drosi.de | Rezensionen | Shadowrun Romane | Im Fadenkreuz (21 oder 70)
Shadowrun Romane - Im Fadenkreuz (21 oder 70)

Als der Rabenschamane Spider etwas gelangweilt durch Berlins Seitenstrassen streift, treibt ihn die Neugierde dazu, den vermeintlichen Überfall zweier Ganger auf einen kleinen Laden zu beobachten. Gerade als die beiden ihr Programm durchziehen wollen, kommt es im Laden zu einer Explosion und Schiesserei, in deren Verlauf ein Verletzter mit einem Koffer aus dem verrauchten Laden stolpert.
Ohne lange zu überlegen greift sich Spider den Koffer und ahnt nicht, welchen Spießrutenlauf er damit auslösen wird...
Erste Anlaufstelle für das Knacken des Koffers ist sein Rigger-Kumpel und Mechaniker Ali. Doch bevor der den Koffer öffnen kann, tauchen ungebetene Gäste auf und zwingen Spider und Ali mit Waffengewalt zur Flucht - fortan geht es mit einem Mini-Uboot quer durch die feuchte und critterverseuchte Unterwelt von Berlin.
Der Inhalt des Koffers entpuppt sich als zwei Gehäuse mit diversen Anschlüssen, die extrem nach kostspieliger High Tech stinken...
Parallel dazu werden Jade und sein Team von einer unbekannten Partei angeheuert, um entwendete Prototypen zurückzuholen.

Ein ungleicher Wettlauf zwischen den beiden Teams beginnt, der auf Jades Seite zusätzlich dadurch behindert wird, dass in seinem Team seit einem geplatzen Run extreme Spannungen zwischen den Teammitgliedern herrscht. Als es zum Showdown zwischen den beiden Teams kommt, wird ihnen klar, daß es offensichtlich noch eine dritte Partei gibt die sie im Fadenkreuz hat.

Petra Prinz hat einen interessanten Roman geschrieben, der vor allem von der Beschreibung der Berliner Kanalisation, der anarchischen Zone und den völlig unnormalen Alltagsproblemen eines Shadowrunner-Teams lebt.
Es ist weniger die etwas zu vorhersehbare Geschichte, die mir besonders gut gefallen hat, als die Ausarbeitung der einzelnen Charaktere und die vielen Details über Berlin und die Hauptfiguren dieses Romans.

Fazit:
Als Fan der Shadowrun-Romane macht man mit dem Kauf von Im Fadenkreuz sicherlich keinen Fehler. Im Vergleich zu so manchem amerikanischen Roman schneidet er ebenbürtig bis überlegen ab. Allerdings ist man hierzulande mittlerweile von Autoren wie Lara Möller und Andre Wiesler verwöhnt - und im direkten Vergleich dazu kann Im Fadenkreuz leider nicht ganz mithalten.

Es gibt eine weitere Rezension von Erik Schreiber vom Bücherbrief zu diesem Produkt! Lesen?


www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio

Dogio the Witch

Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Im Fadenkreuz (21 oder 70)

Art: Roman für Shadowrun Romane; 300 Seiten; Taschenbuch;

Publikationsjahr: 2005

ISBN-10: 3-89064-543-7

ISBN-13: 978-3-89064-543-8

Preis: 9 Euro

Kontakt: FanPro
Homepage: www.fanpro.com

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20