drosi.de | Rezensionen | Vampire-Die Maskerade | Clanbuch: Nosferatu Rev
Vampire-Die Maskerade - Clanbuch: Nosferatu Rev

Nachdem ich mir mehrere Rezensionen des Clanbuchs angesehen habe, die das CB als schlecht beurteilen, war ich angenehm überrascht, da es mir sehr gut gefallen hat.

Ich selbst kenne das alte CB nicht und kann es daher auch nicht vergleichen (der größte Kritikpunkt der Rezis war, dass im neuen CB nichts wirklich neues steht).

Also dann fange ich mal an:

Die Einführungsgeschichte: Nahrungskette

Dies ist die Geschichte einer Neugeborenen, die den Kuss erhält. Sie ist an sich recht langweilig, gibt aber einen guten Einblick in die Denkweise eines Nosferatus.

Kapitel 1: Legenden und Geschichte

Dies ist meiner Meinung nach mit Abstand der beste Teil des CB. Hier wird die Geschichte des Clans von einer Gruppe von Nosferatuhistorikern erzählt. In Form einer Diskussion erzählen verschiedene Vampire jeweils einen Teil ihrer Geschichte. Das sich unter ihnen Nosferatu aus allen Teilen der Welt und den beiden Sekten befinden, ist besonders unterhaltsam. Ihre Kommentare haben mir immer wieder ein Lachen entlockt.

Es beginnt mit dem Ursprung des Clans und endet mit den modernen Nächten. Jedoch werden nicht nur Europa und Amerika berücksichtigt, sondern auch die anderen Teile der Welt. Auch die Legenden über die Nictuku finden Erwähnung.

Besonders interessant fand ich die Geschichte der afrikanischen Nosferatu, deren Lebensweise der der Gangrel sehr ähnelte und sie sich doch sehr von der europäischen Geschichte unterscheidet.

Kapitel 2: Innenansichten des Clans

Im ersten Teil wird die Gesellschaft der Nosferatu genau beschrieben. Von dem Kuss, der ähnlich grausam ist wie die Erschaffungsrituale des Sabbats, über die verschiedenen Arten der Kanalratten bis hin zu den Meinungen über die anderen Clans und die Sekten.

Dieses Kapitel ist lange nicht so schön geschrieben wie das erste, aber dennoch sehr informativ und hat meine Sicht des Clans grundlegend verändert. Früher sah ich ihn immer als den "menschlichsten" Clan. Hier jedoch wird er als introvertiert und isoliert dargestellt, dem seine Menschlichkeit meistens nicht vielmehr bedeutet als sein Erscheinungsbild.

Die Beschreibung der Kanalisation ist sehr gut und wird sicherlich in meine Chronik eingebaut werden.

Leider sind die Meinungen über die anderen Clans unvollständig(Tzimisce und Lasombra fehlen) und nicht so tiefgehend wie im Regelbuch.

Der zweite Teil dieses Kapitels führt neue Regeln(ein neuer Hintergrund, eine neue Kraft und viele neue Vorteile/Schwächen die besonders cool sind)ein die mir gut gefallen haben. Außerdem befasst sich dieser Teil mit den Clandisziplinen der Nosferatu und beschreibt deren Einsatzmöglichkeiten. Besonders bei Tierhaftigkeit, die leider von vielen nicht beachtet wird, eröffnen sich viele neue Möglichkeiten und könnte dadurch vielleicht beliebter werden.

Kapitel 3: Nosferatu-Charaktere

Auch dieses Kapitel ist zweigeteilt. Zuerst werden 10 Beispielcharaktere aufgeführt. Sie sind zwar schön abwechslungsreich, haben mich aber nicht vom Hocker gehauen. Nur der Herr des Schwarms hat mir wirklich gut gefallen.

Im zweiten Teil werden die bekannten Persönlichkeiten des Clans beschrieben. Es ist recht interessant, jedoch haben mir die Portraits von Christopher Shy nicht so sehr gefallen, da die meisten von ihnen nicht wirklich entstellt sind, wie die Nosferatu im 2 Kapitel so schön beschrieben werden.

Illustrationen

Sie haben mir nicht so gut gefallen. Die Portraits von Shy sind mir zu menschlich, während mir der Stil der anderen Künstler nicht so zusagt.

Fazit:
Wie gesagt war ich angenehm überrascht als ich das CB gelesen habe, ich kann es jedem empfehlen der sich mit dem Clan näher befassen will. Der Clan wird schön Facettenreich dargestellt und bleibt nicht zweidimensional.


www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Rogal Dorn (Schreck-Net)
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Clanbuch: Nosferatu Rev

Art: Quellenmaterial für Vampire-Die Maskerade; 104 Seiten; Softcover;

Publikationsjahr: 2000

ISBN-10: 3-93161-298-8

ISBN-13: 978-3-93161-298-6

Preis: 16 Euro

Kontakt: Feder&Schwert

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20