drosi.de | Rezensionen | Shadowrun Romane | Kellan Colt 24 oder 72: Fallen Angels
Shadowrun Romane - Kellan Colt 24 oder 72: Fallen Angels

Mit dem Roman Fallen Angels ist endlich der dritte und letzte Teil der Kellan Colt-Triologie erschienen. In den ersten beiden Teilen Born to run und Giftmischer durfte der Leser miterleben wie das unbedarfte "Mädchen vom Lande" versuchte, sich mit ihren ersten Erfahrungen als Vorstadt-Shadowrunner in der Schattenmetropole Seattle durchzuschlagen. Einige ernüchternde und beinahe tödliche Zwischenfälle später, hatte nicht nur Kellan, sonder nauch der Leser die Lektionen der Schatten begriffen: sei professionell, traue niemandem und erwarte den Tod hinter jeder Ecke.

Grund für Kellan Colts Reise nach Seattle sind die Hinterlassenschaften (Kleidung und einen verzauberten Anhänger) ihrer verstorbenen Mutter, in deren Fußstapfen als Runnerin sie treten möchte. Ihr ist es auch wichtig herauszufinden, welches Schicksal ihre Mutter ereilt hat, nachdem sie eines Tages spurlos verschwunden war. Seattle scheint der ideale Ausgangspunkt für ihre Suche zu sein, doch die Schatten sind kurzlebig und Informationen über Shadowrunner rar und teuer.

Kellan hat Glück und ann ein paar wertvoller Kontakte knüpfen. Unter anderem zu Ihren beiden Mentoren, dem arroganten Troll-Magier Lothan und der mit allen Wassern gewaschenen elfischen Einbrecherin Midnight.

In Fallen Angels steigt Kellan mit Freude in einen von Midnight organisierten Run ein - allein schon, um den anstrengenden magischen Übungen Lothans für ein paar Tage zu entrinnen. Die Datenextraktion aus einer Klinik läuft anfangs problemlos, doch schon bald wird Kellan auf offener Straße angegriffen. Es besteht kein Zweifel, dass eine Verbindung zu Ihrem letzten Run besteht.
Da kommt ein weiteres Angebot von Midnight gerade recht: zusammen mit Orion, dem elfischen KI-Adepten, sollen die beiden als eine brisante Datei aus einer Arkolologie extrahieren, die mitten in Portland - im Elfenland Tir Tairngire - liegt. Vor den Dreien liegt ein aufregendes Abenteuer, bei dem sich nicht nur Kellan und Orion näher kommen, als es für Shadowrunner angemessen ist, sondern Kellan auch das Geheimnis um das Verschwinden Ihrer Mutter aufklären kann.

Fallen Angels ist, wie vom Ende einer Trilogie zu erwarten, der Roman, der alle losen Enden zusammenführt. Zwar werden die meisten Leser der Trilogie sich schon aus den ersten beiden Teilen ihre Geschichte zusammengereimt haben, aber die vom Autor Stephen Kenson erdachte Geschichte, hält doch noch die ein oder andere interessante Wendung.

Technisches
Die Kellan Colt-Triologie ist eine Geschichte, die sich ideal für Neueinsteiger in die Welt von Shadowrun eignet, da hier so ziemlich alle wichtigen Klischees und Archetypen durchgekaut werden, die das Cyberfantasy-Setting zu bieten hat. Auch der Umstand, das der Leser gemeinsam mit dem Neuling Kellan in die Welt der Schatten eintaucht, unterscheidet den Roman von anderen, die sich mit "fortgeschrittenen" Shadowrun-Romanen, die sich in komplizierten Planungen, technischen Daten und hochkomplexen Handlungen verlieren.
Dabei ist die Kellan Colt-Triologie vor allem eines: unterhaltsam. Eine gute Mischung.
Es sei noch angemerkt, daß sich die meisten Helden der Trilogie auch als wunderschön designte Actionfiguren erwerben lassen, um die herum ein eigenes Spiel "Shadowrun Duels" designt wurde. Selbst wenn man das Spiel, wie ich, nicht erwähnenswert findet, sind die Figuren doch ein Zierde für jede Vitrine!

Fazit:
Ich kann die Kellan Colt-Triologie jedem Shadowrun-Fan und solche die es werden wollen, ohne Einschränkung empfehlen. Stephen Kenson hat eine sehr schöne Geschichte zusammengeschrieben, die alle Elemente von Shadowrun aufgreift und in drei spannenden Romanen verarbeitet. Auch die deutsche Übersetzung von Christian Jentzsch ist gut gelungen.


www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio

Dogio the Witch

Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Dogios Produkt-Tip:
  • Kellan Colt 1: Born to run
  • Kellan Colt 2: Giftmischer
  • Diesen Artikel kaufen

    Qualität Text
    Qualität Optik
    Nutzen/Spaß
    Gegenwert
    Wie wird gewertet?

    Name: Kellan Colt 24 oder 72: Fallen Angels

    Art: Roman für Shadowrun Romane; 354 Seiten; Taschenbuch;

    Publikationsjahr: 2006

    ISBN-10: 3-89064-549-6

    ISBN-13: 978-3-89064-549-0

    Preis: 9 Euro

    Kontakt: FanPro
    Homepage: www.fanpro.com

    [Dieses Fenster schließen]

    5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
    Rezensionen bei drosi.de
    Please note:
    The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
    The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
    Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20