drosi.de | Rezensionen | DSA Romane | Gassengeschichten (50)
DSA Romane - Gassengeschichten (50)

Der 50. Roman der DSA-Reihe bietet viel Lesestoff für wenig Geld: für nur 5 Euro bekommt man über 400 Seiten Lesevergnügen, und es sei gleich vorweg gesagt, daß diese Anthologie aventurischer Geschichten wirklich gefällig ist. Man kennt vielleicht die früheren Geschichtensammlungen der DSA-Reihe (Der Göttergleiche, Von Menschen und Mäusen), und erfreut stellt man fest, daß die DSA-Autoren (von denen ja viele aus dem Fan-Bereich stammen) sich sehr zum Positiven weiter entwickelt haben. Eigentlich gefällt jede Geschichte in diesem Jubiläumsband recht gut.

15 Geschichten sind in dem Buch zu finden, und man liest bekannte Namen wie Karl-Heinz Witzko, Thomas Finn, Stefan Küppers, Christel Scheja oder Jörg Raddatz, um nur einige zu nennen. Diese Namen zumindest stehen für fundierte Kenntnisse der 'aventurischen Spielwelt', und sie wissen ihre Kenntnis auch ädequat in Novellenform umzusetzen.
Als Beispiele seien nur ein paar der Geschichten angeführt. Karl-Heinz Witzko ist wieder mal Meister seines Faches mit Storys voll Ironie zwischen den Zeilen mit einem bissig-überraschendem Schluß, Markus Hattenkofer wählt den neuen Stil der 'Briefnovelle' und Thomas Finn beleuchtet die Hintergründe um den Grafen Greifax, mit dem wohl unzählige DSAler zu Beginn ihrer Abenteuerkarriere Schwierigkeiten hatten. Aus '1001 Nacht' entsprungen sein könnte die Erzählung 'Zauberhafte Schönheit' von Kamaris/Raddatz, und amüsiert liest man sich durch André Fomfereks 'Alrik' und läßt längst gespielte Abenteuer Revue passieren. Diese Beispiele seien wie gesagt stellvertretend für die anderen Geschichten erwähnt, denn eine so richtig ganz schlechte findet man nicht. Die Highlights sind von den eigenen Vorlieben abhängig, aber irgend eines findet sich sicher für jeden Geschmack in diesem Band.

Damit kann man den 'Gassengeschichten' ein großes Lob aussprechen. Eine Sammlung von aventurischen Kurzgeschichten von hoher Qualität, ein dickes Büchlein zum Sonderpreis, und ein hübsches Cover. Wäre der Inhalt nicht zu sehr auf aventurische Verhältnisse zugeschnitten, man müßte es sogar allen Fantasylesern empfehlen. So bleibt eigentlich nur des 'Muß' für die DSA-Interessierten und auf jeden Fall ein großes Lob an die Autoren.

Eine Rezension von


Es gibt eine weitere Rezension von Christoph Böhler zu diesem Produkt! Lesen?


www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Halle der Helden
von www.halle-der-helden.at
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen
Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Gassengeschichten (50)

Art: Roman für DSA Romane; 427 Seiten; Taschenbuch;

Publikationsjahr: 2000

ISBN-10: 3-45317-233-7

ISBN-13: 978-3-45317-233-3

Kontakt: Heyne
Homepage: www.randomhouse.de/heyne/

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20