drosi.de | Rezensionen | Romane SciFi | Rost
Romane SciFi - Rost

Mit "Rost" könnte man fast glauben, wollte Christian eine Aumage an "Die Toten Hosen" und ihrem Hit "Hier kommt Alex" schreiben. Allerdings heißt der Protagonist in "ROST" nicht Alex sondern Aron.

Aron ist einer der glücklichen Stadtbewohner im düsteren zukünftigen Hamburg. Die Regierung hat nach einigen Umweltschandtaten versucht die Innenstädte wichtiger Metropolen mit so genannten Wetterkuppeln abzudecken und angefangen die Menschen in Unterschiedliche Klassen aufzuteilen.

Die einen sind die genannten Stadtbewohner, die das "Glück" haben eine Registratur (DAN-Pass) zu besitzen und somit in den Genuss von sauberen Lebensmitteln, Wasser und Atemluft zu kommen.

Die Kehrseite davon sind die Brachen-Bewohner. Das sind die Menschen die noch nie eine Registratur besaßen oder denen man diese aus welchen Gründen auch immer abgenommen hat. Somit war auch der Anspruch auf ein Leben in der Stadt erloschen und man verfrachtet diese in die Gegenden außerhalb der Kuppeln, die alles andere als sauber und luxuriös sind.

So Aron ist also einer der Stadtbewohner der täglich seinem geordneten Leben, sprich Arbeit, Arbeit und nochmals Arbeit hinterher geht. Um diese Eintönigkeit zu ertragen, ist der Konsum von einigen ausgewählten Drogen gestattet. Der Eintönigkeit entgeht Aron Wochenende für Wochenende auch dadurch, dass er sich mit ein paar Freunden trifft und durch die angesagtesten Clubs zieht, sich einen Rausch nach dem anderen holt.
Eines Abends kommt die Gruppe, bestehend aus Aron, Diesel, Judie und Neff, auf die Idee in die Brachen zu fahren um zu jagen. Ein sehr beliebter Sport in der Stadt. Alte, gebrechliche Menschen, wie sie in der Stadt nicht willkommen waren zu jagen.
So wird also das entsprechende Zeugs, Infrarotsichtgeräte, Gewehre usw zusammengepackt und sich mit zwei Jeeps auf den Weg gemacht.
In den Brachen angekommen, wird mit modernster Technik Ausschau nach Opfern gehalten.
Die Suche gestaltet sich schwieriger als gedacht. Allerdings wird die Gruppe nach einiger Zeit fündig und lässt sich vom Blutrausch leiten. Ihr erstes Opfer wird dann ziemlich schnell gestellt. Dieses bittet um Gnade und will den "Jägern" etwas Wichtigem mitteilen, was Diesel nicht gefällt und so lässt dieser seine Waffe entsprechendes Blei rotzen um ihr Opfer zu töten. Aron kann es irgendwie nicht fassen, legt sich mit Diesel an um dann anschließend die Leiche zu durchsuchen. Bei dieser Suche findet er eine Registratur. Sie hatten einen Stadtbewohner erschossen. Völlig neben der Spur steckt Aron die Registratur ein und will nur noch zurück in die Stadt. Aber die Jagd geht weiter.
Nach einiger Zeit verfolgen sie erneut ein Opfer werden aber in einen Hinterhalt gelockt.
Dieses Ereignis stellt das Leben aller "Jäger" von nun an auf den Kopf und ihr Leben beginnt in einer neuen Zeitrechnung…. Weiter im Buch

Der Roman bringt die typischen Cyberpunk-Element sehr gut rüber. Des weiteren gelingt es Christian die Charaktere und die Umgebung bestens zu beschreiben, so dass man einen Film vor Augen ablaufen sieht. Leider ist die Story an manchen Punkten zu sehr vorherzusehen, aber das nimmt einen auf keinen Fall den Lesespass!

Bei dem gelesenen Roman handelt es sich um die NordCon 2006 Preview -Ausgabe. Weiteres dazu finden Ihr auf www.cyberpunk.de, der Homepage von Christian Günther.


www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Andre Skora
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Rost

Art: Roman für Romane SciFi; 280 Seiten; Taschenbuch;

Publikationsjahr: 2006

Kontakt: edition42
Homepage: www.cyberpunk.de

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20