drosi.de | Rezensionen | Krieg der Sterne | Episode 3: Die Rache der Sith
Krieg der Sterne - Episode 3: Die Rache der Sith

Der Countdown für den abschließenden Star Wars-Kinofilm der "ersten" Trilogie hat begonnen.
Mit der Episode 3: Die Rache der Sith, wird die Handlungskette zwischen dem neueren "ersten Teil", der Episode 1: Die Dunkle Bedrohung und dem bislang abschließenden "alten" dritten Teil "Die Rückkehr der Jedi-Ritter" (nun Episode 6) geschlossen.

Jeder der seit 1977 mit dem Filmepos Krieg der Sterne aufgewachsen ist, weiß, wohin das Schicksal den Hauptdarsteller Anakin Skywalker in Die Rache der Sith, verschlagen wird... nein muß. Wir haben Anakin in der Episode I als kleinen aufgeweckten Jungen kennengelernt, der durch seinen Sieg beim Pod-Rennen wesentlich zur Vereitelung der Pläne der Handelsföderation mithalf, dann zum Jedi-Schüler wird und schließlich in der Episode II: Angriff der Klonkrieger an der Seite seines Meisters Obi-Wan zum Widersacher des ehemaligen Jedi-Ritter Count Dooku und Geliebten der Senatorin Padmé Amidala aufsteigt.

Schon während der ersten beiden Episoden wurde klar, daß Anakin Skywalker ein Problem damit hat, seine Gefühle unter Kontrolle zu bringen.
Und eben dieser Umstand spitzt sich zum Abschluß der Trilogie zu, angestachelt vom Sith Lord, der im Geheimen seine Fäden zieht und den zusehends verzweifelter werdenden Anakin in die Fänge der Dunklen Seite der Macht treibt.
Und so sehr die Jedi-Ritter, allen voran Obi-Wan, und Padmé Amidala es auch versuchen werden - am Ende wird Skywalker zum Schwarzen Ritter werden, der für viele Jahre die Dunkle Seite der Macht verkörpern wird und dem Imperium zum Sieg gegen die Jedi-Ritter verhelfen wird.

Es gibt verschiedene Ansichten, wann der richtige Zeitpunkt ist, einen "Roman zum Film" zu lesen. Meiner Ansicht nach gibt es keinen richtigen Zeitpunkt - zumindest nicht pauschal. Das man den Roman lesen sollte steht für mich außer Frage, denn ich bezweifle, daß sich der extrem actiongeladene und sehr schwermütige Film im Taumel der Bilderflut, derart intensiv mit der Psyche der Hauptdarsteller befassen kann, wie es der Roman zu leisten vermag.
Eine andere Sache die dafür spricht, den Roman zu lesen, bevor man den Film anschaut ist auch, daß man ansonsten beim Lesen permanent die Bilder, Stimmen und Dialoge aus dem Film im Kopf herumgeistern hat und der Effekt, die eigene Phantasie zu benutzen, damit gewissermaßen außer Gefecht gesetzt wird.
Ein Argument, den Roman auch noch nach dem Film zu lesen ist aber, daß man die Handlung und die Motivation der einzelnen Personen und vor allem auch die beiden Seiten der Macht noch besser verstehen wird, als die ohne den Roman möglich sein wird... es sei denn George Lucas würde sich wieder einmal übertreffen und das Kino ein weiteres mal neu erfinden.

*** Spoiler ***
Noch ein paar Worte zum Buch, wobei ich jedoch keinesfalls die ganze Handlung vorweg nehmen will: den Anfang der Episode III macht eine spektakuläre Rettungsmission, denn der Oberste Kanzler Palpatine wurde von den Separatisten entführt.
Jedi-Meister Obi-Wan und sein ehemaliger Schüler Anakin Skywalker, die durch ihren Einsatz im Krieg mittlerweile den Ruf eines Superhelden-Duos errungen haben, sind die Speerspitze des Angriffs auf die Kreuzer der Handelsföderation, der zudem von Klonkriegern unterstützt wird.
Palpatine kann gerettet werden und sogar Graf Dooku kann geschlagen werden - und doch scheint sich für die Galaxis kein Frieden einstellen zu wollen. Ganz im Gegenteil schürt Palpatine den Krieg gegen die Separatisten weiter an und zieht damit den Argwohn des Senats (u.a. der mittlerweile schwangeren Padmé Amidala) und auch des Jedi-Ordens auf sich.
Zwischen diesen Fronten bewegt sich Anakin, der auf der einen Seite Palpatine zu seinen Freunden zählt und auf der anderen Seite als Jedi-Meister anerkannt werden und Padmé glücklich machen möchte. Der Wunsch, all diese Dinge unter einen Hut zu bekommen, schnürt Anakin zunehmend die Luft ab...
Bis auf wenige Momente ist die Handlung der Episode III sehr düster, vor allem auch, weil Anakins Lage und die Hoffnung auf Frieden aussichtslos erscheint und das Unheil somit unaufhaltsam seinen Griff um alle bekannten Darsteller legt.

Technisches
Bei dem Buch handelt es sich um einen schwarzen Leineneinband mit roten Lettern und farbigem Schutzumschlag. In die Mitte des Bandes hat man 8 farbige Seiten mit Photographien aus dem Film eingebettet, die einen Vorgeschmack geben oder die Erinnerung auffrischen sollen.
Der Band ist professionell lektoriert und sowohl der Autor Matthew Stover als auch der Übersetzer Andreas Brandhorst haben gute Arbeit geleistet. Allein die Beschreibungen des Machtflusses, erschienen mir manchmal ein wenig zu ausführlich - aber das ist Geschmackssache.

Fazit:
Ich habe meinen ganz persönliche Version der Episode III bereits in meiner Phantasie ablaufen lassen - und nun freue ich mich die kommenden Wochen darauf, George Lucas Version auf der Großleinwand sehen zu dürfen. Ich bezweifele, daß ich mir durch die Kenntnis der Handlung etwas vom Spaß des Kinofilms genommen habe, denn die Rahmenparameter waren jedem Star Wars-Fan spätestens nach Erscheinen der Episode II klar.
Abschließend möchte ich allen eine schöne Zeit mit dem vorläufig letzten Star Wars-Film wünschen, ob nun auf Großleinwand, als Phantasie-Kino per Roman oder irgendwann auf DVD.

Es gibt eine weitere Rezension von Erik Schreiber vom Bücherbrief zu diesem Produkt! Lesen?


www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio

Dogio the Witch

Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Dogios Produkt-Tip:
  • Star Wars Episode I: Die dunkle Bedrohung
  • Star Wars Episode II: Angriff der Klonkrieger
  • Star Wars: Labyrinth des Bösen
  • Diesen Artikel kaufen

    Qualität Text
    Qualität Optik
    Nutzen/Spaß
    Gegenwert
    Wie wird gewertet?

    Name: Episode 3: Die Rache der Sith

    Art: Roman für Krieg der Sterne; 444 Seiten; Hardcover;

    Publikationsjahr: 2005

    ISBN-10: 3-80903-029-5

    ISBN-13: 978-3-80903-029-4

    Preis: 15 Euro

    Kontakt: Goldmann/Blanvalet
    Homepage: www.randomhouse.de/goldman...

    [Dieses Fenster schließen]

    5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
    Rezensionen bei drosi.de
    Please note:
    The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
    The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
    Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20