drosi.de | Rezensionen | 7te See | Geheimgesellschaften Théhs 1: Ritter von Rose & Kreuz
7te See - Geheimgesellschaften Théhs 1: Ritter von Rose & Kreuz

Gut geklaut ist halb gewonnen...
...muß sich wohl der geneigte Autor John Wick gedacht haben, als er die Ritter von Rose & Kreuz zusammensponn, denn die Ähnlichkeit dieses Bandes zum Bund der Harfner in den Vergessenen Reichen (AD&D) ist verblüffend. Allerdings korrigiert mich der Autor im Laufe dieses Bandes, daß seine Vorlage ein realhistorischer Bund gleichen Namens ist. Wahrscheinlich haben sich die Autoren beider Bände an der selben Vorlage orientiert.

Aber die Ähnlichkeit soll aus meinem Munde und in diesem Fall nicht als böse Schelte gedacht sein, sondern eher als Beifallsbekundung, denn meiner Ansicht nach ist für solch einen Bund in jedem episch angehauchten Rollenspiel platz... zumal es nicht nur um einen Abklatsch, sondern um eine sehr gelungene Anpassung auf die 7te See-Hintergrundwelt Theah handelt.

Lang ließ ich mir Zeit, doch als ich den Band einmal begann, las ich ihn gleich in einem Stück (quasi über Nacht) durch. Was eigentlich als Einschlaflektüre gedacht war, zog mich mit einer spannenden Geschichte in den Bann, hielt mich durch einen abrupten Cut der Geschichte (natürlich an der spannensten Stelle... Saubande!) gespannt und führte mich wieder einmal in die abenteuerlich Phantasiewelt Theahs.
Ist der erste Teil des Bandes mit den öffentlich bekannten Informationen noch für alle Leser gedacht, wird für Spieler vor dem größeren Teil des Bandes eine Warnung ausgesprochen. In diesen Kapiteln sind dann die Wahrheiten rund um den halboffiziellen Bund von Rose & Kreuz aufgeführt. Denn nicht alles an diesem Bund ist der Öffentlichkeit bekannt - und das macht ihn zum Geheimbund.

Die Ritter von Rose & Kreuz ...
... fallen vor allem durch ihre einheitliche Aufmachung auf (roter oder blauer Wappenrock, mit Siegel, blau mit goldenem Rand) und zum anderen durch ihre heldenhaften Taten, die stets zum Wohle der Schutzbedürftigen sind. Das Wort Ritter kann man (bis auf ggf. damit gedanklich verbundene Vollrüstung) in diesem Fall wörtlich nehmen, denn "ritterlich" ist ihr Verhalten in jedem Fall - und sie tun ihre guten Taten gerne in der Öffentlichkeit, um so anderen Menschen ein gutes Beispiel zu geben. Dadurch ist der Orden rasch zur Legende und auch zum Leitbild vieler Leute geworden.

Die über Theah verbreiteten Ordenshäuser stehen nur Mitgliedern des Bundes offen und stellen daher für Außenstehende ein großes Geheimnis dar und geben Anlaß für reichlich Spekulationen.
Anwärter auf die Ritterschaft in diesem Bund, müssen sich in Geduld üben, denn die Probezeit dauert 18 Monate voller Entbehrungen - und auch danach ist es noch ein weiter Weg bis zum ordentlichen Ritter von Rose & Kreuz. Beim Volk und auch bei den meisten Adeligen ist der Bund sehr beliebt, vielleicht auch deshalb, weil finanzielle Förderer (Mäzene) einen besonderen Schutz der Bundesritter genießen, sofern sie in eine Notlage geraten.
Ansonsten ist aber der Schutz jedes schutzlosen Menschen, egal ob arm oder reich, das Ziel eines solchen Ritters.

Der Band berichtet, wohl bedacht aufbereitet, über die inneren Strukturen des Bundes, seine geheimnisvolle Geschichte und seine Beziehungen zu anderen theanischen Organisationen. Sehr interessant sind auch die Beschreibungen wichtiger Persönlichkeiten (die das Spektrum aus dem Spielleiterhandbuch erweitern) und die Reaktionen der verschiedenen Nationen auf diesen Bund.

Regeln und Abenteuer
Neben all den Hintergrundinformationen, wird eine neue Schwertkampfschule vorgestellt, es gibt zum Bund passende Vorteile, einen neuen Hintergrund und eine Regeloption für das Überspringen größerer Distanzen. Obwohl die Ritter vR&K nur wenig Wert auf Magie legen, sind ihnen ein paar verlorene Künste zugänglich. Darüber hinaus mögen manche Ordenshäuser über die aufgeführten exotischen Artefakte verfügen.

Den Abschluß des Bandes bilden eine Schnellstart-Kampagne, mit Beschreibung des Ordenshauses samt Grundrißkarte und detailliert beschriebener Umgebung, die man fast überall aus Theah ansiedeln kann. Dazu gibt es noch eine ganze Reihe Abenteuerideen.

Technisches
Ich würde die Zeichnungen in diesem Band nicht 'herausragend' nennen, aber sie sind ordentlich und passen zu Flair des Spiels - vor allem sind sie einheitlich. Das Layout ist sehr ordentlich und beinhaltet Wasserzeichen ebenso wie eine übersichtliche Strukturierung durch passende Rahmen und Kopfleisten.
Der Text ist meines Erachtens sehr gut, vor allem der Stil ist fesselnd. Insgesamt handelt es sich bei den Texten um leichte Kost, die zudem durch Appetizer, wie den Einstiegsroman (der übrigens zum Ende des Bandes fortgesetzt wird), unterstützt werden.

Fazit:
Die Ritter von Kreuz & Rose ist ein ziemlich guter Band (mit einer sehr guten Übersetzung), der es dem Spielleiter ermöglicht, Charaktere aus den verschiedensten Ecken Theahs unter einen Hut zu bekommen. Die Aufmachung des Bandes und die inhaltliche Umsetzung des Materials hat mir ebenfalls sehr gut gefallen.
Der einzige Punkt, bei dem ich in letzter Zeit immer öfter die Stirn runzeln muß, ist der hohe Preis... aber der hat sich ja leider bei vielen deutschen Verlagen mittlerweile auf diesem Niveau eingependelt.


www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio

Dogio the Witch

Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Dogios Produkt-Tip:
  • Das Kreuz des Erebus
  • Die Piraten Nationen
  • Diesen Artikel kaufen

    Qualität Text
    Qualität Optik
    Nutzen/Spaß
    Gegenwert
    Wie wird gewertet?

    Name: Geheimgesellschaften Théhs 1: Ritter von Rose & Kreuz

    Art: Quellenmaterial für 7te See; 114 Seiten; Softcover;

    Publikationsjahr: 2000

    ISBN-10: 3-92987-574-8

    ISBN-13: 978-3-92987-574-4

    Preis: 21 Euro

    Kontakt: Games-In
    Homepage: www.games-in-vlg.de

    [Dieses Fenster schließen]

    5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
    Rezensionen bei drosi.de
    - Zur MD-Rezension Please note:
    The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
    The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
    Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20