drosi.de | Rezensionen | Vampire-Die Maskerade | Clanbuch: Tzimisce Rev.
Vampire-Die Maskerade - Clanbuch: Tzimisce Rev.

Willkommen, lieber Leser, im Clan der Unholde. Auf seinen über 100 Seiten bietet Dir dieser Quellenband die Geschichte der Tzimisce, ein Who is Who des Clans, Mustercharaktere und - für viele Erzähler (auch von Camarilla-Chroniken) sehr nützlich - Erweiterungen der "Kunst" des Fleischformens.

Du erfährst, wie der Clan aus Enoch auszog und sich in den Karpaten ansiedelte.
Ganz recht, genau da, wo Transsylvanien liegt, die Heimat von Dracula. Er, der berühmteste aller Vampire, gehört zu den Unholden. Der Clan hat im Laufe der Jahrtausende mächtige Verbündete außerhalb der kainitischen Gesellschaft gefunden, und von diesen etliche seiner heutigen Fähigkeiten gelernt. Auch das Unheiligtum von Yorak, einem der ältesten Tzimisce, wird mitsamt seiner Entstehungsgeschichte dargestellt. Einen solch morbiden Sinn für absonderlich schönes können wirklich nur Unholde besitzen. Es wird auch ein Fluch dargestellt, der unter den Clans einzigartig ist. Ihr alle dort draussen solltet hoffen, dass Eure Ahnen nie wirklich durstig werden... sonst geht es euch schlecht.

Die grossen Kriege erwiesen sich ebenfalls als Vorteil für viele Unholde, da sie auf den Schlachtfeldern (nach der Schlacht) nahezu ungehindert ihren Gelüsten nachgehen konnten und auch Fleisch nach ihren Vorstellungen formen konnten. Schliesslich hatten die Menschen Waffen entwickelt, die sehr verheerend wirken - da fiel ein bisschen geformets Fleisch nicht weiter auf.

Die Beispielcharaktere am Ende des Buches bieten einen guten Querschnitt durch die Unholde mit fertigen Charakterbögen sowohl für Pen & Paper als auch für das Theater der Dunkelheit. Sie enthalten auf einer Seite ein kurzes Zitat, den Lebens- und Unlebenslauf sowie Hinweise zur Darstellung des Charakters und ein Bild.

Doch so langsam sollte ich mich der Bewertung des Buches widmen. Es ist sehr gut geschrieben, so dass man den Inhalt leicht verstehen kann und das Buch immer wieder gerne in die Hände nimmt, um etwas nachzuschlagen. Der Inhalt ist angenehm strukturiert, so dass man die Informationen, die man sucht, auch schnell und zielsicher findet.
Die Bilder passen sehr gut zu den Tzimisce und ihren "Kunstwerken". Sie lockern den Text angenehm auf, ohne dass sie störend oder deplaziert wirken. Das Titelbild gibt bereits einen guten Vorgeschmack auf das, was den geneigten Leser erwartet, wenn er dieses Buch liest.

Fazit:
Als Fazit kann ich dieses Buch jeder Vampire-Gruppe empfehlen, die sich - aus welchen Gründen auch immer - näher mit den Tzimisce beschäftigen will. Vielleicht, weil eine Unhold-Chronik kurz bevorsteht - oder weil der nächste Erzähler einen (oder sogar mehrere) als NSC einbauen will. Allerdings sollte bitte nicht jeder aus der Gruppe losgehen und eines kaufen, denn wie bei eigentlich allen Quellenbüchern reicht meistens eines in der Runde völlig aus.

Es gibt eine weitere Rezension von Rosztavili (Schreck-Net) zu diesem Produkt! Lesen?


www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Dirk Räder
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Dogios Produkt-Tip:
  • Clanbuch: Assamiten Rev.
  • Diesen Artikel kaufen

    Qualität Text
    Qualität Optik
    Nutzen/Spaß
    Gegenwert
    Wie wird gewertet?

    Name: Clanbuch: Tzimisce Rev.

    Art: Quellenmaterial für Vampire-Die Maskerade; 100 Seiten; Softcover;

    Publikationsjahr: 1996/2002

    ISBN-10: 3-93528-249-4

    ISBN-13: 978-3-93528-249-9

    Preis: 16 Euro

    Kontakt: Feder&Schwert

    [Dieses Fenster schließen]

    5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
    Rezensionen bei drosi.de
    - Zur MD-Rezension Please note:
    The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
    The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
    Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20