drosi.de | Rezensionen | 7th Sea | 7th Sea TCG
7th Sea TCG

Ein Jahr nach dem erfolgreichen Start des Rollenspiels versucht die Herstellerfirma Alderac Entertainment Group mit dem 7teSee Sammelkartenspiel in den Trading-Card-Markt vorzudringen. Mit vorerst zaghaften Schritten hält es nun auch Einzug in die Halle der Helden. Das 7teSee-TCG beschäftigt sich vornehmlich mit den Aspekten der Seefahrt und Piraterie des Rollenspiels. Jeder der 2 bis 8 Spieler übernimmt die Rolle einer berüchtigten Crew, mit dem Ziel, alle anderen Schiffe im Spiel zu versenken. So segelt man unter der Flagge der Sea Dogs, der Forschergesellschaft oder auch im Zeichen des Empereurs über die Meere Théas, um blutige und vor allem dramatische Seegefechte zu bestreiten. Bis es soweit kommt, wird heftig 'aufgerüstet'. Mannschaftsmitglieder wie Kanoniere oder Rudersklaven werden rekrutiert, Abenteuer gilt es zu bestehen, wodurch die Crew an Erfahrung gewinnt, und das Schiff kann aufgerüstet werden, ob nun mit eisenländischen Kanonen, Segel der Sidhe oder gar mit Zauberei.
Werfen wir nun einen Blick auf die Spielregeln. Die Anleitung ist kurz gehalten und prägnant, wenn sie auch an manchen Stellen Unklarheiten aufwirft. Die Regeln sind schnell zu erlernen, ihre geringe Komplexität sorgt jedoch für wenig Abwechslung im Verlauf des Spiels. Dafür sind wohl eher die Karten selbst zuständig.
Bei diesen bemühte man sich offenbar, das bewährte cineastische und teils ironische Flair des Rollenspiels zu übernehmen, was, abgesehen von einigen weniger liebevoll gestalteten Bildern, gut gelungen ist. Hauptsächlich unterscheidet man die Karten nach Crew- und Aktionskarten. Erstere sind den einzelnen Mannschaftsmitgliedern gewidmet, und enthalten deren Attribute Einfluss, auf Abenteuer gehen, Kanonen abfeuern, Segeln und Fechten sowie etwaige Fertigkeiten. Die Aktionskarten umfassen Ausrüstungsgegenstände, Abenteuer und Kampfereignisse, wie zum Beispiel der mittlerweile beliebte 'Point-Blank Shot'. Für Aktionen muss sich grundsätzlich die Crew ins Zeug, oder in die Winden, legen. Je nachdem, wie aufwendig eine Aktion ist, desto mehr Seeleute müssen dafür 'getackt' werden, was dem Tappen in vielen anderen Sammelkartenspielen entspricht.
Die verschiedenen Crews segeln also mit ihren Schiffen auf den Meeren Théas, was mittels Spielmarken auf Karten, welche die Ozeane repräsentieren, dargestellt werden. Begegnen sich zwei Schiffe auf eine Meer, so kommt es zum Gefecht, sofern der Angreifer schnell und wendig genug ist, um an das andere Schiff heranzukommen. Zu Beginn werden die Kanonen abgefeuert, und sofern der Angreifer dann noch intakt genug ist, dann kommt es zum Enterangriff. Dabei erfüllen alle Karten eine zweite Funktion: Sie sind alle mit Symbolen versehen, die für eine bestimmte Angriffsart stehen, wie Faustschlag, Hieb, Streich und ähnlichem. Nur wenn der Verteidiger eine Karte mit dem entsprechenden Parade-Symbol ausspielt, ist die Attacke abgewehrt, ähnlich dem Stein-Schere-Papier-Spiel. Die Enteraktionen sind erst zu Ende, wenn sämtliche Seemänner und -frauen auf beiden Seiten erschöpft sind, der Angreifer sich zurückzieht oder der verteidigende Kapitän fällt, wodurch das Schiff sinkt und in das rechtmäßige Eigentum der See übergeht.
Noch ein paar Worte zum Vertrieb des Spiels: Das 7teSee TCG ist seit über einem Jahr in Österreich erhältlich, allerdings nur im spezialisierten Rollenspiel- und Fantasyhandel. Während man bei uns erst die ersten beiden Expansions 'Shifting Tides' und 'Broadsides' erhält, hat Alderac schon mehrere weitere Erweiterungen herausgebracht, darunter die geheimnisvollen 'Syrneth Secrets'. Gut ist, dass es für jede der derzeit 8 erhältlichen Mannschaften ein eigenes Starter-Set für 10€ kaufen kann. Einziger Lebertranstropfen: Das 7teSee TCG gibt es nur auf Englisch, und eine deutsche Ausgabe ist noch lange nicht in Sicht (vor allem wenn man die langen Wartezeiten beim 7teSee Übersetzerverlage GamesInn berücksichtigt).
FAZIT: Wenngleich die Gestaltung des 7teSee Trading-Card Games dem Flair des Rollenspiels gerecht wird, ist das Spielkonzept des Wettrüstens nur für kurze Zeit unterhaltsam, insbesondere, wenn man nur zu zweit spielt. Zumindest den 7teSee begeisterten kann empfohlen werden, in einen Starter zu investieren, um das Spiel auszuprobieren.

T.W. © Halle der Helden 2003

Eine Rezension von



www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
T.W.
von www.halle-der-helden.at
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen
Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: 7th Sea TCG

Art: Sammelkarten für 7th Sea; Box;

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20