drosi.de | Rezensionen | DSA | Verwunschen und Verzaubert
DSA - Verwunschen und Verzaubert

"Verwunschen und Verzaubert" ist eine Abenteuersammlung von sechs märchenhaften Kurzabenteuern für das Rollenspiel "Das schwarze Auge". Zum zweihundertsten Geburtstag von Hans Christian Andersen leistet nun auf Aventurien seinen Beitrag.

Im Abenteuer "Mamortränen" von Falk Behr und Thomas Finn werden die Helden zunächst angeheuert von einem Alchimisten. Sie sollen ihn begleiten auf seiner Reise nach Kaldenberg. Dort gibt es eine Mamorstatue, die einmal im Jahr Tränen vergisst. Viele Alchimisten sind auf der Jagd nach den Tränen und zu wird schon die Reise zu einer Herausforderung mit vielen Hindernissen. In Kaldenberg können die Helden dann die Wahrheit über die Statue herausbekommen und dabei auch noch eine Jugendband retten.
Das Abenteuer ist mein Liebling in diesem Band. Es gibt eine sehr schöne Hintergrundgeschichte, die sich auch den Helden nach und nach öffnen wird. Auch die verschiedenen Handlungsabschnitte sind schön beschrieben und bieten den Helden genug Freiraum, obwohl es sich um eine geradlinige Geschichte handelt.

Im Abenteuer "Die Bestie von Fairngard" von Tobias Radloff haben die Dorfbewohner durch eine unachtsame Handlung einen alten Schutz aufgehoben. Seit dem treibt die Bestie ihr Unwesen und es liegt an den Helden sie zu stoppen, sowie den Schutz neu aufleben zu lassen.
Das Abenteuer ist nicht so ganz märchenhaft, das es viele klassische Fantasyelemente enthält und auch außerhalb dieses Rahmens bestand haben könnte. Trotzdem ist es sehr gut und liefert eine sehr schöne Hintergrundgeschichte, die auch den Spieler nicht verborgen bleiben wird.

"Damast und Silberglanz" von Katharina Pietsch und Tyll Zybura spielt in Rashdul und hat einen Touch von den Geschichten aus 1001 Nacht. In einem Gasthof lernen die Helden einen Luftdschinn kennen, der in einem Spiegel gefangen ist und von den Helden befreit werden möchte. Allein der Anfang ist sehr gut gelungen und der weitere Verlauf ist sehr unterhaltsam.
Das Abenteuer lebt durch den Flair des Orientalischen. Die Handlung ist relativ geradlinig, doch bietet sich durch die Stadt Rashdul genug Möglichkeiten für ein freies Spiel. Das Geschichte nicht zeitlich gebunden ist, kann es gut sein, das Helden und dabei meine ich ins Besondere meine Gruppe, sich wieder einmal in Nebenhandlungen austobt.

In "Sieben Leben" von Astrid Mosler und Oliver Hoffmann helfen die Helden zunächst einer Hexe ihr Vertrautentier wieder zu finden. Dabei handelt es sich um eine Katze und bei den Nachforschungen erfahren die Helden, dass schon einige Katzen in den letzten Wochen im Dorf verschwunden sind. Nun ist es an den Helden, die märchenhaften Zusammenhänge zu ergründen.
Das Abenteuer ist ein Detektivabenteuer mit einem märchenhaften Ende. Es ist gerade für Katzenfreunde, wie mich, sehr unterhaltsam.

Die Helden erreichen im Abenteuer "Ogerzähne und Hühnerdiebe" von Mark Wachholz gerade rechtzeitig das Dorf um einer Hexenproben beizuwohnen. In der Nacht werden sie von einem Geist gebeten, die vermeintliche Hexe zu retten und das wahre Geheimnis der düsteren Ereignisse um das Dorf zu ergründen.
Das Abenteuer ist eine Expedition durch einen düsteren Wald an dessen Ende die Helden die Lösung finden werden. Unterhaltsam sind die Ereignisse zwischendurch, sodass nicht nur der Kampf im Fordergrund steht.

Im Abenteuer "Der gestohlene Traum" von Martina Noeth und Tobias Hamelmann sollen die Helden eine Artefakt von Kuslik zu Jarek Sturmfels von Schattengrund zu bringen. Bei dem Artefakt handelt es sich um einen Gegenstand der mit Traum- und Globulenreisen zu tun hat. Selbstverständlich verläuft die Reise nicht so ruhig, sondern der ein oder andere Zwischenfall ereignet sich. Am Ende werden die Helden eine Traumwelt betreten und dazu gibt es ein Heckenlabyrinth zum ausschneiden.
Das Abenteuer ist ein gelungener Abschluss dieser märchenhaften Abenteuersammlung. Mit dem Besuch der Traumwelt gibt es eine weitere Facette des Spiels.

Am Ende des Buches befinden sich die Karten zu den verschiedenen Abenteuern. Der Text ist gut zu lesen und vernünftig strukturiert. Ein Inhaltsverzeichnis befindet sich am Anfang. Das Hardcover umfasst insgesamt sechsundneunzig Seiten. Die Illustrationen sind im typischen schwarze Auge Stil und passen zum Text.

Fazit:
Wer einmal sechs gute kampagnenlose Abenteuer braucht, dem sei diese Sammlung empfohlen. Es ist eigentlich für alle Geschmäcker etwas dabei und mit sechzehn Euro auch zu einem erschwinglichem Preis zu haben.


www.DRoSI.de
die beste Adresse,
seit es Rollenspiele gibt
© Copyright by Dogio
Thomas König
Mehr zum Thema
Links zum Thema
Diesen Artikel kaufen

Diesen Artikel kaufen

Qualität Text
Qualität Optik
Nutzen/Spaß
Gegenwert
Wie wird gewertet?

Name: Verwunschen und Verzaubert

Art: Abenteuer für DSA; 100 Seiten; Hardcover;

Publikationsjahr: 2005

ISBN-10: 3-89064-391-4

ISBN-13: 978-3-89064-391-5

Preis: 16 Euro

Kontakt: FanPro
Homepage: www.fanpro.com

Klick für Vollbild

[Dieses Fenster schließen]

5155 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Rezensionen bei drosi.de
Please note:
The names of all or most of the games and their logos on the subsequent pages are trademarks or registered trademarks of the owning company. Any use on this or subsequent pages should not be misconstrued as a challenge to said trademarks, nor as an attempt to infringe upon any copyrights that may be owned by said companies.
The drosi.de content and database is © 1998-2008 by Uwe 'Dogio' Mundt.
Letzte Änderung / Last modify: 2008-01-20