drosi.de | Rezensionen | Degenesis | deGenesis - Ein Stern wird fallen
deGenesis - Ein Stern wird fallen

Bereits auf dem RatCon 2001 wurde der Auftakt zum neuen deutschen Endzeit-Rollenspiel-Degenesis gemacht, als Marko Djurdjevic seine neueste Artwork als Poster präsentierte, die zugleich das Cover des neuen Rollenspiels werden sollte.

Der zweite "Evolutionsschritt" von DeGenesis liegt in dem zur Spielemesse erschienenen Band vor (der nachfolgend rezensiert wird).
"deGenesis - Ein Stern wird fallen" ist der Titel des Einführungsbandes, der mit 98 Seiten äußerst großzügig gestaltet wurde, auch wenn das Papierformat typische Comicgröße hat, was kleiner als DIN-A4 ist.
Nicht nur auf dem Cover, sondern auch im Band zeigen sich die Spuren von Marko Djurdjevic, der sich bereits zuvor mit der Illustration anderer "düsterer" Rollenspiel-Publikationen beschäftigt hat. Darüber hinaus haben auch noch drei weitere Illustratoren ihre Artwork beigetragen.
Für die Texte zeigen sich Christian Günther und Tim Struck verantwortlich und damit kommen wir auch zum zweiten, ebenfalls sehr wichtigen Element des Bandes.

Der Begriff Einsteigerband ist durch viele mehr oder minder böse Fehlschläge anderer Verlage bereits negativ vorbelastet.
So schuf die DeGenesis-Crew stattdessen, wohl überlegt, einen "Einführungsband" in die Spielwelt Degenesis, der nur wenig Raum für die Vermittlung der enthaltenen Kurzregeln verwendet, sondern die Chance ergreift, einen atmosphärischen Trip in die marode Spielwelt von Degenesis zu liefern.
Beim Lesen erkennt man sehr schnell, wie wichtig den Autoren bei der Erstellung, die spätere Resonanz auf diesen Band gewesen sein muß, denn die Texte sind von hervorragender Qualität. Layout, Illustrationen und Kartenmaterial halten den Vergleich mit aktuellen Publiaktionen namhafter Verlage locker stand. Mein Kompliment!

Doch worum geht es eigentlich bei Degenesis?
Degenesis ist ein Endzeit-Rollenspiel, daß auf unserer Erde spielt - und darüber hinaus auf Europa angesiedelt wurde. DeGenesis spielt jedoch weit in der Zukunft, viele hundert Jahre nach einer globalen Katastrophe.
Die Welt ist mittlerweile größtenteils von einem alles erstickenden roten Staub belegt und nur tief im Inneren der Erde konnten wenige Menschen den Untergang der zivilisierten Welt überleben und kriechen nun aus ihren Löchern.
Die letzten Menschen kämpfen nun gegen mutierte Kreaturen und Mutation, das Verhungern und natürlich gegen Ihresgleichen. Man verdingt sich als Sölnder, Schrottsammler, Wundflicker, Gladiator, Chronist, Biestmeister, Kopfgeldjäger oder irgendwas anderes um zu überleben.

In diesem Band wird die Welt von Degenesis vor allem in der Umgebung der endzeitlichen Rhein-Main-Region (!) beschrieben, die auch für das Abenteuer "Ein Stern wird fallen" wichtig ist.
Das Abenteuer liefert Material für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen, indem es anfangs viele Rollenspiel-Ratschläge enthält und auch Texte zum Vorlesen anbietet, sich aber im Laufe der Handlung - parallel zum wachsenden Können des Spielleiters - in ein anspruchsvolles Abenteuer entwickelt.
Das Abenteuer beschreibt viele Handlungsschauplätze und Bewohner sehr spielbar, so daß die Spieler ein gutes Bild der Region und von DeGenesis bekommen. Vor allem der düsteren Endzeit-Stimmung wird hier reichlich Tribut gezollt.

Technisches
Wie bereits angesprochen, kann die professionelle Aufmachung und Umsetzung des Bandes auf ganzer Länge überzeugen (wie gerne würde ich diesen Satz in Rezensionen öfter gebrauchen müssen). Eine gelungene Einführung, die Lust auf mehr macht. Die 96 Seiten sind randvoll mit Material - wirken aber nicht überfüllt. Sehr positiv überrascht war ich von der sehr guten Druckqualität von Cover und Innenseiten!

Preis
Der Band wurde auf der Spielemesse quasi zum Selbstkostenpreis von DM 22 verkauft - gerade angesichts der hervorragenden Qualität, ein geniales Schnäppchen. Diesen Preis kann man aber nicht halten, wenn man den Band auch über den Handel vertreiben will. Der Ladenpreis mußte daher auf DM 30 korrigiert werden.

Fazit:
Ein Stern wird fallen ist ein genialer Einstieg in das Endzeit-Genre. Besonders erfrischend ist die deutsche Herkunft des Rollenspiels, da sich dadurch einmal nicht nur "amerikanische Ideale" durchgesetzt haben...
Der Band ist mit DM 30 noch günstig, daß man die Ausgabe quasi blind tätigen kann. Ich bin aber sicher, daß jeder der sich auf einem Con (oder bei anderen Besitzern) einen Einblick in diesen Band verschafft, sich auch von der Qualität zum Kauf überreden lassen wird.
Ich habe das Lesen sehr genossen und - das möchte ich betonen - nicht nur, weil ich schon seit langem DeGenesis-Fan bin. Dieser Band hat selbst meine hohen Erwartungen übertroffen! Daher mein Kompliment an das DeGenesis-Team!

Es gibt eine weitere Rezension von Stephan Hilbrandt zu diesem Produkt! Lesen?


www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio

Dogio the Witch

Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Dogios Produkt-Tip:
  • Degenesis RPG
  • Degenesis: Justitian - Die Gerechte Faust
  • Degenesis: Eisbarriere
  • Diesen Artikel kaufen

    Qualität Text
    Qualität Optik
    Nutzen/Spaß
    Gegenwert
    Wie wird gewertet?

    Name: deGenesis - Ein Stern wird fallen

    Art: Abenteuer für Degenesis; 96 Seiten; Softcover;

    Publikationsjahr: 2001

    Preis: 16 Euro

    Kontakt: SighPress
    Homepage: www.DeGenesis.de

    [Dieses Fenster schließen]

    5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
    Rezensionen bei drosi.de
    - Zur MD-Rezension Please note:
    The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
    The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
    Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20