halle-der-helden.at
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen
Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Dausend Dode Drolle 15: Dausend Dode Drolle

Art: Magazin für Midgard; 60 Seiten; Heft;

Preis: 4 Euro

Kontakt: DDD

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20