drosi.de | Rezensionen | Romane | Verhängnis über Daventry
Romane - Verhängnis über Daventry

Wieder ist ein Roman - der Dritte - aus der King's Quest Serie erschienen, dem Cover nach dem bestverkauften Computerspiel aller Zeiten. Dieses Buch benutzt aber lediglich Charaktere und Schauplätze dieses zweifellos sehr guten Games, die Geschichte, die erzählt wird, das ist ganz etwas anderes.

Rosella, die 15jährige Prinzessin von Daventry, jubelt auf: ihre Eltern sind zu einer Hochzeit in ein benachbartes Königreich gefahren und werden sicherlich einige Wochen nicht zurückkommen. Und Rosella hat es durch eine geschickte Krankensimulation geschafft, daß sie auf dieses langweilige Fest nicht mitfahren mußte. Jetzt kann sie endlich alleine regieren, wie sie es schon immer möchte, jetzt kann sie endlich am eigenen Leib erfahren, was es heißt, Herrscherin eines Königreichs zu sein.

So beginnt der Roman, und gleich zu Beginn - spätestens aber dann, als die Prinzessin Recht spricht vor zwei Frauen, die sich um ein Kind zanken - wird klar, daß den Autoren (Kenyon Morr ist ein Pseudonym) ein sehr humorvolles Werk gelungen ist. Der Leser wird ständig zum Schmunzeln angeregt, sei es, weil er die Nöte der pubertierenden Prinzessin bei der nicht leichten Kleiderwahl verfolgt, weil er beobachtet, wie das junge Mädchen ein Unheil nach dem anderen heraufbeschwört, oder sei es, weil so gar manch trefflicher Seitenhieb fällt auf den amerikanischen Lebensstil. Mit diesem Roman haben sich die Autoren schon sehr, sehr in die Nähe eines Terry Pratchett oder Robert Asprin begeben.

Dabei geht es doch um einen furchtbaren Hintergrund, der nicht nur das Reich, sondern die ganze Welt bedrohen kann: Myriaden von gefräßigen Käfern drohen das Reich kahlzufressen, und hundert blutgierige Echsenwesen streifen durchs Dorf. Aber wenn man dann wieder die wissenschaftlichen Namen der Insekten wie 'Entomon Williams Wanderrüssler' hört, kommt man zum Schluß, daß alles doch nicht ganz so arg sein mag und daß sich schließlich doch alles zu einem guten Ende wendet.
Aber bis dahin stehen Prinzessin Rosella, dem angehenden Tutor Farquhar, dem Senneschall Oswold und seinem Sohn William aufregende, dem Leser aber höchst vergnügliche Stunden bevor.

Eine Rezension von



www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Halle der Helden
von www.halle-der-helden.at
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen
Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Verhängnis über Daventry

Art: Roman für Romane; 223 Seiten; Taschenbuch;

Publikationsjahr: 1998

ISBN-10: 3-44224-629-6

ISBN-13: 978-3-44224-629-8

Kontakt: Blanvalet
Homepage: www.randomhouse.de/blanval...

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20