drosi.de | Rezensionen | Ravenloft d20 | Gesichter des Schreckens
Ravenloft d20 - Gesichter des Schreckens

Zu dem schmucken vierseitigen Spielleiterschirm braucht man wohl nicht allzu viel Worte zu verlieren. Dort findet man eine zweiseitige Tabelle für Fertigkeitswürfe nach Schwierigkeitsgrad, Tabellen für Macht-, Furcht- und Horrorwürfe, ergänzende Waffen / Ausrüstung und für Ravenloft typische Ausrüstung. Wer in D&D3 nicht topfit ist, wird also auf den entsprechenden D&D-Spielleiterschirm und die dort aufgeführten Informationen nicht verzichten wollen.

Zum Glück hat man auch beim beiliegenden Band Gesichter des Schreckens nicht auf ein Softcover verzichtet, wie dies in solchen Kombi-Packs ja leider häufiger der Fall ist. Der mit 66 Seiten recht knappe Quellenband enthält zahlreiche Beschreibungen der Dunklen Herrschern Ravenlofts, natürlich inkl. einer kurzen Beschreibung ihrer Domänen, die die Ausführungen im Grundband um die Informationen ergänzt, die in Spielerhänden nichts zu suchen haben.

Da jede Domäne sich nach ihrem Herrscher orientiert ist es im Prinzip möglich, in sehr geringer Distanz auf die unterschiedlichsten Vertreter des finsteren Genres zu treffen: Vampire, Leichnahme, Gestaltwandler, Geister, Golem, böse Hexen und menschliche Herrscher, die sich ihr Reich durch bösartige Taten oder den besonderen Fluch verdient haben, der auf ihnen ruht.
Jeder Herrscher wird auf gleiche Weise vorgestellt: Informationen zum Herrschers mit Werten und zum Hintergrund - was eine innere Sicht, sowie die Sicht der Domänenbewohner beinhaltet. Hinzu kommt eine Beschreibung des Horts, d.h. des favorisierten Rückzugsortes, das Kampfverhalten, die Methode die eigenen Domänengrenzen zu verschließen und besondere Eigenheiten der Domäne - seien es herausragende Bewohner, Vasallen oder Örtlichkeiten.

Etwas einsam wirkend - wird zudem am Anfang des Bandes auf einer Doppelseite die Prestige-Klasse des Hexenjägers vorgestellt.

Technisches
Optische entspricht der Band sehr dem Grundbuch, was vor allem auch ordentliche Illustrationen der einzelnen Herrscher beinhaltet und ein angenehm düsteres Layout. Die Texte sind ebenfalls von guter Qualität.

Fazit:
Nun, wer Ravenloft ernsthaft leiten will, und nicht alle RL-Romane gelesen hat bzw. bereits die alte AD&D-Ausgabe der Ravenloft-Serie besitzt, ist auf die Beschreibungen in diesem Band wohl notgedrungen angewiesen. Normalerweise halte ich von diesem Informations-Splitting ja nicht sonderlich viel, aber in diesem Fall will ich mal ein Auge zudrücken. Vor allem auch deshalb, weil zu Ravenloft nie die Masse an Quellenbänden erschienen ist oder erscheinen wird, so daß man diese zusätzliche Ausgabe wohl verkraften kann.


www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio

Dogio the Witch

Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Gesichter des Schreckens

Art: Quellenmaterial für Ravenloft d20; 64 Seiten; Softcover und Sichtschirm;

Publikationsjahr: 2003

ISBN-10: 3-93528-266-4

ISBN-13: 978-3-93528-266-6

Preis: 23 Euro

Kontakt: Feder&Schwert

Klick für Vollbild

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
- Zur MD-Rezension Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20