drosi.de | Rezensionen | Engel | Ordensbuch: Michaeliten
Engel - Ordensbuch: Michaeliten

Das Chroniken der Engel "kein Rollenspiel wie jedes andere" ist, dürfte spätestens nach dem Genuß des Traumsaat-Quellenbandes jedem bewußt geworden sein. Während das Grundregelwerk zwar in Teilen innovativ und durchgehend qualitativ hochwertig war, sich aber ansonsten an die Normen für ein "normales" Rollenspiel-Grundregelwerk hielt, sprengte Traumsaat die Ketten und präsentierte zwei dutzend Monster auf eine bislang nicht dagewesene Art und Weise.

Der vorliegende Quellenband Ordensbuch Michaeliten erinnert auf den ersten Blick an die Fraktionen-Quellenbände aus der World of Darkness (z.B. Vampire Clanbücker) oder die Klassenbeschreibungen "Alles für den..." aus AD&D-Zeiten.
Wer inhaltlich mit so etwas rechnet, wird begeistert sein, denn das Ordensbuch geht darüber weit hinaus.

Hauptsitz der Michaeliten ist Roma Aeterna, das ewige Rom in den Italienischen Provinzen. Dank der Überschwemmungen handelt es sich aber gar nicht mehr um das Rom, was unsereins ggf. von Postkarten kennt, sondern um eine neue gegründete Ansiedlung. Trotzdem präsentiert sich das Zentrum der angelitischen Kirche in einer unglaublichen Pracht und wird von einem gigantischen Baumwerk übertrohnt - dem Himmel des Michaeliten, den man auch auf der beiliegenden, eindrucksvoll gezeichneten Faltkarte (3x DIN A4) von außen und innen betrachten kann.

Neben einer umfangreichen Beschreibung des Himmels - samt Detail-Illustrationen im Band, erfährt der Leser vieles über Roma Aeterna, die umliegenden Provinzen Italiens und die zahlreichen Verstrickungen der politischen und klerikalen Gruppierungen vor Ort. Wie für Engel üblich, werden alle wichtigen Personen detailliert vorgestellt und exemplarische NSC-Vertreter allgemein beschrieben, ohne den Spielleiter damit zu sehr einzuengen.
Bei all dem darf auch eine Zeittafel und ein historischer Werdegang Italiens, der zugleich auch die Entwicklungsgeschichte der angelitischen Kirche spiegelt, nicht fehlen.
Auch auf die wichtigsten Außenposten der Michaeliten (Jalta, Dover Island, Amman) wird eingegangen.

Die Macht des Wortes
Jede Engel-Schar setzt sich aus fünf Engeln verschiedener Orden zusammen, die von einem Michaeliten aus ihrer Reihe geleitet werden. Michaeliten besitzen besondere Fähigkeiten, wie etwa ihre telepathische Kommunikation, die zusammen mit ihrer hervoragenden taktischen Kenntnis, eine optimale "Leitzentrale" für die Schar darstellt.
Der Band beschreibt - sehr eindrucksvoll - das Erwachen und die anschließende Ausbildung der Michaelitischen Engel. Dazu gehören das Zusammenarbeiten mit anderen Engeln, die schönen Künste (Malerei oder Musik), Kriegstaktik und -führung, Meditation und Kampf.
Der Band geht auch auf die Eigenheiten der Engel ein, die allein mit dem Verhalten der Michaeliten zu tun haben und deren Sicht auf die nahe Umwelt und die Welt außerhalb des Ordens. Eine kleine Auswahl an streng gehüteten michaelitischen göttlichen Mächten und die Beschreibung der Waffen (Lanze und langes Messer) rundet das Bild ab.
Natürlich dürfen auch die Beschreibungen einiger exemplarischer Engelsvertreter (Archetypen) nicht fehlen, wie man es ggf. bereits von WOD-Quellenbänden gewohnt ist. Die Spielwerte dazu sind jeweils für das Arkana-System und das D20-System angegeben.

Den Abschluß bilden die Beschreibungen der wichtigsten Personen des Michaelitischen Ordens. Allen voran Pontifex Maximus Petrus Secundus (quasi der unsterbliche Papst), Vermonte Brindisi (der Ab der Michaeliten), zudem den Prior, den Tempelherrn und einige herausragende Köpfe des Beraterteams um den Pontifex Maximus... insgesamt ein klein wenig über die Pläne und Eigenheiten der Mächtigen und obersten Handlanger des Ordens.

Technisches
Exzellent. Die Texte sind stilistisch und von der Rechtschreibung her super. Dazu allerorten passende und sehr schön gezeichnete Illustrationen - Gemälde und Kartenwerk. Kurze, einem Roman würdige Zwischenspiele leiten die Kapitel ein und bringen den Leser in die richtige Atmosphäre. Tabellen wurden auf ein Minimum reduziert und stattdessen viel Raum für ein schönes Layout verwendet. Rundum tolle Arbeit!

Fazit:
Wer Chroniken der Engel bereits spielt bzw. leitet, für den ist dieser Band quasi Pflichtlektüre und jeden Euro wert. Für alle anderen, die Engel nur vom Hören-Sagen kennen ist dieser Band ein weiteres Argument, endlich zuzuschlagen und Engel einmal selbst auszuprobieren. Wer sich vorab richtig in Stimmung bringen, der besorge sich die Roman-Triologie Hiobs Botschaft.
Ein sehr guter Quellenband, ein wichtiges Fragment zur Spielwelt und eine Qualität wie man sie von Engel gewohnt ist.

Es gibt eine weitere Rezension von Greifenklaue zu diesem Produkt! Lesen?


www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio

Dogio the Witch

Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Dogios Produkt-Tip:
  • Ordensbuch: Raphaeliten
  • Ordensbuch: Gabrieliten
  • Chroniken der Engel RPG
  • Diesen Artikel kaufen

    Qualität Text
    Qualität Optik
    Nutzen/Spaß
    Gegenwert
    Wie wird gewertet?

    Name: Ordensbuch: Michaeliten

    Art: Quellenmaterial für Engel; 96 Seiten; Softcover + Faltplan;

    Publikationsjahr: 2002

    ISBN-10: 3-93528-247-8

    ISBN-13: 978-3-93528-247-5

    Preis: 18 Euro

    Kontakt: Feder&Schwert

    [Dieses Fenster schließen]

    5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
    Rezensionen bei drosi.de
    - Zur MD-Rezension Please note:
    The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
    The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
    Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20