drosi.de | Rezensionen | DSA | Basargeschichten (141)
DSA - Basargeschichten (141)

Basargeschichten ist eine Abenteuersammlung von sieben Abenteuer für das Rollenspiel "Das schwarze Auge". Die Abenteuer sind für drei bis fünf erfahrene Helden geeignet und kommt passend zum Regionalspielhilfe "Land der Ersten Sonne" auf den Markt.

Der Band beginnt mit einem kurzen Vorwort, indem die einzelnen Abenteuer vorgestellt werden und eine Karte Aufschluss über die Handlungsorte gibt. Weiterhin gibt es Hinweise zu den unterschiedlichen Regelwerke und Spielhilfen, die für ein vernünftiges Spiel sinnvoll sind. Die sieben Abenteuer können zu einer Kampagne verbunden werden, wobei sogleich das erste Abenteuer die Grundlage dafür bietet. Zusätzlich können Abenteuer aus den Anthologien Drachenoden, Verwunschen und Verzaubert, sowie Karawanenspuren verwendet werden.

"Die letzte Strophe" von Dennis Schmidt richtet sich an drei bis sechs unerfahrene bzw. nicht so erfahrene Helden.
Die Helden werden für eine Expedition angeworben. Grundlage für die Expedition ist eine alte Strophe, die Hinweise auf die Suche gibt. Es beginnt eine interessante Reise, bei der die Helden eine Konkurrentin haben, mit der sie sich immer wieder duellieren müssen.
Das Abenteuer ist der klassische Wettlauf zwischen zwei Expeditionsteams. Leider geht dabei der Hauch von 1001 Nacht etwas verloren. Die groß angelegte Kampagne kann auf den insgesamt vierzehn Seiten nicht vollständig ausgearbeitet sein, sodass dem Spielleiter noch einige Arbeit ins Hause steht, wenn er das Abenteuer in einer Kampagne einbauen möchte. Trotzdem gefällt mir dieses Abenteuer sehr gut.

"Der siebente Schleicher" von Gregor Rot richtet sich an drei bis sechs Einsteigerhelden.
Die Helden bewahren in Khunchom einen kleinen Jungen von zwei Hunden. Aus Dank werden sie von ihm eingeladen mit ihm zu seinem Freund und Märchenerzähler zu kommen. Dort hören sie die Geschichte von der Befreiung Nedimes aus dem Palast des Sultans und erfahren auch etwas über den sagenhaften siebten Schleicher. Nun wird wieder eine Blume des Kalifats in der Palaststadt gefangen gehalten und die Helden sollten sie befreien.
Das Abenteuer ist geradlinig, bietet aber bei einem guten Spiel des Spielleiters Platz für eigene Aktionen der Helden. Mir hat das Abenteuer gut gefallen und hat auch den Flair von den orientalischen Geschichten.

"Piratenblut" von Mirko Krech ist für mittel bis erfahrene Helden geeignet.
Auch dieses Abenteuer beginnt in Khunchom. Aus dem Museum im Kulibin-Haus wurde ein Ausstellungsstück gestohlen. Es handelt sich um einen legendären Khunchomer, der einem gefürchteten Piraten gehört hat. Doch aus Aufklärung des Diebstahls wird eine Entschlüsselung der Wahrheit über den Gegenstand.
Ein schöne Verbindung zwischen den unterschiedlichen Elementen des Rollenspiels. Hier wird geschickt ein Stadtabenteuer mit einem Seeabenteuer vermischt und die Helden gefordert.

"Unter Skorpionen" von Heike Wolf ist ebenfalls für mittel bis erfahrene Helden konzipiert.
Das Abenteuer berührt Hintergründe die in der Spielhilfe "Land der Ersten Sonne" unter dem Kapitel "Hinter dem Schleier" behandelt werden. Es ist daher ratsam, die Spielhilfe sein Eigen zu nennen, wenn man dieses Abenteuer spielen möchte.
Das Abenteuer spielt in Elburum und die Helden sollen nach einem Entführten suchen und werden zum Spielball der unterschiedlichen Parteien. Durch das geschickte Sammeln von Informationen können die Helden vielleicht einen Blick hinter den Schleier werfen.
Das Abenteuer ist interessant, doch durch die enge Verknüpfung mit der Spielhilfe, ist der Spielleiter schon gezwungen, sich gut vorzubereiten.

"Erben alten Blutes" von Tobias Hamelmann richtet sich an Einsteiger bzw. mittel erfahrene Spieler.
Das Abenteuer spielt in Fasar. Die Helden geraten dabei durch Zufall den Streit zwei Kultet. Ein magisches Artefakt, dass ihnen in die Hände fällt, spielt dabei ein zentrale Rolle.
Das Abenteuer ist sehr schön und eine ausführliche Erzählung würde schon zuviel von der Lösung verraten.

"Die Macht des Wasser" von Stephanie Ribbeck ist für gering bis mittel erfahrenen Spieler gedacht.
Die Helden werden nach Khorestan geschickt. Dort sollen sie Helden herausbekommen, warum das Land vertrocknet und das Wasser nicht mehr fließt.
Die Helden müssen dazu tief in die lokale Geschichte eintauchen und sich auf die Suche machen nach einigen Gegenständen. Das Abenteuer ist sehr gut ausgearbeitet und leicht zu meistern.

"Der unsichtbare Tod" von Heike Wolf ist für Einsteiger geeignet und das kürzeste in dem Band.
Das Abenteuer spielt in Zorgan, das legendär ist durch die gleichnamig Krankheit und leider bricht diese wieder aus, als die Helden in der Stadt sind.
Das Abenteuer ist nur sechs Seiten lang. Trotzdem ist sehr gut, aber es erfordert noch einige Arbeit vom Spielleiter.

Das Titelbild zeigt einen Tulamiden vor verschiedenen anderen Bilder. Ein Bezug zu den Abenteuer besteht nicht. Die einhundertundzwei Seiten des Hardcovers sind in schwarzweiß. Der Text ist gut zu lesen und das Layout identisch mit denen der anderen Publikationen. Schön sind die Zeichnungen und auch die Bodenpläne zu den Abenteuer. Auch bei diesem Band befinden sich im Buchrücken die wichtigsten Karten und Handouts zum herausnehmen.
Interessant ist, dass der Band für drei bis fünf Helden gedacht ist, wobei jedes einzelnen Abenteuer für drei bis sechs Helden spielbar ist.

Fazit:
Wer sich für die Region interessiert und die Regionalspielhilfe "Land der Ersten Sonne" besitzt, sollte diesen Band kaufen. Sechszehn Euro für sieben sehr gute Abenteuer ist ein fairer Preis.


www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Thomas König
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Basargeschichten (141)

Art: Abenteuer für DSA; 102 Seiten; Hardcover;

Publikationsjahr: 2005

ISBN-10: 3-89064-429-5

ISBN-13: 978-3-89064-429-5

Preis: 16 Euro

Kontakt: FanPro
Homepage: www.fanpro.com

Klick für Vollbild

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20